Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Auf Reisen in der EU: Weniger als die Hälfte der Deutschen kennt ihre Rechte

„Die Europäische Union ist weltweit der einzige Raum, in dem die Bürger durch umfassende Fahr- und Fluggastrechte geschützt sind. Aber diese Rechte müssen noch besser bekannt gemacht werden und leichter verständlich und durchsetzbar sein“, sagte die EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean.

Die Kommission hat vorgeschlagen, die Rechte von Flug- und Bahnreisenden zu modernisieren, um sowohl den Fahr- und Fluggästen als auch den Dienstleistern mehr Rechtssicherheit bieten. Die Kommissarin forderte die europäischen Gesetzgeber auf, rasch eine Einigung darüber zu erzielen.

Die Fahr- und Fluggastrechte werden auf EU-Ebene festgelegt. Für ihre Anwendung sorgen dann die Verkehrsunternehmen, und ihre Durchsetzung ist Sache der zuständigen nationalen Behörden. Angesichts der unterschiedlichen Praktiken in den einzelnen Ländern können Flug- oder Fahrgäste aber mitunter nur schwer überblicken, was genau zu tun ist und an wen sie sich wenden können, zumal die Reisen häufig über EU-Grenzen hinweggehen.

Nächste Schritte

Die Ergebnisse der Umfrage werden in zwei Verfahren zur Annahme von Rechtsvorschriften über die Rechte von Bahn – und Flug reisenden und bei Bewertungen der Rechte von Busreisenden , der Rechte der Passagiere von Schiffen und Fähren und der Rechte von Fluggästen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität einfließen. In diesem Zusammenhang wird auch die Barrierefreiheit multimodaler Dienste geprüft.

Hintergrund

Die Umfrage wurde vom 19. Februar bis zum 4. März 2019 durchgeführt. Insgesamt wurden 27 973 EU-Bürgerinnen und Bürger befragt.

Weitere Informationen:

Die vollständige Pressemitteilung

Vollständige Ergebnisse der Eurobarometer-Umfrage zum Thema Passagierrechte

Informationen zu den Passagierrechten in der EU finden Sie im Internetportal Ihr Europa .

Pressekontakt: Nikola John, Tel.: +49 (30) 2280 2410.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Passend zum Thema
1 5.344

©Europäische Union

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More