12.10.2020 – 16:07

SafeRide Technologies

Tel Aviv, Israel

SafeRide soll dem SAE Health-Ready Components and Systems (HRCS)-Konsortium, das die branchenweite Anwendung der Integrated Vehicle Health Management (IVHM)-Technologie erleichtern soll, KI-basiertes Fachwissen zum Fahrzeugzustandsmanagement beisteuern

SafeRide Technologies, ein führender Anbieter von KI-basierten Lösungen für Fahrzeugzustandsmanagement, Datenanalyse und Cybersicherheit für vernetzte und autonome Fahrzeuge, gab heute eine Partnerschaft mit dem SAE Health-Ready Components and Systems (HRCS)-Konsortium bekannt, das Ende 2019 gegründet wurde, um bestehende Hindernisse für die erfolgreiche Anwendung von Integrated Vehicle Health Management (IVHM)-Lösungen sowohl in der Automobil- als auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie abzubauen.

Die HRCS-Mitglieder, darunter General Motors, Volvo Group Trucks Technology und andere, arbeiten gemeinsam an der Umsetzung der bewährten Verfahren und Leitlinien, die im SAE JA6268(TM) Standard Design & Run-Time Information Exchange for Health-Ready Components (Austausch von Design- und Laufzeitinformationen für gesundheitstaugliche Komponenten) enthalten sind. Dieser Standard erleichtert die Integration von IVHM-Funktionalität in gesundheitstaugliche Komponenten und Systeme, um die Bedürfnisse und Ziele der Branche auf kostengünstige Weise zu erfüllen.

„Mit zunehmender Fahrzeugkomplexität können fortschrittliche VHM-Lösungen OEMs und Flotten helfen, Kosten zu senken und die betriebliche Effizienz zu verbessern“, erläutert Yossi Vardi, Mitbegründer und CEO von SafeRide Technologies. „Das HRCS-Konsortium ermöglicht es OEMs, Zulieferern, Flottenmanagern und Technologiepartnern, im IVHM zusammenzuarbeiten. Dies wird zu besseren, schnelleren und kostengünstigeren IVHM-Lösungen sowohl für die Industrie als auch für ihre Endkunden führen.“

„SafeRide ist eine enorme Bereicherung für das HRCS-Konsortium“, so Steve Holland, Vorsitzender des SAE HRCS-Konsortiums. „Die Fähigkeiten von SafeRide im Bereich der KI- und Deep-Learning-Technologie, kombiniert mit dem Domänenwissen und der elektromechanischen Fachkompetenz der bestehenden Partner des Konsortiums, werden die Weiterentwicklung und die Übernahme von IVHM-Standards und bewährten Verfahren durch die Industrie beschleunigen

SafeRide wird an einem Pilotprojekt mit dem HRCS und mehreren Mitgliedspartnern teilnehmen, in dessen Verlauf die KI-basierte IVHM-Lösung von SafeRide in einer Nutzfahrzeugflotte eingesetzt wird. Ziel dieses Pilotprojekts ist es, die Zusammenarbeit mit der Industrie zu fördern und gleichzeitig fortschrittliche IVHM-Fähigkeiten zu unterstützen.

Für weitere Informationen senden Sie eine E-Mail an info@saferide.io.

Über SafeRide Technologies

SafeRide Technologies ist ein führender Anbieter von KI-basierten Lösungen für Fahrzeugzustandsmanagement, Datenanalyse und Cybersicherheit, die Automobilherstellern und Flottenbesitzern zeitnahe Einblicke in die Fahrzeuge verschaffen und ihnen helfen, Garantiekosten zu senken, Rückrufaktionen zu begrenzen, Fahrzeugausfallzeiten zu minimieren, die Gesamtbetriebskosten zu reduzieren, die Fahrzeugleistung zu optimieren und Reputationsverluste zu verhindern. Weitere Informationen finden Sie unter www.saferide.io.

Über das HRCS-Konsortium

Das HRCS-Konsortium ist ein Industrieprogramm der SAE Industry Technologies Consortia, das einen neutralen, rechtlichen Rahmen für Industrieunternehmen bietet, um wichtige technische Herausforderungen auf einer vorwettbewerblichen Basis zusammenzubringen und zu lösen. Ziel des HRCS-Konsortiums ist es, Best Practices und einheitliche Methoden für den Informationsaustausch zwischen OEMs und ihrer Zuliefererbasis zu etablieren. Dies wird die industrieweite Anwendung der IVHM-Technologie erleichtern, um die Betriebsverfügbarkeit, die Aufrechterhaltung und die logistische Effizienz der Anlagen zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.sae-itc.com/hrcs.

Pressekontakt:

info@saferide.io
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1212705/SafeRide_Technologies_Logo.jpg

SafeRide Technologies

Schreiben Sie einen Kommentar