Vestors Capital
News für Finanzchefs

Pressemitteilung – Europaparlament unterstützt lokale Behörden im Kampf gegen die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

Die derzeit geltenden Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Verbreitung haben die Fähigkeit des Europäischen Parlaments, die Legislativ-, Haushalts- und Kontrollfunktion der Institution zu wahren, nicht beeinträchtigt.

Zusätzlich zu diesen Kerntätigkeiten nahm das Europäische Parlament Kontakt zu den lokalen Behörden an allen drei Arbeitsorten auf, um diesen seine Unterstützung bei der Bewältigung der sozioökonomischen Folgen der Krise anzubieten. Im Ergebnis gibt es verschiedene Vereinbarungen, die jeweils auf spezifische Anforderungen und Bedürfnisse aufgrund der aktuellen Umstände eingehen.

Brüssel

Dank seiner logistischen Möglichkeiten bietet das Europäische Parlament seit dem 14. April rund 7.000 Mahlzeiten pro Woche an, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Wohltätigkeitsverbänden verteilt werden: Dies sind Resto du Coeur Saint Gilles, DoucheFLUX, das Rote Kreuz, Mutter Teresa und CPAS Ixelles. Das Parlament hat ebenfalls damit begonnen, Mahlzeiten für das medizinische Personal des Krankenhauses von Saint-Pierre zu verteilen.

Darüber hinaus wurde 100 gefährdeten Frauen ein Schutzraum in den Räumlichkeiten des EP in Brüssel eingerichtet. Der Samusocial der Region Brüssel betreibt seit dem 29. April die voll ausgestatteten Einrichtungen im Kohl-Gebäude des EP. Das Parlament stellt die dazugehörige Verpflegung an sieben Tagen in der Woche in der Cafeteria zur Verfügung, die so umgebaut wurde, dass alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden.

Zudem hat das Europäische Parlament einen Teil seiner Pkw- und Lkw-Flotte für den Transport von Hilfsgütern und die Auslieferung von Mahlzeiten an das Krankenpflegepersonal und Ärzt*innen zur Verfügung gestellt.

Straßburg

Das Parlament kooperiert in Abstimmung mit der Stadt Straßburg mit dem örtlichen Roten Kreuz. An sieben Tagen in der Woche werden 500 Mahlzeiten pro Tag für bedürftige Menschen bereitgestellt.

In Absprache mit der Préfecture du Bas-Rhin wurde am 11. Mai im Louise-Weiss-Gebäude des EP in Straßburg ein COVID-19-Testzentrum eröffnet. Vier medizinisch-diagnostische Labore aus der Region sind für die Tests der Allgemeinbevölkerung zuständig. Die Maßnahmen werden von der regionalen Gesundheitsbehörde des Grand-Est (ARS) und der Préfecture du Bas-Rhin beaufsichtigt. Das EP bot zudem seine Pkw- und Lkw-Flotte für den Transport von Hilfsgütern bei Bedarf an.

Luxemburg

Das Europäische Parlament arbeitet mit den örtlichen Organisationen Abrigado, Caritas und dem Luxemburger Roten Kreuz zusammen. An sieben Tagen in der Woche werden 500 Mahlzeiten pro Tag für bedürftige Menschen angeboten. Einem Pflegeheim in Bettembourg wurden Dolmetscherkabinen mit Glasfenstern zur Verfügung gestellt, die für Außeneinsätze genutzt werden. Damit können die Bewohner nach langen Wochen der Isolation ihren Angehörigen ohne Infektionsrisiko begegnen.

Kontakte und Bildmaterial

Bitte beachten Sie, dass das Europäische Parlament zwar seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, die Initiativen jedoch von den lokalen Behörden und Organisationen betreut werden. Sofern Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an diese.

