Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Umfrage zeigt die strategischen Pläne der SAP Sybase- und ASE-Kunden im Hinblick auf das bevorstehende Ende des Produktsupports auf

10.10.2019 – 12:00

Spinnaker Support

Denver

Spinnaker Support, global führend bei Drittanbieter-Support und Managed Services für Oracle und SAP, gab heute die Veröffentlichung des Umfrageberichts „State-of-the-Market Survey on Sybase/ASE Users Facing 2025 End of Maintenance Deadline“ bekannt. Diese einzigartige Studie gibt Aufschluss darüber, wie SAP Adaptive Server Enterprise (ASE) bzw. Sybase-Kunden mit dem bevorstehenden Ende des Mainstream-Supports (End of Mainstream Maintenance, EoMM) umgehen, und welche Maßnahmen sie in Betracht ziehen.

SAP ASE, auch bekannt unter dem Originalnamen Sybase, ist ein beliebtes relationales Datenbankmanagementsystem, das 2011 von SAP erworben wurde. SAP hat 2018 den EoMM für Release 16.0, die endgültige Version von Sybase/ASE, für Ende 2025 angekündigt. Mit dem Ende des Mainstream-Supports bietet SAP kostenpflichtigen Support zur Lösung von Problemen an, wird aber keine neuen Patches für diese Version mehr bereitstellen. Der eingeschränkte Support und das Ende der Investitionen in zukünftige Produkt-Upgrades bringt Unternehmen, die in ihrem täglichen Betrieb auf Sybase/ASE angewiesen sind, in eine schwierige Lage.

Spinnaker Support hat ein vom unparteiischen Technology Research- und Beratungsunternehmen Technology Evaluation Centers (TEC) durchgeführtes Third-Party-Forschungsprojekt gesponsert, das zum Ziel hatte, die aktuelle Situation auf dem Sybase/ASE-Markt zu vergleichen, Die Ergebnisse dieser ursprünglichen Untersuchung liefern überzeugende Beweise dafür, dass Sybase/ASE-Kunden nicht einheitlich auf SAP HANA Database migrieren, wie SAP empfiehlt. Stattdessen wägen die Unternehmen weiterhin ab, ob sie Sybase beibehalten, auf einen neueren Release aktualisieren, zu HANA migrieren oder auf ein neutrales Datenbankprodukt umsteigen wollen, das nicht von SAP stammt. Sie prüfen außerdem, welche Optionen es gibt, um Sybase angemessen zu unterstützen.

Die Studie ergab:

- Die meisten Sybase/ASE-Nutzer sind mit ihren Systemen zufrieden und
  möchten sie gerne beibehalten. 
- Nahezu ein Drittel der Unternehmen, die eine Migration auf ein 
  anderes System planen, wird dies innerhalb eines Jahres umsetzen, 
  und fast die Hälfte aller Unternehmen strebt an, innerhalb der 
  nächsten fünf Jahre zu migrieren. 
- Oracle Database ist bei den Unternehmen, die eine Migration planen,
  populärer als SAP HANA. 
- Die meisten der Unternehmen, die ihre bestehenden 
  Sybase/ASE-Installationen so lange wie möglich erhalten wollen, 
  planen, den SAP-Support durch Software-Support von Drittanbietern 
  zu ersetzen, oder haben dies bereits getan. 

„Die Umfrageergebnisse zeigen klar die Treue der Sybase- und ASE-Kunden zu ihren bestehenden Systemen“, erklärt Shawn du Plessis, Vice President SAP Global Support Services bei Spinnaker Support. „Unternehmen suchen bereits über SAP hinaus nach alternativen Datenbank-Lösungen und nehmen Software-Support von Drittanbietern in Anspruch, um Sybase so lange wie nötig nutzen zu können“.

Die oben aufgeführten Ergebnisse und weitere Erkenntnisse stehen auf der Spinnaker Support Website zum Download bereit.

Informationen zu Spinnaker Support

Spinnaker Support ist der am schnellsten wachsende und bestbewertete globale Drittsupportanbieter für Oracle und SAP. Kunden von Spinnaker Support erhalten einen umfassenderen und reaktionsschnelleren Service, sparen im Durchschnitt 62 % ihrer jährlichen Supportgebühren und können ihre aktuellen Softwareversionen auf unbegrenzte Zeit beibehalten. Das preisgekrönte Leistungsangebot von Spinnaker Support deckt SAP, BusinessObjects, HANA Database, Sybase, Oracle E-Business Suite, JD Edwards, Siebel, Oracle Database und weitere Lösungen ab. Weiterführende Informationen finden Sie unter spinnakersupport.com.

Pressekontakt:

Michelle Wilkinson, mwilkinson@spinnakersupport.com.
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/538443/Spinnaker_Support.jpg

Spinnaker Support

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More