23.09.2020 – 23:12

Synack

Redwood City, Kalifornien

Trotz noch nie dagewesener Herausforderungen aufgrund von COVID-19, verdienen staatliche Stellen und Finanzdienstleistungen den Status „vertrauenswürdigste“ nach Synacks Attacker Resistance Score Metric

Die dritte Ausgabe des Synack Trust Reports, einer datengestützten Analyse der Cybersicherheitsvorkehrungen in allen Sektoren und Branchen, kam zu dem Ergebnis, dass die Sektoren staatliche Stellen und Finanzdienstleistungen weltweit am besten gegen Cyberangriffe im Jahr 2020 gewappnet sind.

Staatliche Stellen und Finanzdienstleistungen schnitten im Jahr 2020 um 15 Prozent bzw. 11 Prozent besser ab als alle anderen Branchen. Staatliche Behörden verdienten sich den Spitzenplatz zum Teil dadurch, dass sie die Zeit, die zur Behebung ausnutzbarer Schwachstellen benötigt wird, um 73 Prozent verkürzt haben.

Während des ganzen Jahres sahen sich beide Sektoren aufgrund der globalen COVID-19-Pandemie beispiellosen Herausforderungen gegenüber, hielten aber dennoch an ihrem Engagement für gründliche und kontinuierliche Sicherheitstests fest, die das Risiko von Cyberattacken verminderten.

„Es ist eine ungeheuer schwierige Zeit für alle Organisationen inmitten der heutigen Unsicherheiten. Datenverletzungen sind das Letzte, was sie im Moment brauchen. Deshalb ist es wichtiger denn je, potenziell verheerende Schwachstellen schnell zu finden und zu beheben, bevor sie irreparablen Schaden anrichten“, sagte Jay Kaplan, CEO und Mitbegründer von Synack. „Wenn Sicherheit keine Priorität hat, kann Vertrauen in einem Augenblick verfliegen.“

Der Trust Report 2020 stützt sich auf Daten aus dem patentierten Attacker Resistance Score (ARS)(TM), der Informationen direkt aus den Tests der Synack Crowdsourced Security Platform von 2019 bis Juli 2020 – während des gesamten Reaktionszeitraums von COVID-19 – bezog. Synack berechnet eine eindeutige ARS-Metrik zwischen 0 und 100 für jedes getestete Asset, jede Bewertung und jede getestete Organisation. Bei der Berechnung werden die Kosten des Angreifers, der Schweregrad der Feststellungen und die Effizienz der Abhilfemaßnahmen berücksichtigt. Je höher die ARS, desto mehr sind Assets gegen Angriffe gehärtet.

„Der Synack Trust Report 2020 ist eine Pflichtlektüre für jeden, der jemals von seiner C-Suite, seinem CEO oder seinem Vorstand gefragt wurde: ‚Kann ich unseren digitalen Systemen vertrauen? Und wie verhalten wir uns im Vergleich zu anderen Unternehmen?'“ schrieb Michael Coden, Global Leader Cybersecurity Practice, BCG Platinion, Boston Consulting Group, in seinem Vorwort zum Trust Report 2020. „Der Bericht macht deutlich, dass Unternehmen, die die anhaltende Flut von Cyberattacken überleben, diejenigen sind, die häufig so viele ihrer digitalen Assets wie möglich mit der entsprechenden Tiefe und Breite auf die Kritikalität dieser Assets testen.“

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Trust Reports 2020 gehören:

Der Regierungssektor erhielt 61 – die höchste Bewertung

Das Chaos des Jahres 2020 brachte für viele staatliche Stellen neue Bedrängnisse mit sich, aber die Sicherheit hat nicht unbedingt darunter gelitten, da viele Behörden innovativer und agiler geworden sind. Ihre Fähigkeit, Schwachstellen schnell zu beheben, war ausschlaggebend für die diesjährige Spitzenposition.

Finanzdienstleistungen erreichten 59 Punkte inmitten massiver COVID-19-Störungen

Die Finanzdienstleistungen passten sich durch die Pandemie schnell an, um den Mitarbeitern zu helfen, sich an die neuen Realitäten der Telearbeit zu gewöhnen und sicherzustellen, dass die Kunden ihre Geschäfte weiterführen konnten. Kontinuierliche Sicherheitstests spielten bei der ARS des Sektors eine wichtige Rolle.

Das Gesundheitswesen und die Biowissenschaften erreichten trotz pandemischer Herausforderungen 56 Punkte

Die überstürzte Bereitstellung von Anwendungen zur Unterstützung der Erholung von den Auswirkungen von COVID-19 führte zu ernsthaften Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit für das Gesundheitswesen und die Biowissenschaften. Trotz dieser Probleme hatte der Sektor die dritthöchste Durchschnittsbewertung, da Forschungs- und Herstellungsorganisationen wachsam blieben und digitale Assets kontinuierlich getestet wurden.

Die Schwere der auf der Synack-Plattform gefundenen Schwachstellen nimmt zu

Achtundzwanzig Prozent der Schwachstellen, die vom Synack Red Team, der Gemeinschaft der ethischen Hacker, die auf der Synack-Plattform arbeiten, entdeckt wurden, wurden als hoch, sehr hoch oder kritisch eingestuft. Synack ist führend in der Branche, wenn es darum geht, die kritischsten und gefährlichsten Schwachstellen in den digitalen Assets und Anwendungen der Kunden zu finden und ihnen den nötigen Einblick zu geben, um Angriffe zu verhindern.

ARS-Ergebnisse steigen durch kontinuierliche Tests um 23 Prozent

Für Organisationen, die regelmäßig aktualisierten Code veröffentlichen oder neue Anwendungen einsetzen, wird eine punktuelle Sicherheitsanalyse potenziell katastrophale Schwachstellen nicht aufdecken. Ein kontinuierlicher Testansatz hilft sicherzustellen, dass Schwachstellen schnell gefunden und behoben werden, was zu einer höheren ARS-Metrik führt.

Der vollständige Synack 2020 Trust Report untersucht die ARS-Metrik für alle globalen Sektoren. Besuchen Sie www.synack.com, um den Bericht kostenlos herunterzuladen und zu erfahren, wie die vertrauenswürdigsten Marken der Welt ihr Risiko messen.

Informationen zu Synack:

Synack ist die weltweit vertrauenswürdigste Crowdsourcing-Plattform für Sicherheitstests. Die Penetrationstests von Synack werden von einem Netzwerk der weltweit fähigsten und vertrauenswürdigsten ethischen Hacker, ergänzt durch KI-fähige Technologie, durchgeführt, um Kunden das Beste an menschlicher und Maschinenintelligenz zu bieten. Mit Hauptsitz im Silicon Valley und regionalen Niederlassungen auf der ganzen Welt schützt Synack führende globale Banken, Bundesbehörden, klassifizierte Vermögenswerte des Verteidigungsministeriums und mehr als 1 Billion USD an Fortune 500-Einnahmen. Synack, ein 4-maliges CNBC Disruptor 50-Unternehmen, wurde 2013 von den ehemaligen NSA-Sicherheitsexperten Jay Kaplan, CEO, und Dr. Mark Kuhr, CTO, gegründet.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.synack.com.

Video – https://www.youtube.com/watch?v=SptvHxGjobU

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1279561/Synack_image.jpg

PDF – https://mma.prnewswire.com/media/1279643/Synack_2020_Trust_Report.pdf?p=original

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/838158/Synack_Logo.jpg

Pressekontakt:

Mike Farrell
617-943-2346
mfarrell@synack.com

Synack

Schreiben Sie einen Kommentar