Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Moody’s veröffentlicht aktualisierte Bonitätsbewertung für Saudi-Arabien (A1 mit stabilem Ausblick)

29.09.2019 – 12:44

The Ministry of Finance Saudi Arabia

Riad, Saudi-Arabien

Moody’s hat am 19. September eine aktualisierte Bonitätsbewertung ohne Änderungen an seiner Einstufung veröffentlicht, die als A1 mit stabilem Ausblick bestätigt wurde. Nach Angaben der Ratingagentur blieben die Risiken für das Bonitätsprofil weitgehend ausgewogen.

Der Report bestätigt die Widerstandskraft Saudi-Arabiens gegen Schocks und die Beständigkeit der saudi-arabischen Wirtschaft gegenüber den geopolitischen Verhältnissen in der Region. Moody’s unterstreicht die Fähigkeit des Königreichs, schnell auf die Vorfälle zu reagieren, die zu einer nur vorübergehenden Unterbrechung geführt haben, weshalb die Ratingagentur davon ausgeht, dass Angriffe auf Ölanlagen keine dauerhaften Auswirkungen auf das Bonitätsprofil der Regierung haben sollten. Der Report betont zudem, dass das Königreich Zugang zu ausreichenden Finanzreserven (und strategischen Rohölreserven) hat, um einen vorübergehenden Rückgang der Ölproduktion abzufedern und einen vorübergehenden Verlust an Steuereinnahmen oder Exporterlösen auszugleichen. Laut Moody’s bieten die Devisenreserven der Zentralbank von Saudi-Arabien SAMA (Saudi Arabian Monetary Authority), die zu einem Drittel aus Staatseinlagen bestehen, mit 503 Milliarden USD (Stand Juli 2019) ein ausreichendes Polster, um bei Bedarf Haushaltsdefizite zu finanzieren.

Moody’s würdigt in seinem Report die Umsetzung weitreichender Reformen im Rahmen der Vision 2030.

Das Finanzministerium hält unverändert an seinem Reformprogramm fest, dass die Resilienz der Wirtschaft weiter erhöhen wird und bereits erste Früchte trägt. Die realen BIP-Wachstumsraten lagen im ersten Quartal 2019 bei rund 1,7% gegenüber 1,4% im ersten Quartal 2018. Die reale Wachstumsrate außerhalb des Erdölsektors lag bei 2,1% und wurde durch das Wachstum des Privatsektors um 2,3% gegenüber 1,7% im Vorjahresquartal angetrieben.

Das Finanzministerium lobte die Professionalität von Saudi Aramco bei der Bewältigung des Terroranschlags auf die beiden Einrichtungen des Unternehmens in Khurais und Abqaiq am 14. September dieses Jahres, wo präzise Notfallpläne zur schnellen Wiederherstellung der Ölversorgung beigetragen haben. Das Königreich Saudi-Arabien stellte seine Fähigkeit unter Beweis, die Versorgung der Ölmärkte in weniger als 48 Stunden nach dem Angriff auf die beiden Erdölanlagen fortzusetzen, was die institutionelle Kapazität und Reaktionsfähigkeit auf Schocks weiter untermauert. Auch Saudi Aramco konnte sich damit als weltweit zuverlässigstes Unternehmen bestätigen.

Pressekontakt:

David Telling
David@tellingltd.com
07767670853

The Ministry of Finance Saudi Arabia

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More