17.05.2021 – 14:04

FinScan

Pittsburgh

FinScans neue Matching-Engine, Focus, nutzt eine revolutionäre Technologie, um erklärbare Ergebnisse für Aufsichtsbehörden und Compliance-Beauftragte zu liefern

FinScan, ein weltweit führender Anbieter von Compliance-Lösungen zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML – Anti-Money Laundering), gab heute die Einführung seiner neuesten Screening-Engine, Focus, bekannt. FinScan Focus integriert fortschrittliche KI, linguistische Analysen, kulturelle Anomalien und Dateneinblicke, um Compliance-Verantwortlichen, die ihre Programme zum Screening von Sanktionen und politisch exponierten Personen (PEP) modernisieren möchten, ein noch nie dagewesenes Maß an Transparenz und Kontrolle zu bieten.

Regulatorische Inspektionen führen oft zu zusätzlichen Screening-Verpflichtungen, einschließlich der Notwendigkeit, gegen breitere Listenkriterien zu screenen, das Testen und Abstimmen von Matching-Regeln, um akzeptable Ergebnisse zu finden, und die Implementierung eines umfassenderen Screening-Programms beim Onboarding. Die Implementierung von Änderungen innerhalb eines engen Zeitrahmens bei gleichzeitigem Versuch, die Auswirkungen auf die Abgleichsraten, den Personalbestand und das Gesamtvolumen der Warnmeldungen zu verstehen, stellt eine weitere Belastung für die ohnehin schon überlasteten Compliance-Mitarbeiter dar. Darüber hinaus müssen die Compliance-Beauftragten bereit sein, den Prüfern die Konfiguration ihrer Screening-Methode zu erklären und zu erläutern, warum es zu Übereinstimmungen kommt oder nicht.

„FinScan Focus hilft Compliance-Experten, die wachsenden Herausforderungen beim Screening durch seine immersiven, auf prädiktiver Analytik basierenden Sandbox-Simulationen zu bewältigen“, sagt Kieran Holland, Leiter der technischen Lösungen bei FinScan. „Diese Simulationen beseitigen das Rätselraten darüber, wie sich die Änderungen auf die Anzahl der Warnungen auswirken, die das Unternehmen erwarten kann. Und dadurch, dass die Compliance-Verantwortlichen eine vollständige und granulare Kontrolle über verständliche Abgleichsregeln haben, macht FinScan es ihnen leicht, ihre Ergebnisse den Aufsichtsbehörden zu erklären.“

Basierend auf der firmeneigenen KI-Technologie reduziert FinScan Focus die Abhängigkeit von Transliterationsfunktionen, indem es verschiedene Namenskonventionen und eine kulturell-intelligente Parsing-Technologie einbezieht. Dies führt zu besseren Matching-Ergebnissen und macht es zu einer globalen Lösung unabhängig von Sprache und Alphabet.

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden eine einzigartige Kombination von Best-in-Class-Innovationen sowohl im Bereich der künstlichen Intelligenz als auch der Datenabgleichstechnologie anbieten zu können“, so Randal Skipper, President of Global Field Operations, FinScan. „FinScan Focus kombiniert unsere Erfahrung im Bereich Datenqualität mit unseren Fähigkeiten in der Computerlinguistik, um Kunden eine Lösung zu bieten, die menschliches Verhalten modelliert. Die äußerst intuitiven und konfigurierbaren Dashboards von Focus ermöglichen eine fortschrittliche Überwachung und Verwaltung von Screening-Warnungen und sind damit ein großer Fortschritt gegenüber herkömmlichen Technologien und Arbeitsabläufen.“

Um mehr über FinScan Focus zu erfahren, sehen Sie sich bitte unser Webinar „Introducing FinScan Focus – NextGen AML Screening“ am 20. Mai 2021 an. Oder kontaktieren Sie uns direkt, um mit einem FinScan-Spezialisten zu sprechen.

Pressekontakt:

Karin O’Sullivan
kosullivan@innovativesystems.com
412-937-7678

FinScan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.