Vancouver (British Columbia), 24. November 2020 – Exploits Discovery Corp. ((CSE: NFLD) (CNSX:NFLD.CN) (OTC:RNRRF) (FWB: 634-FF) (Exploits oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es die Ergebnisse des Spatiotemporal Geochemical Hydrocarbon- (SGH)-Ausrichtungs-Bodenprogramms bei einer bekannten Mineralisierung bei Jonathans Pond erhalten und die Entnahme von SGH-Proben bei den Goldprojekten Dog Bay und True Grit abgeschlossen hat.

Höhepunkte des Programms

– Die SGH-Technik war bei der Beschreibung der bekannten Goldmineralisierung beim Vorkommen des Erzgangs JP erfolgreich.
– Mit der SGH-Technik werden auch weitere 300 Meter bis zum Erzgangziel JP identifiziert.
– SGH- und Instrumental Neutron Activation Analysis- (INAA)-Anomalien überlagern bekanntes und kürzlich im Rahmen der Schürfgrabungen bei Jonathans Pond entdecktes Gold, wodurch SGH als praktikable Explorationstechnik im Exploits Subzone Gold Belt identifiziert wurde.
– Die Entnahme von 2.021 Proben beim Goldprojekt Dog Bay sowie von 1.041 Proben beim Goldprojekt True Grit wurde abgeschlossen und zur SGH-Analyse an ActLabs in Ontario gesendet.

Michael Collins, Chief Executive Officer von Exploits, sagte: Exploits freut sich, dass die Ergebnisse der SGH-Ausrichtungsuntersuchung mit der bekannten Mineralisierung beim Projekt übereinstimmen, neue Ziele liefern und die Pläne von Exploits hinsichtlich der Identifizierung von Gold durch die Bodendecke in der Exploits Subzone validieren. Wir freuen uns auf den Erhalt der Ergebnisse unserer SGH-Untersuchungen bei den Projekten Dog Bay und True Grit Gold.

Die SGH-Ausrichtungsuntersuchung wurde so konzipiert, dass mehrere 100 Meter voneinander entfernte Linien bekannte Gold- und Sulfidmineralisierungen in Ausbissen und Schürfgräben mit bis zu 28,8 Gramm Gold pro Tonne beim Goldprojekt Jonathans Pond durchschneiden. Die Probenabstände beliefen sich auf 25 Meter, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, SGH-Strukturen zu identifizieren, die von der Goldmineralisierung in den mit Geschiebemergel bedeckten Erzgängen und dem Muttergestein ausgehen. Die Ergebnisse zeigen, dass die SGH-Untersuchungen neue Gebiete lieferten, die für Explorationen angepeilt werden können, und bekannte Ergebnisse bestätigte, was beweist, dass dies ein wertvolles Instrument sein wird, um durch das glaziale Deckgestein und zum Festgestein zu blicken.

Diese Studie verdeutlicht die Machbarkeit der Untersuchung als Explorationsinstrument im Exploits Subzone Gold Belt. Die INAA wurde auch an den Bodenproben durchgeführt, um orogenische Goldsystem-Spurenelemente im Boden selbst zu untersuchen und sie mit den SGH-Strukturen in Beziehung zu setzen. Erhöhte Gold-, Arsen- und Antimonwerte wurden im Boden identifiziert und stimmen grob mit hohen SGH-Resonanzen überein, was darauf hinweist, dass die Gletscherbewegung zwischen dem Gold und den Spurenelementen im Boden nicht sehr weit von der Quelle entfernt war, die im Rahmen der SGH-Untersuchung in diesem Gebiet identifiziert wurde.

Exploits freut sich auch bekannt zu geben, dass 2.021 SGH-Proben vom Goldprojekt Dog Bay sowie 1.041 SGH-Proben vom Goldprojekt True Grit des SGH-Bodenprogramms auf regionaler Ebene entnommen und zur Analyse an ActLabs in Ontario geschickt wurden. Die Probenraster peilen bereits zuvor bestehende Goldvorkommen und die von Geschiebemergel bedeckten umliegenden Gebiete an. Das Unternehmen geht davon aus, die Ergebnisse Mitte bis Ende Dezember zu erhalten.

Testgruben und Schürfgrabungen bei Golden Pond, innerhalb des Projekts Jonathans Pond, haben im Anschluss an historische Geschiebemergelproben mit bis zu 52.000 Teile pro Milliarde Quarzerzgänge im Festgestein entdeckt, die dem primären goldhaltigen Erzgang JP ähnlich sind. Die Entdeckung dieser neuen Quarzerzgänge vergrößert das gesamte Profil des Systems und bietet ein umfassendes Zielgebiet, das erkundet werden muss. Die Crews sind zurzeit im Konzessionsgebiet vor Ort und haben mit der Erweiterung des Schürfgrabungs- und Probennahmeprogramms begonnen.

