03.06.2019 – 21:31

Joyson Safety Systems

Auburn Hills, Michigan

Fusioniertes Unternehmen will bis 2023 einen Umsatz von RS 1000 Crores (143 Mio. USD) erreichen

Joyson Safety Systems („JSS“), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Mobilitätssicherheit („Mobility Safety“), inklusive Airbags, Sicherheitsgurte, Lenkräder, Sicherheitselektronik und Kinderrückhalteeinrichtungen, gab heute die Gründung eines Drei-Parteien-Joint-Ventures bekannt, um seine beiden Joint Ventures in Indien zusammenzuführen.

KSS Abhishek Safety Systems Private Limited („KSSA“), ein Joint Venture von JSS mit Abhishek Industries, wird mit Takata India Pvt. Ltd („TIPL“) fusioniert. TIPL ist ein Joint Venture der ANAND Group und JSS. Das neue Joint Venture der drei Parteien wird den Namen „Joyson ANAND Abhishek Safety Systems Private Limited“ („JAASS“) tragen. Die Fusion der beiden Unternehmen bedarf der Zustimmung des National Company Law Tribunal (NCLT).

Gemäß des neuen Joint Venture-Vertrags wird die neue Beteiligungsstruktur von JAASS wie folgt aussehen: JSS 65 Prozent, ANAND Group 30 Prozent und Abhishek Industries 5 Prozent.

Nach dieser Fusion wird JAASS über vier Produktionsstätten in Indien verfügen: 1) Neemrana, Rajasthan; 2) Kancheepuram, Tamil Nadu; 3) Manesar, Haryana und 4) Pune, Maharashtra. Das Werk in Manesar verfügt auch über eine hochmoderne Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, die sich mit einer jeden solchen Einrichtung weltweit messen kann. JAASS ist bestrebt, ein führender Lieferant von sicherheitskritischen Komponenten wie Airbags, Sicherheitsgurten und Lenkrädern für alle wichtigen OEMs in Indien zu werden und erwartet bis 2023 einen Umsatz von Rs. 1000 Crores (143 Mio. US-Dollar) zu erzielen.

„Mit diesem Joint Venture schaffen wir eine Plattform, um unser Angebot im Bereich der Fahrzeugsicherheit in Indien zu erweitern und unseren Marktanteil in einem der am schnellsten wachsenden Automobilmärkte der Welt zu erhöhen. Durch die Bündelung unserer herausragenden Fähigkeiten und Stärken sind wir gut positioniert, um die Mobilitätssicherheit in Indien deutlich zu erhöhen und weiter zur Rettung von Menschenleben beizutragen“, sagte Guido Durrer, Präsident und CEO von Joyson Safety Systems.

Anjali Singh, Executive Chairman der ANAND Group, sagte: „Die ANAND Group hat erhebliche Investitionen getätigt, um ihre Beteiligung am Fahrzeugsicherheitsgeschäft in diesem Joint Venture mit JSS und Abhishek zu erhöhen. Dies ist ein strategisch sehr wichtiger Schritt für uns, vor allem im Hinblick auf die strengen Sicherheitsnormen, die für die Automobilindustrie in Indien in Kraft getreten sind. Da Joyson Safety Systems ein weltweit führender Anbieter im Bereich Mobilitätssicherheit ist, wird die Fusion JAASS helfen, allen führenden OEMs in Indien modernste Technologie, ein breites Produktspektrum und besten Service anzubieten und so eine führende Position einzunehmen.“

„Die Fusion der Unternehmen ist eine strategische Initiative im besten Interesse der indischen Kunden, die ihnen Zugang zu den besten Design- und Qualitätsprodukten aus der Fahrzeugs- und Mobilitätssicherheit verschafft. Wir freuen uns darauf, unsere Beziehung mit unserem bisherigen, vertrautem Partner Joyson fortzusetzen und gleichzeitig eine neue Beziehung zur Anand Group aufzubauen“, sagte Dhiraj Dhar Gupta, Vorsitzender von Abhishek Industries.

Medienkontakt 
JOYSON SAFETY SYSTEMS: 
Global  
Dr. Andreas Bartelt 
Joyson Safety Systems 
+49 6021 651451 
andreas.bartelt@eu.joysonsafety.com  

Joyson Safety Systems