Samstag, 4. Mai

Bonn: Europatag
Aus Anlass des Bonner Europatages öffnet das Alte Rathaus von 11 bis 16 Uhr seine Türen und informiert  über die Europäische Union. Auch die Kleinen kommen auf ihre Kosten: Von 11 bis 15 Uhr wird vor dem Alten Rathaus und bei schlechtem Wetter im Alten Rathaus kostenloses Kinder-Schminken angeboten und auf der Europa-Kletterpyramide der europäischen Kommission können die EU-Staaten erklommen werden. Mehr Informationen hier.

Montag, 6. Mai

Guben: Transnationaler Bürgerdialog zwischen Deutschland und Polen
Eröffnet wird der Bürgerdialog von Fred Mahro, Bürgermeister der Stadt Guben. Daraufhin findet eine Podiumsdiskussion zur Europawahl 2019 statt unter anderem mit Patrick Lobis, Teamleiter der Politischen Abteilung der Kommissionsvertretung in Deutschland und Bartłomiej Balcerzyk, dem Teamleiter Kommunikation der Kommissionsvertretung in Polen. Ort: Alte Färberei, Straupitzstraße 7-8, Beginn: 15.15 Uhr. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Erfurt: Europapolitisches Jugendforum
Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag lädt zum Europapolitischen Jugendforum ein. Die Jugendlichen treffen Marion Walsmann, Mitglied im Ausschuss der Regionen, Laura Bethke von der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, und Daniel Schäfer, den Vorsitzenden der Jungen Europäischen Föderalisten Thüringen. Ort: Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Straße 1. Zeit: 17 bis 20 Uhr. Anmeldungen über diese Website.

München: Kino Europa zeigt „Gegen den Strom“
Im Anschluss an den isländischen Spielfilm „Gegen den Strom“ (Kona fer í stríð) von Benedikt Erlingsson im Original mit deutschen Untertiteln  ist der Filmkritiker und Redakteur Paul Peter Huth (ZDF/3sat), ehemals Jury-Mitglied beim LUX-Filmpreis (2012-2015), in einem moderierten Filmgespräch zu Gast. Der Eintritt ist frei. Freikarten sind erhältlich an allen bekannten Münchner Vorverkaufsstellen ab 14 Tage vor der Veranstaltung. Ort: Carl-Amery-Saal, Am Gasteig, Rosenheimer Str. 5, Beginn: 19 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

San José / Costa Rica: Treffen der Internationalen Kontaktgruppe für Venezuela (bis 7.5.)
Die Internationale Kontaktgruppe ICG unterstützt eine politische, friedliche und demokratische Lösung in Venezuela. In diesem Zusammenhang wird es auf Ministerebene am 6. und 7. Mai in San José (Costa Rica) ein Treffen geben, an dem auch EU-Außenbeauftragte Mogherini teilnimmt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Dienstag, 7. Mai

Passau: Bürgerdialog mit EU-Kommissarin Jourová
Věra Jourová, die EU-Kommissarin für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz, und Florian Herrmann, der bayerische Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, diskutieren mit interessierten Bürgern über die Zukunft der Europäischen Union. Die Diskussion wird  inhaltlich vorbereitet durch drei Schülerworkshops am Nachmittag. Ort: Gebäude der Wirtschaftswissenschaften der Universität Passau, Innstraße 27. Beginn: 19 Uhr. Nähere Informationen finden Sie hier.

Deutschlandweit: ARD-„Wahlarena“ mit Spitzenkandidaten Weber und Timmermans
Es diskutieren die von beiden großen Parteienfamilien im Europäischen Parlament für die Europawahl aufgestellten Spitzenkandidaten, Manfred Weber (EVP) und Frans Timmermans (SPE), in der ARD mit dem Studiopublikum. Zeit: 20.15 Uhr. Mehr Informationen zur Sendung finden Sie auf der Website der ARD.

Brüssel: Wöchentliche Kommissionssitzung mit anschließender Presskonferenz mit Präsident Juncker
Die Kommission wird in ihrer Sitzung über das bevorstehende informelle Gifpeltreffen in Sibiu beraten, bei der die strategische Agenda der EU von 2019 bis 2024 auf dem Programm steht. Kommissionspräsident Juncker wird dazu im Anschluss gegen 12 Uhr eine Pressekonferenz geben, die live auf EbS übertragen wird. Informationen zum Beitrag der Kommission für den Sibiu-Gipfel finden Sie hier. Weitere Informationen über die Kommissionssitzung und eine detaillierte Agenda können vorab hier abgerufen werden.

