04.06.2019 – 09:25

Chubb European Group SE

Frankfurt am Main (ots)

Chubb hat Markus Keller (49) zum Line Manager für die Sparte Terrorismus & Politische Gewalt für Deutschland und Österreich ernannt, wie der Versicherer heute mitteilte.

In dieser neuen Position wird Markus Keller für das weitere Wachstum sowie die Entwicklung des Segments verantwortlich sein. Um der Bedeutung dieses Bereiches gerecht zu werden, hat Chubb die Einheit Terrorismus & Politische Gewalt aus der Sparte Property (Sach) herausgelöst und als eigenständige aufgestellt.

Markus Keller übernimmt seine neue Funktion mit sofortiger Wirkung. Markus Keller, bisher Senior Underwriter Property in Frankfurt, wird weiterhin von seinem aktuellen Dienstsitz in Frankfurt aus tätig sein und an Andreas Faden, P&C Director bei Chubb in Frankfurt, berichten.

Markus Keller verfügt über fast 30 Jahre Erfahrungen im Versicherungsgeschäft, speziell im Bereich der Sachversicherungen. Der Versicherungsbetriebswirt begann seine Karriere bei Chubb 2017 und war zuvor bei der AIG als Large Limits Senior Underwriter Commercial Property beschäftigt.

„Das Segment Terrorismus und politische Gewalt hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Bei Chubb bieten wir seit langem schon die entsprechenden Deckungslösungen an, die in der Regel über die lokalen Angebote hinausgehen. Mit Markus Keller haben wir für diese ab sofort als Einzelsparte agierende Einheit nun einen Experten, der mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zum weiteren Ausbau der Abteilung sowie unserer Lösungen in Sinne unserer Kunden und Maklerpartner beitragen wird“, erklärt Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb.

Pressekontakt:

Kerstin Hartung Alexandre
Head of Marketing & Communications D/A/CH

Chubb European Group SE
Direktion für Deutschland
Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt am Main
O +49 69 75613 6631
kerstin.hartungalexandre@chubb.com| www.chubb.com/de

Chubb European Group SE