29.05.2019 – 09:07

Generalzolldirektion

Berlin/ Bonn (ots)

Der Vizepräsident der Generalzolldirektion Hans Josef Haas nahm am 28. Mai 2019 gemeinsam mit dem Gesamtprojektleiter des BuG, Dr. Alexander Gorski, und dem fachlichen Teilprojektleiter, Jörg Bursian den 1. Preis in der Kategorie „Bestes Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes“ des 18. eGovernment-Wettbewerbs entgegen. „Diese Anerkennung zeigt, dass der Zoll bei der Umsetzung der eGovernment-Initiative der Bundesregierung auf dem richtigen Weg ist“, freute sich Vizepräsident Haas.

Über die Vergabe des Preises in insgesamt sechs Kategorien am 28. Mai 2019 im Rahmen eines Festaktes auf dem Zukunftskongress „Staat und Verwaltung“ in Berlin entschied eine unabhängige Jury aus Verwaltungs-, IT-, eGovernment- und Wissenschaftsexperten.

Ziel des Zollportals ist es, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Geschäftskunden alle Dienstleistungen des Zolls über eine einzige Online-Plattform zur Verfügung zu stellen. Zum 1. Oktober 2019 geht das Portal zunächst mit vier Dienstleistungen an den Start. In weiteren Ausbauschritten wird das Angebot stetig erweitert werden. Neben den Dienstleistungen bietet das Portal verschiedene Funktionen, mit welchen die Nutzer komfortabel mit dem Zoll kommunizieren und ihre Vorgänge verwalten können. Das Portal erfüllt unmittelbar die Zielstellung der digitalen Verwaltung und schafft die Voraussetzungen für eine zügige Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) in der Zollverwaltung. Damit werden völlig neue Standards im Bereich der interaktiven Kommunikation zwischen Verwaltung, Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürgern gesetzt.

„Der Start des Zollportals am 1. Oktober dieses Jahres ist ein wichtiger Schritt zur zeitgemäßen elektronischen Kommunikation mit der Zollverwaltung“, betonte Vizepräsident Haas.

Hintergrundinformationen zum Bürger- und Geschäftskundenportal der Zollverwaltung unter: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/digital-made-in-de/buerger-und-geschaeftskundenportal-der-zollverwaltung-1546794 sowie https://vimeo.com/332191955.

Pressekontakt:

Generalzolldirektion
Dietmar Zwengel
Telefon: 0228/303-11800
Pressestelle.gzd@zoll.bund.de

Generalzolldirektion