Brüssel: EU-Kommission veröffentlicht Frühjahrsprognose
Die Europäische Kommission veröffentlicht ihre jährliche Frühjahrsprognose. Die Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen der Europäischen Kommission erstellt jedes Jahr zwei umfassende ökonomische Prognosen (Frühjahr und Herbst) und zwei Zwischenprognosen (Winter und Sommer). EU-Wirtschaftskommissar Moscovici wird die Prognose in einer Pressekonferenz vorstellen, die im Anschluss an die Pressekonferenz mit Präsident Juncker live auf EbS übertragen wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Mittwoch, 8. Mai

Berlin: EU-Kommissarin Margrethe Vestager auf der re:publica19
Auf der re:publica19, dem „Festival für die digitale Gesellschaft“, wird EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum Thema „Fairness und Wettbewerbsfähigkeit in einer digitalisierten Welt“ sprechen. Sie wird darstellen, wie wichtig es ist, dass Technologien und Märkte den Menschen dienen und nicht umgekehrt. Dabei stellt sie sich den Fragen von netzpolitik-Journalist Alexander Fanta. Ort: „Station Berlin“, Luckenwalder Str. 4-6, Stage 1. Zeit: 12:30-13:30 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier und hier. Im Anschluss steht Margrethe Vestager den anwesenden Journalisten noch für Fragen zur Verfügung. Ort: re:publica Media Lounge. Zeit: ab etwa 13:35 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte vorher an bei nikola.john@ec.europa.eu.

Berlin: Verleihung des Preises „Frauen Europas“ an Katharina Wolf
Für die Verteidigung europäischer Werte mit bürgerschaftlichen Mitteln erhält Katharina Wolf den Preis „Frauen Europas“ 2019. Seit 1991 ehrt die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) mit dem Preis Frauen, die sich durch ihr ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. Mehr Informationen zur Preisträgerin finden Sie auf dieser Website. Ort: Europäisches Haus, Unter den Linden 78. Zeit: 18 Uhr, Nähere Informationen werden auf der Website der EBD bekanntgegeben.

Sibiu: Bürgerdialog mit Kommissionspräsident Juncker und dem rumänischen Präsidenten Ioannis
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der rumänische Staatspräsident Klaus Ioannis diskutieren ab 17 Uhr mit interessierten Bürgern. EbS überträgt live.

Sibiu: Dialog mit jungen Bürgern – „Lasst uns die Zukunft Europas gemeinsam gestalten!“
Die EU-Kommissare Marianne Thyssen und Tibor Navracsics diskutieren einen Tag vor dem informellen Gipfeltreffen in Sibiu mit rund 300 jungen Bürgern aus ganz Europa. Unter dem Motto „Lasst uns die Zukunft Europas gemeinsam gestalten!“ soll dabei über die Herausforderungen und Chancen der EU diskutiert werden. Weitere Informationen und den Link zur Übertragung finden Sie hier.

Luxemburg: EuGH-Urteil zur Bankenaufsicht über die Landeskreditbank Baden-Württemberg
Bereits 2015 lehnte es die Europäische Zentralbank ab, die Landeskreditbank Baden-Württemberg als „weniger bedeutendes Institut“ im Sinne der Verordnung zur Übertragung besonderer Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufsicht über Kreditinstitute auf die Europäische Zentralbank anzuerkennen. Dagegen hat die Landeskreditbank geklagt und besondere Umstände geltend gemacht. Diese Klage wurde im Mai 2017 vom EuGH abgelehnt. Gegen dieses Urteil des Gerichts hat die Landeskreditbank ein Rechtsmittel eingelegt, mit dem sie ihr Anliegen weiterverfolgt. Der Generalanwalt hat in seinen Schlussanträgen dem Gerichtshof vorgeschlagen, das Rechtsmittel der Landeskreditbank zurückzuweisen und somit ihre direkte Beaufsichtigung durch die EZB zu bestätigen. Mehr Informationen zum Urteil werden hier bereitgestellt.

Frankfurt: Treffen des EZB-Rats
Der EZB-Rat, das oberste Beschlussorgan der Europäischen Zentralbank, kommt zu seiner nächsten nicht geldpolitischen Sitzung zusammen. Mehr Informationen zu dem Treffen finden Sie auf der Website der Zentralbank.

