Seit Anfang 2021 sehen wir eine anhaltende wirtschaftliche Erholung. Dies wurde insbesondere durch eine beschleunigte Impfkampagne vorangetrieben, trotz Schwierigkeiten in einigen Ländern wie Frankreich. Diese Kampagne gibt der Wiedereröffnung der Volkswirtschaften eine gute Visibilität. Gleichzeitig bleibt die Fiskalpolitik großzügig, insbesondere in den USA mit dem 1,9-Billionen-Dollar-Plan der Biden-Regierung zur Ankurbelung des Konsums. In diesem Zusammenhang ist der Ausblick des IWF für 2021 und 2022 positiv.

Infolge dieser wirtschaftlichen Erholung sind die Preise bestimmter Sachwerte, wie Öl und Rohstoffe, gestiegen. Diese Bewegungen reichten aus, um Inflationsängste neu zu entfachen und die Zinsen unter Spannung zu setzen. Zum jetzigen Zeitpunkt versucht der Markt noch zu verstehen, ob es sich um eine Reflation oder eine echte Rückkehr der Inflation handelt. Bei ANAXIS AM als fundamentaler Anleihen-Manager möchten wir nicht Partei ergreifen. Das hat uns aber nicht daran gehindert, festzustellen, dass das Zinsniveau Ende 2020 sehr niedrig war und dass der Basiseffekt gefährlich sein könnte.

Diese Situation hat dazu geführt, dass einige Anleihesegmente seit Beginn des Jahres 2021 leiden. Besonders betroffen ist das Investment-Grade-Segment. Spektakulär war die Bewegung in den USA bis Mitte Mai mit einem Rückgang von rund -4 % seit Jahresbeginn. In Europa war das Phänomen weniger ausgeprägt, da es vor allem in Sympathie mit den USA stand. Das europäische Investment-Grade-Segment verzeichnete jedoch immer noch ein Minus von -1 % im Jahresverlauf.

Im Gegensatz dazu entwickelte sich das Hochzinssegment gut. Es ist seit Anfang 2021 auf dem Vormarsch, sowohl in Europa als auch in den USA. Dies ist eine logische Entwicklung, da die wirtschaftliche Erholung die Fundamentaldaten der Unternehmen und damit auch die Kreditvergabe unterstützt.

Ein von der Bank of America veröffentlichter Artikel hat den Zusammenhang zwischen steigenden Zinsen und den Folgen für die Zuflüsse in diese Anlageklasse gezeigt. Wenn die Zinsen steigen, geben die Anleger ihren Investitionen eine neue Orientierung. Sie tendieren dazu, aus mittel- und langfristigen Fonds in kurzfristige Fonds umzuschichten. Die Anleger suchen also nach einem Schutz gegen das Durationsrisiko. Dieser technische Faktor könnte die Schwierigkeiten bei den Staatsanleihen in den kommenden Wochen noch verschärfen und die Corporate Bonds weiter begünstigen.

Unser Anaxis Short Duration-Fonds (FR0010951483) ist das ideale Instrument, um von diesen Marktbedingungen zu profitieren. Er zeichnet sich durch ein sehr kurzes Durations-Profil und einer konstanten monatlichen Performance seit seiner Auflegung im Jahr 2012 aus (+0.9% seit Anfang 2021).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.