Projekt Silver Dollar
Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es seine Option auf das Konzessionsgebiet Silver Dollar aufgegeben und an den Verkäufer, Origen Resources, zurückgegeben hat.

Über die SGH-Untersuchung
Actlabs beschreibt die SGH-Untersuchung wie folgt: Die Spatiotemporal Geochemical Hydrocarbon- (SGH)-Analyse von Actlabs ist eine leistungsstarke, tief eindringende geochemische Untersuchung, die das Vorkommen tief vergrabener Minerallagerstätten erfolgreich nachgewiesen hat. Die Untersuchungstechnik umfasst die Entnahme von Ackerkrumen, Torf, Humus, Geschiebemergel und Sand im Feld sowie die anschließende Desorption der schwach gebundenen, schweren Kohlenwasserstoffe im Bereich der Kohlenstoffserien C5 bis C17 im Labor vom Probenmaterial. Die desorbierten organischen Verbindungen werden entnommen und in einen Gaschromatografen/Massenspektrometer (GC/MS) eingeführt, wo über 160 dieser schwereren Kohlenwasserstoffverbindungen gemessen werden. Bei der Analyse wurde eine Mischung von Kohlenwasserstoffverbindungen identifiziert, die einen äußerst zuverlässigen, einzigartigen Fingerabdruck liefern, der die Mineralisierung unter einer dicken Abdeckung identifiziert. Die Messungen erkennen keine anorganischen Gehalte in den Proben, weshalb die Ergebnisse keine mobilisierten Anomalien oder einen Nugget-Effekt widerspiegeln. SGH- in Verbindung mit geophysikalischen Untersuchungen sind eine kosteneffektive Technik, um den Erfolg von Bohrungen zu verbessern.

Über die INAA
Actlabs beschreibt die INAA wie folgt: Die Instrumental Neutron Activation Analysis (INAA) wird zur Ermittlung der Konzentration von Spuren- und Hauptelementen in Boden-, Sediment-, Vegetations- und Schwermineralproben angewendet. Die Proben werden eingekapselt und in einem Kernreaktor einer Bestrahlung unterzogen. Nachdem die Proben einen entsprechenden Zerfallszeitraum durchlaufen haben, werden sie für den emittierten Gammastrahlen-Fingerabdruck gemessen. Diese Methode ist ziemlich empfindlich, genau und präzise und wird bei der Analyse auf geringfügige und ausgewählte Spurenelemente in niedrigen Konzentrationen angewendet. Die INAA ist außergewöhnlich gut für Spurenelemente wie Gold, Arsen und Antimon geeignet.

Mitteilung gemäß National Instrument 43-101
Ian Herbranson, P.Geo., ist Vice-President of Exploration des Unternehmens, Aktionär und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die Erstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Qualitätssicherung & Qualitätskontrolle
Das Explorationsprogramm von Exploits wurde gemäß den besten Praktiken der Branche geplant und wird von qualifizierten Sachverständigen (Qualified Persons) durchgeführt, die ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 anwenden.

Alle Bodenproben werden von Personal des Unternehmens entnommen und vor Ort mit einem Probenetikett zur Identifizierung verpackt. Die Beutel werden mit Klebeband versiegelt und in einer Einrichtung des Unternehmens sicher aufbewahrt, bis sie mit einem kommerziellen Versandunternehmen direkt transportiert werden. Die Proben werden in Reissäcken mit Sicherheitsetiketten verschickt, die bei der Lieferung an das Labor verifiziert werden.

Alle SGH-Bodenproben werden bei Activation Laboratories unter der Anschrift 41 Bittern Street, Ancaster, Ontario, einem kommerziellen Labor, das gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert und von Exploits Discovery Corp. völlig unabhängig ist, analysiert. Alle gemeldeten Bodenproben wurden mittels SGH und INAA analysiert, wobei die SGH-Ergebnisse vom Labor interpretiert wurden.

Über Exploits Discovery Corp.
Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Middle Ridge, True Grit, Great Bend, Mt. Peyton, Jonathans Pond, Gazeebow und Dog Bay, die zusammen eine Fläche von 2.074 Quadratkilometern aufweisen.

Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 Gramm Gold pro Tonne auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

Wir halten uns an die Safe Harbor-Bestimmungen.

FÜR DAS BOARD
/gez./ Michael Collins
President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Michael Collins, CEO
Tel: (604) 681-3170

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@exploits.gold

Pressekontakt:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : info@exploits.gold

The Motley Fool
Author:

PM-Ersteller

Schreiben Sie einen Kommentar