Vestors Capital
News für Finanzchefs

EU hilft ostafrikanischen Ländern im Kampf gegen Heuschrecken

 „Wir müssen unsere Anstrengungen zur Bewältigung der Situation verstärken, bevor sie noch mehr Menschen betrifft“, sagte Lenarčič weiter.

Die heute angekündigten EU-Mittel werden als erste, unmittelbare Reaktion freigegeben, um den Heuschreckenausbruch einzudämmen und die ländlichen Lebensgrundlagen zu schützen, insbesondere derjenigen, die bereits von Nahrungsmittelknappheit bedroht sind.

Heuschrecken können an einem Tag bis zu 150 km weit fliegen. Ein typischer Schwarm kann 150 Millionen Heuschrecken pro km² enthalten, die jeden Tag Pflanzen vernichten können, die der Nahrungsgrundlage für 35.000 Menschen entsprechen.

Weitere Informationen:

Daily News vom 18. Februar 2020

 

Pressekontakt: Laura Bethke, Tel.: +49 (30) 2280 2200

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Passend zum Thema
1 6.671

©Europäische Union

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More