Whirlcare® Industries investiert weitere 12 Mio.EUR

Aufbruchstimmung – Made in Germany. Hier entsteht Zukunft

Luftaufnahme des zweiten Bauabschnitts

Deißlingen-Lauffen.
Das erklärte Ziel, eine der nachhaltigsten und modernsten Produktionsstätten der Branche in Europa und der ganzen Welt zu werden, nimmt weiter Formen an. Vorarbeiten im Tief- und Erdbaubereich sind bereits erledigt und es konnte bereits mit den Fundamenten des Neubauvorhabens begonnen werden. Die Whirlcare® Industries GmbH startet mit dem nächsten Bauabschnitt und baut bis März 2021 eine weitere Produktionshalle und ein separates Zentrallager mit insgesamt ca. 8.000m², sowie ca. 80 Parkplätze für die Mitarbeiter. In diesem Zuge wird mit einer überwiegend eigenen Stromerzeugung auf den Dächern und der ausschließlichen Verwendung recyclingfähiger und nachhaltiger Materialien bereits heute nahezu Klimaneutral produziert und somit dem Klima- und Umweltschutz Rechnung getragen.

12 Millionen Gründe
Otmar Knoll investiert nicht nur in die Zukunft, sondern vor allem in den Standort aus dem Quellenland

“In den nächsten fünf Jahren zum Marktführer! Nicht mehr und nicht weniger”, so Otmar Knoll bei seiner Eröffnungsrede zum Spatenstich. Der Grundstein, um dies zu erreichen wurde mit dem ersten Bauabschnitt bereits gelegt. Nun wird der zweite Bauabschnitt eigens für die Produktion im Industriestandard 4.0 der freistehenden Swimming-Pools- Aufstellbecken mit Gegenstromanlage, kurz Swim-Spas gebaut, um die stetig steigende Nachfrage in diesem Marktsegment optimal zu erfüllen. Das angrenzende Zentrallager wird dann dafür Sorge tragen, dass Kunden keine Wochen oder Monate mehr auf Ihre Ware warten müssen! Somit wird sich Whirlcare® Industries klar von den Wettbewerbern aus Fernost oder Übersee abgrenzen! Der Neubau dient nicht allein dazu, bestehende Produktionsprozesse zu erweitern, sondern den Ablauf durch die Trennung der Whirlpools und Swim-Spas nochmals deutlich zu optimieren! Wer das als ambitioniertes Ziel betrachtet, kennt den Unternehmergeist von Otmar Knoll nicht, welches die weiteren Redner am Abend untermauerten.

IHK-Hautpgeschäftsführer Thomas Albiez und Bürgermeister Ralf Ulbrich zollen Ihren Respekt
“Aufbruchstimmung ist genau das, was wir jetzt brauchen!”

Zahlreiche Redner waren am Montagnachmittag eingeladen, ihre Sichtweise und Motivation für dieses erneute Mammut-Projekt zu unterstreichen. Neben Bauherrschaft und Projektleiter waren auch IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez und Bürgermeister Ralf Ulbrich unter den Laudatoren.
Albiez war die Freude über einen Spatenstich in dieser Größenordnung zu Zeiten der Corona-Pandemie sichtlich anzusehen. Schließlich seien in den letzten Monaten einfach zu viele Projekte aufgeschoben oder gar gecancelt worden. “Es fühlt sich nach Aufbruch an.”, so seine Worte und “Das ist genau das, was wir jetzt brauchen!” Bürgermeister Ulbrich komplettierte den Weitblick dieser Investition und freute sich über das nachhaltige Unternehmertum am Standort und wünscht allen Beteiligten eine unfallfreie Baustelle und der Unternehmerfamilie Knoll viel Glück und Gesundheit. Auf das noch viele Ideen so zukunftsorientiert umgesetzt werden!

Zukunftsprojekt bietet auch neue – und in diesen Zeiten wichtiger
denn je – sichere Arbeitsplätze

Durch dieses große Investitionsvolumen werden am Standort Deißlingen-Lauffen in den nächsten acht Monaten weitere 50 – 70 neue Arbeitsplätze geschaffen – und das in schwierigen und
durchaus zukunftsbelastenden Zeiten, wie sie im Moment vorherrschen. Whircare® Industries und
die Spas United Group GmbH möchte zur Wertschöpfung der Landkreise im Quellenland und der regionalen Wirtschaft beitragen. In diesem Unternehmen stehen Energie, Digitalisierung, Innovation und Industriestandard 4.0 und vor allem Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Fahrerlose Transportsysteme, digitale Vernetzung der unterschiedlichen Schnittpunkte und nachhaltige Energie-Einspar-Modifikationen sorgen für einen nachhaltigen Prozess-Ablauf und Sicherstellung der Qualität made in Germany!

Frei nach Thomas Edison, “Die höchsten Türme fangen beim Fundament an!” möchten alle Mitarbeiter, Abteilungsleiter, Geschäftspartner und Führungskräfte der Whirlcare® Industries GmbH der ganzen Region, dem Wirtschaftsland Baden-Württemberg und unserer Bundesrepublik Deutschland positive Gedanken mit auf den Weg geben – wir schaffen das! Damit in Zukunft alle in Europa sagen: “Auf nach Lauffen Whirlpool Kaufen”

Hier entsteht Zukunft

Whirlcare ist der Pionier einer neuen Generation von Whirlpools und Swim-Spas. Sie vereinen die heilende Kraft des Wassers mit neusten Technologien, Energieeffizienz und einem Höchstmaß an Entspannung.
Whirlcare Industries gehört als Schwesterunternehmen der Whirlpools World One GmbH zur Spas United Group. Neben dem Wissen, welchen Anforderungen ein Whirlpool oder Swim-Spa gerecht werden muss, sind es jahrelange Erfahrungen und Gespräche mit Kunden, die die Impulse für Neuentwicklungen geben.
Die Whirlcare-Pools werden am Unternehmenssitz im süddeutschen Deißlingen-Lauffen bei Rottweil entwickelt und hergestellt. Denn “Made in Germany” und das klare Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland sind für die Eigentümerfamilie Knoll keine leeren Floskeln, sondern Garanten für Qualität und Kundenzufriedenheit. Ihr visionäres Denken und zukunftsgerichtetes Handeln haben dazu geführt, dass in der beschaulichen schwäbischen Gemeinde auf einer Fläche von rund 50.000 m2 Europas größte und modernste Produktionsstätte für Whirlpools und Swim-Spas entstanden ist. State-of-the-Art-Technologien in Entwicklung und Fertigung helfen dabei, innovative Ideen in Produkte umzuwandeln, die Maßstäbe setzen.

Firmenkontakt
Whirlcare Industries GmbH
Marcel Riedlinger
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-440
m.riedlinger@whirlcare.com
https://www.whirlcare.com

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Marcel Riedlinger
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.riedlinger@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

The Motley Fool
Author: pr-gateway

Schreiben Sie einen Kommentar