Um die Leistungen der lokalen Organisationen so weit wie möglich zu respektieren und eine Beeinträchtigung ihrer Arbeit oder ihrer Privatsphäre zu vermeiden, verfügt das Medienzentrum des Europäischen Parlaments über eine Sammlung von Fotos und Videos, die auch Bilder der Initiativen in Straßburg, Brüssel und Luxemburg enthält, die sie Sie herunterladen und verwenden können.

Kontakte

Straßburg:

Préfecture du Bas-Rhin: Bruno IOSSIF (COVID-19-Screenings): bruno.iossif@bas-rhin.gouv.fr

ARS Agence Régionale de Santé de Grand-Est: https://www.grand-est.ars.sante.fr/

Croix Rouge Strasbourg: dl.strasbourg@croix-rouge.fr

Brüssel:

Samusocial: Christophe THIELENS (Pressesprecher): christophe.thielens@samusocial.be

La Croix rouge: Marie DIMOSTHENIADIS (Leitung): sophie.votron@croix-rouge.be

Resto du Coeur: Julie TURCO (Koordinatorin): Coordination@restoducoeur1060.be

DoucheFLUX: Laurent d’URSEL (Leitung): info@doucheflux.be

CPAS: Hassan CHEGDANI (Präsident): guillaume.henin@cpasixelles.brussels

ASBL Jamais sans toit: Vukicevic MLADEN (Leitung): Direction@jamaissanstoit.org

Missionare von Mutter Theresa von Kalkutta: Justine FORTHOMME (Projektverantwortliche für Lebensmittelhilfe): justine.forthomme@croix-rouge.be

ASBL Chez Nous: Ihsane NADI (Koordinatorin): info@cheznousbijons.be

Luxembourg:

Croix-Rouge: info@croix-rouge.lu

Abrigado: Claudia Allar (Leitung): Tel.: +352 273 684 – 66

Caritas: caritas@caritas.lu

Nützliche Links

Straßburg:

Zubereitung der täglichen Mahlzeiten in Straßburg: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/ep-kitchen-meals-prepared-strasbourg_I190019-V_v

Covid-19 – EP-Gebäude, die im Kampf gegen COVID-19 eingesetzt werden – Testzentrum in Straßburg: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/testing-center-in-strasbourg_I190446-V_v

Anne SANDER (EVP, FR), Quästorin, besucht die Straßburger Gebäude, in denen die täglichen Mahlzeiten zubereitet werden: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/sander-visits-buildings-daily-meals-covid-19_I190056-V_v

Anne SANDER (EPP, FR), Quästorin, besucht das EP-Gebäude, das als Covid-19-Testzentrum genutzt wird: Umgebungsaufnahmen: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/sander-visits-ep-building-covid-19-testing-center_I191139-V_v

Brüssel:

Präsident Sassoli zu Besuch in der Küche des Parlaments: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/sassoli-visits-ep-kitchen-meals-prepared_I189380-V_v

Die Parlamentsküche in Brüssel: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/ep-kitchen-meals-prepared_I189475-V_v

Präsident Sassoli besucht die vorübergehende Unterkunft für gefährdete Frauen im Kohl-Gebäude: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/sassoli-kohl-building-temporary-residence-for-women_I189862-V_v

Das Kohl-Gebäude als temporärer Schutzraum für Frauen: https://multimedia.europarl.europa.eu/de/infoclip-ep-kohl-building-used-as-a-temporary-residence-for-women-in-a-difficult-situation-in-the-context-of-the-covid-19-samu-social-now-fully-at-work-in-ep-kohl-building_I190081-V_v

Luxemburg:

Katarina BARLEY (S&D,DE), EP-Vizepräsidentin, besucht die Küche in Luxemburg: https://multimedia.europarl.europa.eu/en/barley-buildings-daily-meals-covid-19_I190357-V_v

Die Parlamentsküche in Luxemburg: https://multimedia.europarl.europa.eu/en/infoclip-ep-kitchen-meals-prepared-luxembourg_I190359-V_v

Passend zum Thema
1 8.062

©Europäische Union

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More