• Die Partnerschaft von Arvato Systems und dem russischen Zentrum für die Entwicklung fortschrittlicher Technologien (CRPT) ist jetzt offiziell
  • Als Integrations-, Software- und Tested-Solution-Partner entwickelt Arvato Systems maßgeschneiderte Schnittstellen, über die Unternehmen ihre Systeme an das russische MDLP-System anbinden können

Arvato Systems ist als Integrations-, Software- und Tested-Solution-Partner des russischen Zentrums für die Entwicklung fortschrittlicher Technologien (CRPT) jetzt offiziell bestätigt worden. Der international tätige IT-Dienstleister arbeitet bereits seit rund anderthalb Jahren mit der CRPT-Organisation zusammen. Seit kurzem ist Arvato Systems nun als Partner auf der CRPT-Website gelistet. Das CRPT fungiert als Operator des russischen Monitoring Dvijenia Lekartsvennikh Preparatov-Systems (MDLP).

Verschiedene Systeme bedarfsgerecht anbinden
Als Integrations-, Software- und Tested-Solution-Partner entwickelt Arvato Systems bedarfsgerechte Schnittstellen, über die Unternehmen ihre eigenen ERP-, Lieferanten-, Verifikations- und viele weitere Systeme an das MDLP-System anbinden können. Technologische Herzstücke bilden die Arvato Corporate Serialization Database (Arvato CSDB) sowie die modulare Arvato Track-and-Trace-Lösung, die interne Schnittstellen zu Produktionsstandorten und Verpackungslinien abbildet. Die Kundenzielgruppen der Lohnfertiger (CMOs) und Zulassungsinhaber (MAHs) sind dabei im Fokus.

Schnittstellen sind sehr komplex
Unternehmen, die auf dem russischen Markt aktiv sein möchten, haben eine Reihe an Voraussetzungen zu erfüllen. Unter anderem müssen sie eine Vielzahl an Daten erfassen, über komplexe Schnittstellen an das russische MDLP-System übermitteln und zahlreiche Informationen von dort empfangen können. „Darum kommt den Schnittstellen eine besondere Bedeutung zu“, erklärt Carl-Rainer Stetter, Head of Sales and Business Development Healthcare von Arvato Systems. „Daneben sind auch die Qualität der übertragenen Daten und die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung und -übermittlung entscheidend.“ Gemeinsame Tests mit dem CRPT haben gezeigt, dass die Schnittstellen und das MDLP-System optimal zusammenspielen. „Das bestätigen auch unsere Kunden im Rahmen eines mit ihnen durchgeführten Testcamps“, ergänzt Stetter.

Rückverfolgbarkeit und Fälschungssicherheit von Produkten
Mit dem Markirovka-Projekt hat die russische Regierung ein System für die digitale Markierung von Waren entwickeln lassen. Damit sollen alle Bewegungen von Produkten über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg transparent verfolgt werden können, um so deren Fälschung wirksam vorzubeugen. Parallel zu pharmazeutischen Produkten müssen bis voraussichtlich 2024 zahlreiche Konsumgüter digital markiert werden. Diese Kerninitiative wird Arvato Systems als Implementierungs- und IT-Experte ebenfalls unterstützen.

Regulatorische Änderungen frühzeitig umsetzen
Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem CRPT ist Arvato Systems in der Lage, frühzeitig von regulatorischen Änderungen zu erfahren und sie im System umzusetzen. Diese zeitnahen Anpassungen ermöglichen es dem IT-Dienstleister, Unternehmen entsprechend modifizierte Lösungen rechtzeitig bereitzustellen.

Nähere Informationen zur Medikamentenserialisierung in Russland und ein weiterführendes White Paper sind zu finden unter http://arvato-systems.de/….

Zur Partnerauflistung