20.05.2019 – 13:45

Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

Eschborn (ots)

Im Rahmen eines von SAP ausgerufenen „Hack2Sol“ konnte ein überzeugender Prototyp für die App entwickelt werden, die eine Arbeitsplatzdokumentation mittels Smartphone ermöglicht. Die Abkürzung „Hack2Sol“ steht für „Hack to Solution“ und ist eine neue Methode, um Innovationen schneller zum Anwender zu bringen. Im März waren dazu mehrere Projektteams aus unterschiedlichen Unternehmen bei SAP in Heidelberg angetreten.

Das Randstad Projektteam hat seinen Prototypen für die App vor Ort mit Unterstützung eines SAP Experten auf der SAP Cloud Platform programmiert. Nach Abschluss des fünftägigen Hackathons hat das dreiköpfige Randstad Projektteam sein Ergebnis, eine mobile Arbeitsplatzdokumentation per App, der SAP-Jury vorgestellt – und dabei den ersten Platz gewonnen. „Wir sorgen gemeinsam mit dem jeweiligen Kundenunternehmen dafür, dass alles Nötige für die Arbeitsplatzsicherheit getan wird. Die App mit direkter Schnittstelle in unser SAP-System ist ein Tool, das Prozesssicherheit in einer hohen qualitativen Güte ermöglicht. Dass wir den ersten Platz beim „Hack2Sol“ gewonnen haben, ist eine riesige Auszeichnung und Anerkennung.“, so Klaus Depner, Manager Health & Human Safety bei Randstad Deutschland. „Das Projekt steht exemplarisch für die digitale Transformation, weil es nicht nur analoge Prozesse digitalisiert, sondern zeitgleich modernste Technologien verwendet, den Geschäftsprozess vereinfacht und Randstad und seinen Kunden völlig neue Perspektiven eröffnet“, ergänzt Timo Deiner, Innovation Guy im deutschen Office of the CTO der SAP.

Schnelle Umsetzung und Marktreife noch in 2019

Bereits am 9. April haben sich ein Expertenteam, bestehend aus Mitarbeitern aus dem CTO Office der SAP Deutschland und dem Randstad Projektteam, getroffen und gemeinsam mit der Umsetzung begonnen. Ziel ist die komplette Durchführung der Gefährdungsbeurteilung mittels einer offline nutzbaren App noch in 2019. Dabei beinhaltet sind auch Bilderkennung und maschinelles Lernen.

Die mobile Arbeitsplatzdokumentation ist dabei für den Markt- und Innovationsführer Randstad im digitalen Transformationsprozess ein weiterer wichtiger Meilenstein, um durch mittels technischer Neuerungen die Gewährleistung der Arbeitssicherheit – die für Randstad höchsten Stellenwert hat – weiter zu optimieren.

Über Hack2Sol und die SAP Cloud Platform – der Werkzeugkasten für die digitale Zukunft

Hack2Sol (= Hack to Solution) sind kollaborative Soft- und Hardware-Entwicklungsveranstaltungen von SAP und SAP-Partnern, bei denen zuvor eingereichte Anwendungsideen zu unternehmensgerechten Anwendungen entwickelt werden. Jeder Hack2Sol ist ein exklusives Event für bis zu 10 Gruppen, die innerhalb von 5 Tagen eine eigene App auf der SAP Cloud Platform entwickeln. Die SAP Cloud Platform stellt dabei die Dienste für die Entwicklung, die Integration und den anschließenden Betrieb moderner Cloud-Anwendungen mit kundenindividuellen Erweiterungen zur Verfügung.

Über Randstad Gruppe Deutschland

Mit durchschnittlich rund 58.000 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 2,38 Milliarden Euro (2018) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad N.V.: mit einem Gesamtumsatz von rund 23,8 Milliarden Euro (Jahr 2018), über 670.900 Mitarbeitern täglich im Einsatz und rund 4.800 Niederlassungen in 38 Ländern, ist Randstad der größte Personaldienstleister weltweit. Zur deutschen Randstad Gruppe gehören neben den Unternehmen Randstad Deutschland GmbH & Co KG auch die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Richard Jager.

Pressekontakt:

Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
Fon 0 61 96 / 4 08-17 01
Fax 0 61 96 / 4 08-17 75
E-Mail: presse@randstad.de
www.randstad.de

Weitere Presseunterlagen und Bildmaterial zum Herunterladen finden
Sie auch im Internet unter www.randstad.de

Randstad Deutschland GmbH & Co. KG