Donnerstag, 9. Mai

EU-weit: Europatag
Der 9. Mai ist der Jahrestag der sogenannten „Schuman-Erklärung“. Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert Schuman in Paris eine Rede, in der er seine Vorstellung von einer neuen Form der politischen Zusammenarbeit in Europa erläuterte. Er schlug vor, eine Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) zu schaffen, deren Mitglieder ihre Kohle- und Stahlproduktion zusammenlegen sollten. Die EGKS (Gründungsmitglieder: Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Belgien und Luxemburg) war die erste einer Reihe europäischer Institutionen, die schließlich zur heutigen Europäischen Union wurden. Seit 1985 wird der „Europatag“ begangen. Einen Überblick über die Veranstaltungen in Deutschland wird auf dieser Website der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland bereitgestellt.

Sibiu: Informelle Tagung der Staats- und Regierungschefs der EU
In seiner Rede zur Lage der Nation 2017 stellte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker einen Fahrplan mit den wichtigsten Schritten für eine geeintere, stärkere und demokratischere Union vor. Bei diesem Treffen in Sibiu soll dieser Prozess mit einer neuen Selbstverpflichtung der EU-Führungsspitzen abgeschlossen werden. Nähere Informationen zum Ablauf des informellen Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs finden Sie auf den Seiten des Rates und auf der Website der rumänischen Ratspräsidentschaft. Für 18 Uhr ist eine Pressekonferenz mit dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis, EU-Kommissionspräsident Juncker sowie EU-Ratspräsident Tusk geplant, die live auf EbS übertragen wird. Informationen zum EU-Reformprozess für die Zukunft Europas finden Sie hier. Der „Weg nach Sibiu“ wird auch auf Twitter dokumentiert.

Berlin: Verleihung der „Blauen Bären“ für bürgerschaftliches Europa-Engagement
Mit dem Europapreis „Blauer Bär“ ehren das Land Berlin und die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Berlinerinnen und Berliner für beispielhaftes, bürgerschaftliches Europa-Engagement. Aus den 14 nominierten Projekten und Personen werden drei ausgezeichnet. Ort: Berliner Rathaus, Rathausstraße 15, 10178 Berlin, Zeit: 17 bis 19.30 Uhr. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Berliner Senatsverwaltung.

München: Europatag auf dem Marienplatz
Auch dieses Jahr feiert München den Jahrestag zur Gründungsrede der EU am 9. Mai auf dem Marienplatz. Kurz vor der Europawahl erhält die Feier eine besondere Bedeutung. München bekennt sich zu Europa, die Feier am 9. Mai bildet gleichzeitig den Höhepunkt der bereits im Juli 2018 gestarteten Initiative „Munich4Europe“ der Stadt München, mit der die Stadt im letzten Jahr ein Zeichen für Europa gesetzt hat. Nach insgesamt vier Standorten im Olympiapark, im Bavariapark, am Moosacher St.-Martins-Platz und am Gasteig macht nun die #Munich4Europe-Skyline ihren letzten Halt auf dem Münchner Marienplatz. Vor dem Münchner Rathaus informiert zudem der #Europawahlbus der Bayerischen Staatskanzlei interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Wahl zum Europäischen Parlament. Uhrzeit: 13.00-19.45 Uhr. Weitere Informationen hier.

Stuttgart: EU-Medienworkshop zur Europawahl
Das Bundespresseamt lädt Journalisten aus Baden-Württemberg in Kooperation mit der Pressestiftung, der Journalisten-Akademie und der Landespressekonferenz Baden-Württemberg zum kostenlosen Medienworkshop „Europawahl 2019 – Worum es am 26. Mai geht!“ ein. Neben Kurzvorträgen zur Arbeit des Parlaments und zur Europawahl geht es auch um die Europäische Digitale Agenda sowie um EU-Recherchequellen. Außerdem steht ein Erfahrungsbericht eines EU-Korrespondenten mit einer praktischen Übung auf dem Programm. Zu den Referenten zählen u.a. Steffen Schulz, Vertretung der EU-Kommission in München, Thilo Kunzemann, Verbindungsbüro des EU-Parlaments in Berlin, und Peter Riesbeck, ehemaliger EU-Korrespondent der DuMont Mediengruppe (Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung u.a.). Das aktuelle Programm können Sie hier aufrufen.. Anmeldung bei Rainer Lang, Pressestiftung Baden-Württemberg, unter pressestiftung@aol.com, Ort: Landespressekonferenz (LPK) Baden-Württemberg e. V., Pressesaal, Konrad-Adenauer-Str. 3, 70173 Stuttgart, Zeit: 9. Mai, 9 bis 16.15 Uhr.

