Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Vision Nachhaltigkeit 2025 – Kneipp setzt sich ehrgeizige Ziele / Alternativen zu Plastik stehen im Mittelpunkt

12.02.2020 – 14:10

Kneipp GmbH

Vision Nachhaltigkeit 2025 - Kneipp setzt sich ehrgeizige Ziele / Alternativen zu Plastik stehen im Mittelpunkt

Würzburg (ots)

Kneipp hat eine detaillierte Nachhaltigkeitsvision definiert und sich bis 2025 ambitionierte Ziele gesetzt. Insbesondere für Verpackungselemente aus Kunststoff wird intensiv an biobasierten Alternativen gearbeitet; ab 2025 soll keine Verpackung mehr mit Plastik auf den Markt kommen. Bereits im März 2020 launcht Kneipp eine neue Variante der Lippenpflege, deren Deckel aus einer neuartigen biobasierten Alternative zu Plastik besteht.

Die Marke Kneipp steht mit ihrer Arbeit auf Basis der Philosophie Sebastian Kneipps und ihrem Fokus auf pflanzliche Inhaltsstoffe seit jeher für Nachhaltigkeit. Jetzt hat man sich neue ehrgeizige Ziele bis 2025 gesetzt. Neben Recyclingfähigkeit, Verwendung von recyceltem Kunststoff bzw. Altplastik stehen insbesondere innovative, biobasierte Materialien, die Plastik ersetzen sollen, im Mittelpunkt der Aktivitäten. Bis 2025 will man soweit sein, für alle Verpackungen nachhaltige Plastik-Alternativen einzusetzen.

Bei einigen Produkten kommen bereits alternative Materialien, wie Kork zum Einsatz. Ein echter Ersatz für Plastikverpackungen könnte aber ein ganz besonderes Material werden, das im März mit der neuen Sorte Lippenpflege „Samtweich“ auf den Markt kommt: Den oberen Teil der Hülse, der bislang aus Kunststoff hergestellt wurde, ersetzt Kneipp durch ein neues Material namens Paper Blend. Dieses fühlt sich zwar ähnlich an wie Plastik, sieht auch fast so aus, besteht aber zu 99 Prozent aus Inhaltsstoffen, die auch zur Herstellung von Papier verwendet werden. Paper Blend ist frei von Erdöl; falls es in die Umwelt gelangt zersetzt es sich in CO2 und Wasser.

Die bestehenden Sorten der Lippenpflege-Reihe stellt Kneipp im Lauf des Jahres sukzessive auf die neue Verpackung mit Paper Blend um. Die bereits aus nachhaltigen Alternativen gefertigten Verpackungsbestandteile, wie der untere Teil der Hülse aus Kork sowie die Faltschachtel aus Graspapier bleiben erhalten. Kneipp ist der erste Hersteller, der Paper Blend als Verpackung für Kosmetikprodukte getestet hat und für eine ganze Produktkategorie einführen wird. Weitere Produkte mit Paper Blend in der Verpackung werden folgen.

Der konsequente Weg hin zu immer nachhaltigeren Verpackungen hat sich bereits bewährt. So hat die Kneipp Lippenpflege erst kürzlich wieder eine Auszeichnung erhalten: den German Design Award 2020. „Die markante Verpackung aus Graskarton duftet angenehm natürlich, ist auch haptisch fühlbar und unterstreicht damit auf originelle Art und Weise das Markenversprechen“, lautete die Begründung der internationalen Expertenjury des German Design Awards.

Design und Nachhaltigkeit gehen also gut Hand in Hand – ein Anspruch, den Kneipp auch bei weiteren Nachhaltigkeitsinitiativen verfolgt. Ob nachwachsende Rohstoffe wie in Graspapier oder kommende Projekte mit Ocean Waste: Die Kneipp Verpackungen werden in den nächsten Monaten und Jahren eine spannende Transformation erfahren.

Die Kneipp Nachhaltigkeitsstrategie im Überblick: Nachhaltigkeit steht bei Kneipp seit jeher im Fokus. Mit der neuen Nachhaltigkeitsstrategie setzt sich die Marke ambitionierte Ziele. Um diese Ziele zu erreichen tritt 2020 ein interner Bewertungsindex als Grundlage für die Einführung von Neuprodukten und Initiativen in Kraft.

Unsere wichtigsten Leitlinien in Sachen Verpackung sind:

   - Ersatz aller Papierverpackungen auf Holzfaserbasis durch 
     nachhaltigere Papiervarianten bis 2021
   - Einsatz von ausschließlich recycelten Kunststoffen bis 2023
   - Einführung eines zertifizierten Kreislaufsystems zur Nutzung von
     recyceltem Kunststoff
   - Volle Recyclingfähigkeit aller Verpackungen bis 2023
   - Ab 2025 soll keine Verpackung mehr mit Plastik auf den Markt 
     kommen
   - Einsparung von 305 Tonnen Verpackungsmaterial bis Ende 2020 (im 
     Vgl. zu 2018) 

Ergänzende Aktivitäten

   - Ausbau der CO2-Neutralität mit Erweiterung um die 
     internationalen Standorte und Flugreisen bis 2021 sowie die 
     Einbindung von Lieferanten mit ersten Ergebnissen in 2022. Die 
     deutschen Standorte arbeiten bereits seit 2015 CO2-neutral (nach
     Scope 1 und Scope 2).
   - Einzelne Rezepturen, die noch flüssige Polymere enthalten, 
     werden bis Ende 2020 umgestellt. Damit sind alle 
     Kosmetikprodukte mikroplastikfrei (nach Definition des BUND). 

Ausführliche Informationen zu diesen und weiteren Nachhaltigkeitsaktivitäten unter https://www.kneipp.com/de_de/kneipp-magazin/was-uns-wichtig-ist/nachhaltige-verpackung/

Über Kneipp

Die Traditionsmarke Kneipp® steht seit über 125 Jahren für wirksame, innovative und natürliche Produkte für Wohlbefinden und Gesundheit auf Basis der ganzheitlichen Lehre Sebastian Kneipps. Naturheilkundliche Kompetenz und pharmazeutische Erfahrung, modernste Produktionsverfahren und sorgfältige wissenschaftliche Kontrollen bürgen für die seit Generationen bewährte Qualität der Kneipp® Produkte. Die Kneipp-Gruppe mit Sitz in Würzburg agiert weltweit mit rund 650 Mitarbeitern davon ca. 450 in Deutschland und ist eine 100-prozentige Tochter der PAUL HARTMANN AG, Heidenheim.

Pressekontakt:

Kneipp GmbH
Angela Kreipl/Simone Eschenbach
Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg
Tel.: 0931-8002-107 oder -237
E-Mail: angela.kreipl@kneipp.de, simone.eschenbach@kneipp.de

Kneipp GmbH, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More