06.02.2020 – 13:35

sonntag corporate finance GmbH

Pürgen / Gießen (ots)

+++ ATX-Gesellschafter veräußern die Mehrheit ihrer Geschäftsanteile an Harald Quandt Industriebeteiligungen +++ Nachfolgeregelung proaktiv und frühzeitig +++ Strategischer Hintergrund: Marktführerschaft in Europa weiter ausbauen +++ Sonntag begleitet den gesamten Verkaufsprozess +++

Ende Januar 2020 veräußerten die drei Gesellschafter Johann Drexler, Benedikt Epple und Rolf Werner Link die Mehrheit ihrer Anteile an der ATX Hardware GmbH. Käufer ist die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH. Als Begründung für den Verkauf gaben die ehemaligen Inhaber an, dass sie das Thema Nachfolge zu einem Zeitpunkt angehen wollten, an dem sie proaktiv und selbstbestimmt auswählen und handeln können. Zudem soll die führende Stellung des Unternehmens in der Branche strategisch weiter ausgebaut werden, um die seit Jahren positive Entwicklung der ATX weitreichend fortzuführen. Johann Drexler, Gründer und auch nach der Transaktion weiterhin Geschäftsführer von ATX, begründet den Verkauf an Harald Quandt Industriebeteiligungen wie folgt: „Mit der industriellen und strategischen Expertise sowie dem Netzwerk der Familie Harald Quandt wollen wir unsere Marktführerschaft in Europa weiter ausbauen und international wachsen.“ Auch der Bau eines neuen Hauptsitzes in Pürgen zeigt den Wachstumskurs der ATX an. Der Neubau verspricht weitere Kapazitäten und effizientere Produktionsabläufe.

Die Entscheidung, das Unternehmen in der klassischen Nachfolgeregelung an einen Investor zu übergeben, steht am Ende eines strukturierten Beratungsprozesses, den die Sonntag Corporate Finance GmbH mit dem Projektteam Patrick Seip und Niklas Poppelreuter geführt hat. Die von Sonntag begleitete Transaktion hat elf Monate in Anspruch genommen, in denen alle wichtigen Stationen von der Anonymen Marktwertermittlung bis zur Sondierung möglicher Kandidaten gemeinsam abgebildet wurden.

Über ATX

Die ATX Hardware GmbH ist Europas Marktführerin in der Herstellung von Prüfadaptern für elektronische Testverfahren. Als spezialisierte Lösungsanbieterin konstruiert und produziert ATX kundenspezifische Produkte in teilautomatisierter Einzel- und Kleinserienfertigung. Die meisten Geräte sind feinwerktechnische Unikate mit unterschiedlichen Komplexitäten. Kunden setzen die Produkte bei In-Circuit-, Funktions- und End-Tests elektronischer Baugruppen und Leiterplatten ein. ATX hebt sich insbesondere durch hohe Innovationskraft und Qualität von anderen Wettbewerbern ab. Als mittelständisches Unternehmen beschäftigt ATX über 150 Mitarbeiter an zwei Standorten in Oberbayern (Pürgen) und Baden-Württemberg (Weil im Schönbuch). Das Unternehmen wurde 1997 gegründet.

Über Harald Quandt Industriebeteiligungen

Die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH (HQIB) ist eine Beteiligungsgesellschaft der Familie Harald Quandt sowie einer kleinen Anzahl ausgewählter (Industrie-)Familien und Partner. HQIB investiert in kleine und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die in etablierten, zukunftsorientierten und technisch anspruchsvollen Sektoren mit attraktiven Wachstumspotenzialen aktiv sind. Als Industrieholding verfolgt HQIB einen langfristigen und nachhaltigen Beteiligungsansatz und unterliegt keinen Laufzeitbeschränkungen oder befristeten Halteperioden.

Über Sonntag

Die Sonntag Corporate Finance ist eines der größten inhabergeführten und bankenunabhängigen M&A-Beratungshäuser im Small-Cap(KMU)-Bereich. Mit ihrem Team von Experten für Mergers & Acquisitions im bonitätsstarken deutschen Mittelstand berät Sonntag ihre Mandanten exklusiv beim Verkauf von Unternehmen. Die Mission: Unternehmensnachfolgen regeln und damit Lebenswerke sichern. Dabei differenziert sich Sonntag bewusst von den klassischen Verfahren des Unternehmensverkaufs: Die M&A-Spezialisten von Sonntag haben die in Deutschland einzigartige Methode der Anonymen Marktwertermittlung entwickelt, mit der sie über ein anonymes Bieterverfahren Kaufpreise am Markt ermitteln, ohne die Identität der Mandanten preiszugeben. Die Anonyme Marktwertermittlung ersetzt die theoretische Unternehmensbewertung vollständig.

Pressekontakt:

Lindenfeld – Agentur für Kommunikation
Telefon: 069 38980924
E-Mail: jochen@lindenfeld.de

sonntag corporate finance GmbH, übermittelt durch news aktuell