Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Weitere hochgradige Gehalte bei Bluestone Resources und neue Goldfunde bei Treasury Metals

.
Bluestone Resources knüpft an konstant hochgradige Gehalte weiter an

Gerade erst hatte das kanadische Explorationssunternehmen Bluestone Resources (ISIN: CA09626M3049 / TSX-V: BSR), das in Guatemala sein aussichtsreiches ‚Cerro Blanco‘-Edelmetallprojekt betreibt, hochkarätige Bohrresultate aus seinem laufenden ‚Infill‘-Ressourcenumwandlungsprogramm bekannt gegeben und sorgt nun abermals mit sehr guten Gehalten aus Kanalproben für Aufsehen!

Während man bei den ‚Infill‘-Bohrungen zum Beispiel über 13,7 m 11,2 g/t Gold (Au) und 78 g/t Silber (Ag) durchschnitt sowie im südlichen Bereich 49,2 g/t Au und 42 g/t Ag über einen 2,3 m langen Abschnitt durchteufte, lieferten die jüngsten Kanalproben aus zwei hochwertigen Adern in zwei getrennten Erschließungsbereichen sowohl in der Nord- als auch in der Südzone des ‚Cerro Blanco‘-Untertageabbaus Gehalte von bis zu 22,4 g/t Au und 122 g/t Ag über 22 m.

„Die Probenentnahme während des Vortriebs entlang des Venenstrichs hat zu konstanten Graden und Breiten mit guter Kontinuität geführt.  Wir freuen uns, dass die Vene VS_10 im Süden mehr als 22 g/t Au über die 22 m Länge der abgeschlossenen Erschließung aufweist. Wir verbessern unser Wissen über Erzkörper kontinuierlich, während wir uns auf den Untertagebau und die baubezogenen Aktivitäten im nächsten Jahr vorbereiten”, erklärte der Präsident und CEO, Darren Klinck, der mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden ist.

Damit konnte Bluestone Resources – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299244 – einmal mehr das enorme Potenzial des ‚Cerro Blanco‘-Projekts unterstreichen, für das übrigens auch schon eine Machbarkeitsstudie existiert, die eine robuste Wirtschaftlichkeit mit einer schnellen Amortisation bescheinigt. Dabei wird eine durchschnittliche jährliche Produktion von 146.000 Unzen Gold für die ersten drei Produktionsjahre in Aussicht gestellt, bei Gesamtkosten von gerade einmal 579,- USD je Unze. Sehr spannend also, was sich gerade bei Bluestone Resources zusammenbraut. 

Treasury Metals mit neuen Goldfunden in der ‚W3‘-Zone

Auch bei Treasury Metals (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML – https://www.youtube.com/watch?v=puN7UI1QvR0&t=20s -) freut man sich über sehr erfolgreiche Bohrungen, die der ‚Earn-in‘-Optionspartner G2 Goldfields Inc. auf dem 100%-unternehmenseigenen Goldprojekt ‚Weebigee-Sandy Lake‘ im Nordwesten von Ontario niedergebracht hat. Denn 450 g/t Au über 0,75 m und 11,85 g/t Au über 1,40 m in zwei Bohrlöchern lassen auf signifikantes Potenzial der Blockzone ‚Weebigee Main’ schließen. Zudem wurde der Fund einer neuen hochgradigen, oberflächennahen Zone auf ‚Sandy Lake‘ gemeldet, der sich etwa 1,8 km westlich der entdeckten ‚W1‘ und ‚W2‘-Zone befindet.

Die ‚W3‘-Zone wurde zunächst durch sieben Bohrlöcher getestet, wobei bereits sechs Untersuchungsergebnisse vorliegen. Von besonderer Bedeutung sind drei Goldmineralisierungen, die die Länge der Zone auf 60 m bei sehr hohen Goldgehalten von bis zu >450 g/t ausdehnen.

Fünf weitere Bohrlöcher wurden in den Bereichen ‚W1‘ und ‚W2‘ niedergebracht. Besonders hervor stachen hier die Bohrungen 19-07 mit oberflächennahen Gehalten ab 7,24 m mit 4,85 g/t Au über 4,85 m und die Bohrung 19-09, die ab einer Tiefe von nur 17,21 m 5,02 g/t Au  über 12 m, inklusive 12,26 g/t Au über 1 m ergab sowie die Bohrung 19-10 mit 2,92 g/t Au über 5 m in nur 40 m Tiefe und 19-11 mit 7,05 g/t Au über 1,94 m in 43,6 m Tiefe und 11,25 g/t Au über 1,56 m in 116 m Tiefe. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die angegebenen Breiten bohrspezifische Kernlängen sind, da aufgrund von unzureichenden Bohrungen die tatsächlichen Breiten noch nicht bestimmt werden konnten.

Die Zonen ‚W1‘ und ‚W2‘ weisen derzeit eine Streichlänge von 600 m auf, in denen bisher mehrere signifikante Goldmineralisierungen von der Oberfläche bis in vertikale Tiefen von mehr als 100 m gefunden wurden. Weitere Bohrungen werden den verborgenen Schatz bestimmt heben, weshalb wir unsere sehr positive Einstellung zum Unternehmen beibehalten.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More