09.10.2020 – 11:22

KfW IPEX-Bank

Frankfurt am Main (ots)

KfW IPEX-Bank und Finnlines Plc., ein Unternehmen der Grimaldi-Gruppe, haben einen Kreditvertrag in Höhe von 40 Millionen Euro zur Finanzierung einer Hybrid-RoRo-Fähre abgeschlossen. Das Schiff ist eines von drei identischen Neubauten, die Finnlines bei der chinesischen Nanjing Jinling Werft bestellt hat, und die für flexible „rollende“ Ladung wie LKW und Anhänger ausgelegt sind. Die Ausstattung der Fähren wird hauptsächlich von deutschen und europäischen Exporteuren zugeliefert. Die Gesamtinvestitionskosten betragen rund 200 Millionen Euro.

Die modernen und umweltfreundlichen Schiffe wurden gemeinsam mit Konstruktionsexperten des dänischen Traditionsunternehmens Knud E. Hansen designed. Sie verfügen über neueste Technologien, die einen niedrigen CO2-Ausstoß sicherstellen. Neben Lithium-Ionen-Batterien, die einen emissionsfreien Hafenbetrieb ermöglichen, werden sie mit der neuesten Antriebsgeneration ausgestattet, die niedrigstmöglichen Kraftstoffverbrauch und damit auch niedrigste Emissionen gewährleistet. Die Fähren sollen nach ihrer für 2021- 2022 geplanten Ablieferung auf den stark frequentierten Routen der Nord- und Ostsee eingesetzt werden, wo sie zu den modernsten und umweltfreundlichsten RoRo-Schiffen gehören sollen.

„Wir freuen uns sehr, mit Finnlines eine weitere renommierte RoRo/RoPax Reederei auf der Nord- und Ostsee als Kunden gewonnen zu haben, deren Engagement für umweltfreundlichen und nachhaltigen Fährverkehr wir gerne unterstützen“, so Andreas Ufer, zuständiges Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. „Für uns ist dieses Projekt ein weiterer Schritt bei unserem Vorhaben, nachhaltige Projekte in der Schifffahrt zu finanzieren.“

Die Fähren sind 238 Meter lang und haben eine Ladekapazität von 5.800 Spurmetern plus 5.800 m2 Autodecks sowie etwa 520 TEU Wetterdeck. Sie sind in der Lage, die verschiedensten RoRo-Güter zu transportieren, und verfügen über die höchste schwedisch-finnische Eisklasse. Neben dem umweltfreundlichen Hybridantrieb werden die Fähren mit weiteren neuesten Technologien und innovativen Lösungen wie einem Luftschmiersystem zur Verringerung des Rumpfwiderstands und einer energiesparenden Ruder- und Antriebsanlage ausgestattet.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
E-Mail: dela.strumpf@kfw.de
Tel. 069 7431-2984, Fax: 069 7431-9409
E-Mail: Presse.IPEX@kfw.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

KfW IPEX-Bank

Schreiben Sie einen Kommentar