Freitag, 10. Mai

Frankfurt/Main: „Future Europe“-Konferenz mit EU-Kommissar Oettinger
Vor dem Hintergrund großer interner Herausforderungen wie dem Brexit und Migrationsproblemen sowie Spannungen im internationalen Handel und anderen externer Probleme werden die Europawahlen die allgemeine Dynamik der EU für die nächsten fünf Jahre entscheidend prägen. Darüber soll bei der Konferenz diskutiert werden. EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger wird um 15 Uhr ein Impulsreferat halten. Zeit: 9 Uhr, Ort: Hotel Steigenberger Frankfurter Hof, Am Kaiserplatz. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

München: Journalistenworkshop zur Europawahl
Bei dem Presseseminar in Zusammenarbeit mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland wird unter anderem der Pressereferent des Parlaments, Thilo Kunzemann, über Hintergründe zur Europawahl, Umfrageergebnisse, Spitzenkandidaten, Brexit und die Zukunft der EU berichten. Außerdem wird es um aktuelle EU-Themen gehen wie Cybersicherheit und Desinformation, Urheberrecht, Agrarreform, CO2-Emissionen und Plastikmüllvermeidung. Zeit: 10 bis 14 Uhr, Ort: Bund der Steuerzahler Bayern, Nymphenburgerstr. 118. Weitere Informationen und Anmeldung unter andreas.fasching@europa-journalisten.de.

Samstag, 11. Mai

Berlin: Europafest am Steinplatz
Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf findet unter dem Motto „In Zukunft: Europa!“ entlang der Hardenbergstraße und auf dem Steinplatz ein großes Europafest statt. Die Europäische Kommission ist mit einem EU-Kletterturm und einem Informationspavillon vertreten. Ort: Hardenbergstraße/Steinplatz, Zeit: 11 bis 19 Uhr. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Berlin: „Erlebnis Europa“ feiert dreijähriges Bestehen (bis 12.5.)
Vor drei Jahren wurde die Dauerausstellung „Erlebnis Europa“ im Erdgeschoss des Europäischen Hauses am Brandenburger Tor von Bundeskanzlerin Merkel, EU-Kommissionspräsident Juncker und dem damaligen EU-Parlamentspräsidenten Schulz eröffnet. Mehr als 400.000 Menschen sind seitdem dort auf 450 Quadratmetern virtuell durch Europa gereist, haben ihr Wissen getestet, Fragen gestellt und diskutiert. Am Wochenende gibt es aus Anlass des dreijährigen Bestehens zahlreiche Sonderaktionen wie eine Abstimmungswand zur Europawahl mit Diskussionsmöglichkeiten. Man kann sich seinen einen Europawahl-Button erstellen, einer Comic-Zeichnerin bei der Arbeit zusehen, an der diesmalwähleich-Aktion des Europäischen Parlaments teilnehmen und Jazzmusik live hören. Mehr Informationen zur Dauerausstellung finden Sie auf deren Website.

Montag, 13. Mai

Berlin: „Global Female Leaders“ – Konferenz mit EU-Kommissarin Malmström (bis 14.5.)
Seit seiner Gründung im Jahr 2014 hat sich der „Global Female Leaders“-Gipfel zu einem wichtigen Wirtschaftsforum für weibliche Führungskräfte aus aller Welt entwickelt. Jedes Jahr treffen sich in Berlin zukunftsorientierte weibliche Führungskräfte, prominente Wissenschaftlerinnen und wichtige Mitgliederinnen der Gesellschaft, um die dringendsten globalen Herausforderungen unserer Zeit zu diskutieren. Zu den diesjährigen Rednerinnen zählen u.a. Cecilia Malmström, EU-Kommissarin für Handel, und Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Brüssel: Treffen der Außenminister der Östlichen Partnerschaft
Das Ministertreffen der Östlichen Partnerschaft wird die EU-Außenminister und ihre Amtskollegen aus den sechs östlichen Partnerländern (Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Georgien, Republik Moldau und Ukraine) zusammenbringen. Die Hohe Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, wird die Sitzung leiten. Die Minister werden eine Bestandsaufnahme der auf dem letzten Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft im November 2017 eingegangenen Verpflichtungen vornehmen. Darüber hinaus werden die Minister über die zukünftige Zusammenarbeit und politische Prioritäten für die kommende Periode diskutieren. Am Dienstag, 14. Mai, wird eine hochrangige Konferenz zum 10-jährigen Jubiläum der Partnerschaft abgehalten. Weitere Informationen werden hier bereitgestellt.

Brüssel: Rat für Auswärtige Angelegenheiten
Weitere Informationen zur Tagung finden Sie vorab hier.

