Vestors Capital
News für Finanzchefs

Artikel – Coronavirus: EU-Länder erhalten Mittel aus Solidaritätsfonds

Europäische Solidarität

Der EU-Solidaritätsfonds war 2002 als Reaktion auf die schweren Überschwemmungen in Mitteleuropa eingerichtet worden. Mit dem Fonds werden Mitgliedstaaten, die mit Naturkatastrophen zu kämpfen haben, finanziell unterstützt. Nach den geltenden Vorschriften ist der EUSF auf Katastrophen wie Überschwemmungen, Waldbrände, Erdbeben, Stürme und Dürren beschränkt. Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit wie das Coronavirus fallen nicht in seinen Anwendungsbereich.

Nach den neuen Vorschriften sollen Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen, wie der Wiederaufbau zerstörter Infrastrukturen, die Säuberung von der Katastrophe betroffener Gebiete und die Bereitstellung von Notunterkünften für die Bevölkerung, auch weiterhin für eine Unterstützung infrage kommen. Die Vorschriften sollen auf die Unterstützung der Bevölkerung im Falle von Gesundheitskrisen und auf Maßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von Infektionskrankheiten ausgeweitet werden.

Passend zum Thema
1 6.978

©Europäische Union

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More