19.01.2021 – 20:39

Chongqing Liangjiang New Area

Chongqing, China

Am 15. Januar hielt die südwestchinesische Gemeinde Chongqing eine Pressekonferenz ab, um aus der Liangjiang New Area in eine Region mit hohem Lebens- und Entwicklungsstandard zu machen. Das erklärte das Managementkomitee der Liangjiang New Area.

Die Liangjiang New Area befindet sich seit 10 Jahren in der Entwicklung und ist der dritte staatlich geförderte Bezirk für Wirtschaft und Entwicklung in China und der erste seiner Art in den zentral- und westchinesischen Regionen.

Obwohl er weniger als 1,5 Prozent der Fläche von Chongqing bedeckt, trägt der Bezirk etwa 15 Prozent zum gesamten Wirtschaftsvolumen, zum Wert der Industrieproduktion und zur Wertschöpfung der digitalen Wirtschaft sowie 30 Prozent zum tatsächlich genutzten ausländischen Kapital und zum Handelsvolumen der Gemeinde bei.

Die Pressekonferenz bot detaillierte Informationen zu der im vergangenen November herausgegebenen Richtlinie, mit der die qualitativ hochwertige Entwicklung des Gebiets vorangetrieben werden soll. Sie soll dazu beitragen, die Liangjiang New Area zum Tor ins Landesinnere Chinas zu machen, eine „Smart City“ in Chongqing aufzubauen und den Bezirk zu einem Pilotgebiet für qualitativ besonders hochwertige Lebens- und Entwicklungsstandards zu machen.

Konkret sollen bis 2025 zahlreiche renommierte High-Tech-Unternehmen hier angesiedelt und das Gebiet zu einer Hochburg für Innovation und Unternehmertum gemacht werden. Es wird erwartet, dass das Gebiet dank verbesserter Smart-Governance-Funktionen eine führende Rolle bei der Entwicklung und Öffnung Westchinas übernimmt. Dafür sollen eine Reihe einflussreicher moderner Industriecluster mit modernisierten industriellen Grundlagen und modernisierten Industrieketten entstehen. Das BIP der Region soll bis 2025 auf über 500 Milliarden Yuan (etwa 77,15 Milliarden USD) steigen.

Die Richtlinie soll dafür sorgen, dass die Liangjiang New Area zu neuen Ufern aufbrechen und die entscheidenden Impulse für eine qualitativ hochwertige Entwicklung geben kann. Laut einem hochrangigen Beamten des Verwaltungsausschusses der Region wird Liangjiang auch weiterhin der Hauptsektor für Entwicklung, Wachstumsmotor und Avantgarde in Chongqing bleiben, wobei der Schwerpunkt auf sechs Aspekten liegt.

Liangjiang wird den Bau des Dreh- und Angelpunkts des Sci-Tech-Innovationszentrums sowie die qualitativ hochwertige Entwicklung der Realwirtschaft, insbesondere in der fortschrittlichen Fertigung, beschleunigen. Der Schwerpunkt liegt auf Big-Data-Innovationen und weiteren Reformen, um eine führende „Smart City“ und Beispiel für institutionelle Reformen zu schaffen. Das Tempo für den Bau eines wichtigen Tores zur Öffnung des Landesinneren und einer internationalen, grünen, intelligenten und kultivierten modernen Stadt soll beschleunigt werden.

Die Entwicklungs- und Reformkommission der Stadt Chongqing wird die Einführung großer nationaler Industrieprojekte in Liangjiang unterstützen und fördern, um das Gebiet beim Aufbau einer nationalen Demonstrationszone für eine qualitativ hochwertige Entwicklung in der Fertigung, einer nationalen Demonstrationszone für industrielle Transformation und Modernisierung sowie einer Demonstrationsbasis für neue Industriezweige zu unterstützen. Gleichzeitig wird Liangjiang eine offenere und praktischere Strategie zum Anwerben von hochqualifizierten Fachkräften einführen. So soll ein Zentrum für Innovation und Talent geschaffen werden, in dem die Stärken von Fachkräften aus aller Welt in vollem Umfang entfalten können.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.liangjiang.gov.cn

Pressekontakt:

Frau Fu
Tel.: +86-10-63074558

Chongqing Liangjiang New Area

Schreiben Sie einen Kommentar