Die diesjährige DK bAV® Präsenz-Jahreskonferenz am 22.10.2020 behandelt diese spannende Frage. Führende bAV-Experten klären unter anderem auch auf, wie der Wechsel einer Pensionskasse gelingen kann.

BildPensionskassen können wegen der Niedrigzinsen ihr Versprechen von garantierten Versorgungsleistungen nicht mehr zuverlässig halten. Kommt es zu Zahlungslücken, sollen Arbeitgeber plötzlich Geld nachschießen. Das wirft bei betroffenen Unternehmen viele Fragen auf. Das DK bAV® greift diese in seiner Jahreskonferenz 2020 auf und informiert in Experten-Vorträgen und einer Podiumsdiskussion einen Tag lang darüber, ob ein Wechsel aus der Pensionskasse sinnvoll ist und wie er gelingt.

Was Arbeitgeber und Berater lange Zeit für unwahrscheinlich hielten, ist Wirklichkeit geworden: Pensionären und Pensionsanwärtern drohen Leistungskürzungen. Auch große Pensionskassen wie die der Caritas und der Deutschen Steuerberater-Versicherung sind betroffen. Schuld sind die historisch niedrigen Zinsen, die auch in absehbarer Zukunft extrem niedrig bleiben werden. Schon jetzt stehen Pensionskassen unter Druck – und die Arbeitgeber sollen im Zweifel nachzahlen. Denn haben sich die Kassen bei ihren Zusagen verkalkuliert, können sie ihren Mitgliedsunternehmen für “Sanierungsbeiträge” in die Tasche greifen. Für viele Arbeitgeber ist das eine böse Überraschung. Denn über die Vertragsklausel, die diese Nachschusspflicht möglich macht, hat die Kasse sie oft gar nicht oder unzureichend informiert. Regulierte Pensionskassen sind für die betriebliche Altersversorgung damit plötzlich zu einem gefährlichen Spiel für die Zukunft geworden. Kalkulationssicherheit? Fehlanzeige. Es herrscht Verunsicherung unter Arbeitgebern und Beratern. Zeit zum Umdenken!

Experten erklären, wie der Wechsel aus der Pensionskasse gelingt

Das DK bAV® greift die Probleme auf, die viele in diesem Zusammenhang umtreiben, und widmet seine Jahreskonferenz am 22. Oktober 2020 der Frage: “Quo vadis, Pensionskasse?”. Ein Experten-Konsortium informiert Betroffene darüber, wie der Wechsel aus der Pensionskasse gelingt und worauf Arbeitgeber und Berater arbeits- sowie steuerrechtlich nun achten müssen. Der Fokus liegt dabei auf Berichten aus der Praxis, sowie der Beantwortung fachlicher Fragen der Teilnehmer. Am Ende des Konferenztages steht die Diskussion der Frage “Verbleib in der oder Wechsel aus der Pensionskasse?”, für die der auf Altersvorsorge spezialisierte Rechtsanwalt Dr. Peter A. Doetsch, Klaus Hartmann vom Bundeszentralamt für Steuern, der Sachverständige für Versicherungsmathematik Stefan Kuhnert sowie Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Franz Ostermayer auf dem Podium Platz nehmen. Das DK bAV® freut sich auf rege Teilnahme.

Weil Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten. Das Formular und eine detaillierte Beschreibung des Programmes finden Sie hier unter den nachfolgenden Link: https://www.dkbav.de/dokumente/upload/DK_bAV_Einladung_Anmeldung_Jahreskonferenz-2020_finale_Fassung_29.07.2020_akt.pdf

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DKbAV eG
Herr Detlef Lülsdorf
Schürerstr. 3
97080 Würzburg
Deutschland

fon ..: 0931-7304170
fax ..: 0931-73041720
web ..: http://www.dkbav.de
email : info@dkbav.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Kanzlei für Versicherungsanalysen
Herr Detlef Lülsdorf
Kornblumenweg 2
50858 Köln

fon ..: 0221-57963771
email : presse@dkbav.de

The Motley Fool
Author: PM-Ersteller

Schreiben Sie einen Kommentar