07.10.2020 – 09:00

ACL

Vila Nova De Famalicão, Portugal

Die Zukunft ist unaufhaltbar. Wie bereiten sich Architektur und Design darauf vor, der zunehmend unvorhersehbaren Zeit entgegenzutreten? Für die Zukunft zu sein bedeutet zukunftssicher zu sein.

Der Austausch von Erfahrungen und Wissen in einem energetisierenden vertrauten Ökosystem ist eine der Möglichkeiten, sich der ungewissen Zukunft zu stellen. Am 7. und 8. Oktober wird dies bei der Architect @ Work Berlin geschehen. Dann ist das portugiesische Unternehmen A Cimenteira do Louro (ACL) neben zahlreichen anderen Ausstellern präsent und wird mit seinen Premium-Wandverblendern und -Böden beweisen wie die Zukunft gestaltet werden kann.

Wenn wir Architektur und Design in eine zukünftige Landschaft projizieren, entsteht normalerweise sofort die Idee, dass wir nachhaltig sein müssen, um sie zu erhalten. Aber für den Architekten der historischen Bewahrung, Brian Rich, müssen Architektur, Design oder sogar eine Gemeinschaft und der Planet selbst, angesichts des Unvorhersehbaren nicht nur nachhaltig sondern belastbar und flexibel sein.

ACL identifiziert sich mit dieser Sichtweise, der Zukunft zu begegnen, wenn es seine Rohstoffe mit dem maximalen Nutzen seiner Leistungskraft und seines Recyclingpotenzials einsetzt. Durch Innovation und Kreativität wird Beton, der von den meisten international ausgerichteten portugiesischen Unternehmen auf dem Boden- und Wandverblendermarkt verwendet wird, in originelle und robuste Produkte umgewandelt, die einen großen Einfluss auf interne und externe Räume haben.

Wie kann man der Unvorhersehbarkeit der Zukunft begegnen, die mit einer großen Verknappung der natürlichen Ressourcen und zunehmend extremen klimatischen Bedingungen vorhergesagt wird? Flexibel und anpassungsfähig zu sein, mittel- bis langfristig zu entwerfen, den gesamten Lebenszyklus zu berücksichtigen, unabhängig von fortschrittlichen technologischen Systemen zu sein und Effizienz und Robustheit in den physikalischen Eigenschaften der Materialien zu erzielen. Diese sind einige der Möglichkeiten, sich auf die Einflüsse und Auswirkungen von Zukunft vorzubereiten und diesen zu begegnen und stehen damit für einen neuen Ansatz für Erhaltung und Nachhaltigkeit.

Die Resilienz von ACL bleibt auch nach 4 Jahrzehnten unerschütterlich und wird mit den Wandmodellen Riscado Plus, Vértices und Hando Plus am Stand 60 von A @ W Berlin vertreten sein. Der historische Veranstaltungsort Berlin ist zwei Tage lang Schauplatz eines ganz besonderen Meetings, bei dem die sozialen, gesellschaftlichen und geschäftlichen Beziehungen der Welt der Architektur und des Designs trotz aller Widrigkeiten der Zukunft unbeirrbar bleiben.

ACL

Schreiben Sie einen Kommentar