Für die ideale Unterstützung der Handballprofis im Trainingsalltag stattet Schimmel Automobile die Mannschaft mit 10 werksneuen Tucson Modellen der Marke Hyundai zur freien Nutzungsverfügung aus. Farblich einheitliche Fahrzeuge machen den Teamgeist nach außen sichtbar. Die eigens für die Spieler entworfene Beklebung verleiht der Kooperation eine reelle Symbolik und Wiedererkennungswert. Ein echtes Signal für Team-Mobilität.

Vergangenen Sommer startete die dynamische Partnerschaft zwischen dem Berliner Traditionsautohaus und dem Erfolgsverein Füchse Berlin. Mit der koreanischen Erfolgsmarke ist den Handballprofis Mobilität garantiert. Die bereitgestellten Fahrzeuge stehen den Spielern zur freien Nutzenverfügung. Sportlich unterwegs sind die Füchse damit innerhalb und außerhalb der Halle.

In kleinem Rahmen vor dem täglichen Training wurden die neuen Tucsons übergeben. Begleitet wurde der Fahrzeugtausch von einem kleinen Kamerateam. Kleine Videoclips zu jeder Übergabe sollen den Fans nicht nur gute Zusammenarbeit vermitteln, sondern genauso die Freude, mit der beide Parteien im Kontakt miteinander stehen.

Soziales Engagement und lokale Verwurzelungen werden beidseitig großgeschrieben. Für den Berliner Handballverein ist die Nachwuchsarbeit und die Bindung zu den Fans ebenso wichtig, wie für seinen Partner. CSB Schimmel Automobile legt viel Wert auf Aus- und Weiterbildung. Alle Mitarbeiter der 4 Filialen werden regelmäßig geschult und fortwährend gefördert.

Die durchschnittlich 7.775 Zuschauer pro Heimspiel (Stand: Hinrunde Saison 17/18) können sich persönlich beim nächsten Besuch im Fuchsbau am Donnerstag den 21.03.019 genauer über CSB Schimmel Automobile informieren. Ziel des Autohauses ist es, nicht nur ein offizieller Partner der Füchse Berlin zu sein, sondern auch für Handballfans und über 120 weiteren Partner einen wertvollen Mehrwert zu bieten.

Geschäftsführer Dr. Steffen Görlitz hegt einen engen Bezug zum regionalen Leistungssport und unterstützt mit seinem Können bereits den Förderverein des Judo Verband Berlin als Vereinsvorsitzender. Mit der neuen Partnerschaft engagiert sich das Unternehmen für einen weiteren regionalen Verein im Bereich Leistungssport.