14.06.2019 – 11:45

Statistisches Bundesamt

Wiesbaden (ots)

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019, veranstaltet das Statistische Bundesamt (Destatis) eine Pressekonferenz im Haus der Bundespressekonferenz, Tagungszentrum Raum III + IV, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin. Beginn ist um 10:00 Uhr. Das Thema lautet: „Bevölkerung im Wandel: Ergebnisse der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung“.

Mitwirkende sind:
- Dr. Sabine Bechtold, Leiterin der Abteilung "Bevölkerung, Finanzen 
und Steuern"
- Bettina Sommer, Leiterin des Referats "Natürliche 
Bevölkerungsbewegungen, demografische Analysen, Vorausberechnungen"
- Olga Pötzsch, Referentin im Referat "Natürliche 
Bevölkerungsbewegungen, demografische Analysen, Vorausberechnungen"
- Florian Burg, Pressesprecher 

Die Bevölkerung Deutschlands ist in einem tiefgreifenden Wandel begriffen: Einerseits schreitet die Alterung der Gesellschaft voran. Andererseits erlebte Deutschland in den vergangenen Jahren eine ungewöhnlich starke Zuwanderung vor allem junger Menschen sowie höhere Geburtenzahlen. Die 14. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes zeigt die mögliche Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2060 anhand mehrerer Varianten auf. Diese zeigen die Spannbreite der künftigen Veränderungen auf und geben Aufschluss über den Einfluss der einzelnen demografischen Komponenten – Geburtenhäufigkeit, Sterblichkeit und Wanderungen – auf die Bevölkerungsentwicklung. Die Ergebnisse geben unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

- Wie wirken sich die höhere Zuwanderung und gestiegenen 
Geburtenzahlen auf den demografischen Wandel aus? 
- Wie werden sich künftig die Bevölkerungszahl und die Altersstruktur
entwickeln?
- Wird die Bevölkerung im Erwerbsalter schrumpfen?
- Wie wird sich die Zahl der Menschen ab 80 Jahren verändern? 

Die Pressekonferenz wird auf www.destatis.de auch live im Internet übertragen. Der Livestream auf der Übersichtsseite zu dieser Pressekonferenz wird ca. fünf Minuten vor Beginn der Veranstaltung freigeschaltet. Unterhalb des Videofensters besteht zudem die Möglichkeit, online Fragen an das Podium zu richten, die in begrenztem Umfang am Ende der Pressekonferenz beantwortet werden.

Florian Burg
Statistisches Bundesamt, Pressestelle
Telefon: +49 (0) 611 / 75 23 76 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Statistisches Bundesamt