Dienstag, 14. Mai

Berlin: Nationale Konferenz zum Europäischen Forschungsraum
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek wird die Konferenz eröffnen. Im Vorlauf der Wahlen zum Europäischen Parlament setzt die Konferenz einen Fokus auf die Bedeutung der Europäischen Union und des Europäischen Forschungsraums für Forschende in Deutschland und Europa. Erwartet werden rund 300 nationale und internationale Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die EFR-Konferenz wird im Live-Stream übertragen. Ort: Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Beginn: 10:15 Uhr. Weitere Informationen und den Link zur Übertragung finden Sie hier.

Brüssel: Rat für Auswärtige Angelegenheiten (Verteidigung)
Weitere Informationen werden hier bereitgestellt.

Brüssel: Rat für Landwirtschaft und Fischerei
Weitere Informationen finden Sie hier.

Luxemburg: EuGH-Urteil über das Recht auf Asyl nach schwerer Straftat
Drei Asylbewerber klagen vor einem tschechischen bzw. einem belgischen Gericht dagegen, dass ihnen die Anerkennung als Flüchtling mit der Begründung wieder entzogen bzw. von vornherein verwehrt wurde, dass sie wegen einer im Inland begangenen besonders schweren Straftat rechtskräftig verurteilt worden seien. Der Generalanwalt hat in seinen Schlussanträgen vom 21. Juni die Ansicht vertreten, dass die Bestimmungen der Richtlinie über Flüchtlinge, nach denen ein Mitgliedstaat den Flüchtlingsstatus verweigern oder aberkennen dürfe, mit dem Unionsrecht vereinbar seien. Weitere Informationen dazu finden Sie hier, hier und hier.

Luxemburg: EuG-Urteil über Markenstreit um NEYMAR
2013 trug das Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (EUIPO) für einen portugiesischen Antragsteller das Wortzeichen NEYMAR als Unionsmarke für Kleidung, Schuhe und Kopfbedeckungen ein. 2016 beantragte der weltbekannte brasilianische Fußballspieler Neymar da Silva Santos Junior die Nichtigerklärung dieser Marke, mit Erfolg. Der Antragsteller hat diesen Beschluss vor dem Gericht der EU allerdings angefochten, das heute sein Urteil verkündet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Mittwoch, 15. Mai

Berlin: Diskussionsveranstaltung „Leben und Arbeiten – EU-Einwanderer in Deutschland“
Gemeinsam mit den Besuchern wird über aktuelle Fragen der gesellschaftlichen Integration und politischen Partizipation von EU-Bürgern diskutiert. Dabei geht es insbesondere auch darum, welche Weichenstellungen es für die größte Einwanderungsgruppe in Deutschland braucht, um die Erfolgsgeschichte der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit weiter zu schreiben. Ort: Vertretung der Europäischen Kommission, Unter den Linden 78, Zeit: 11.30 bis 14 Uhr. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie vorab hier.

Brüssel: Wöchentliche Kommissionssitzung
Weitere Informationen und eine detaillierte Agenda können vorab hier abgerufen werden.

Luxemburg: EuGH verhandelt über Klage der Kommission gegen Polen, Ungarn und die  Tschechische Republik wegen Umverteilung von Asylbewerbern
2015 verpflichteten sich die EU-Mitgliedstaaten, Personen, die internationalen Schutz benötigen, aus Italien und Griechenland innerhalb der EU umzuverteilen. Nach den Beschlüssen sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, alle drei Monate verfügbare Plätze zuzusagen, um eine zügige und geordnete Umverteilung zu gewährleisten. Da nach Ansicht der Kommission Polen, Ungarn und die Tschechische Republik ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen sind, hat sie diese drei Mitgliedstaaten vor dem Gerichtshof verklagt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier, hier und hier.

Donnerstag, 16. Mai

Berlin: EU-Kommissar King bei CyberSecurityForum (bis 17.5.)
Das Aspen Institute Germany organisiert gemeinsam mit dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg das „Berlin CyberSecurityForum 2019“. Die Konferenz bringt Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Ingenieure, Hacker und Techniker sowie Vertreter der Zivilgesellschaft und Wissenschaft zusammen, um eine breite Diskussion im Hinblick auf die Sicherheit der digitalen Welt und den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft anzustoßen und zu fördern. An der Konferenz wird auch der EU-Kommissar für die Sicherheitsunion, Julian King, teilnehmen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Brüssel: Treffen der Euro-Gruppe
Auf der Tagesordnung stehen voraussichtlich die 10. Überprüfung der Überwachung des spanischen Postprogramms sowie die Vertiefung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Weitere Informationen finden Sie vorab hier.

Brüssel: Rat für Auswärtige Angelegenheiten (Entwicklung)
Weitere Informationen zur Tagung werden hier bereitgestellt.

Freitag, 17. Mai

Brüssel: Rat für Wirtschaft und Finanzen
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

©Europäische Union