04.02.2020 – 08:25

SWM AG

Vaduz, Lichtenstein (ots)

Viele Marktteilnehmer rechnen in diesem Jahr mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends bei der Goldpreisentwicklung.

Gold hat in den letzten Monaten eine beeindruckende Kursrallye gezeigt. Die kritische Marke von 1.550 Dollar je Feinunze wurde überschritten und mit knapp 1.610 Dollar wurde sogar ein kurzfristiger Höchststand erreicht. Mit dem Sprung über die Widerstandslinie von 1.550 Dollar je Feinunze durchbrach das Edelmetall seine mittelfristige Seitwärtsbewegung und in der Folge erreichte Gold in mehreren Währungen, so auch in Euro gerechnet, sein Allzeithoch.

Die Nachfrage nach dem Edelmetall hält an und der Goldmarkt zeigt sich weiter bullisch. Vieles spricht dafür, dass das auch längerfristig so bleibt.

Die Analysten der New Yorker Investmentbank Goldman Sachs sagen einen Anstieg auf mindestens 1.600 Dollar voraus. Andere Experten gehen sogar soweit und prognostizieren, dass das Allzeithoch vom 6. September 2011 mit 1.921 US-Dollar pro Feinunze geknackt wird. Vor allem wegen der extrem niedrigen Zinsen der Notenbanken weltweit, hat das Edelmetall nach Meinung von Experten das Potential für eine weitere Wertsteigerung. Neben der Politik der Notenbank treiben auch die Goldeinkäufe der Zentralbanken den Goldpreis weiter in die Höhe. So haben die Zentralbanken im vergangenen Jahr ihre Goldbestände um 600 Tonnen aufgestockt. Die Notenbanken vor allem aus Russland, China und der Türkei erhöhen seit Jahren ihre Bestände, um ihre Devisenreserven unabhängiger vom amerikanischen Dollar zu machen. Und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich das in nächster Zeit ändern wird. Zu dieser Gemengelage kommen auch noch weltweite Handelskonflikte und politische Krisenherde. Diese sorgen für Unruhe auf den Finanzmärkten und lassen die Anleger in Gold investieren.

Vor diesem Hintergrund erwarten die meisten Analysten eine weiterhin gute Gold-Performance.

Auch für Privatpersonen ist Gold der sichere Hafen, um ihr Vermögen zu schützen. Die SWM AG aus Vaduz in Liechtenstein ist Spezialist in Sachen Gold und andere Edelmetalle. Das Unternehmen richtet sich mit einem gemanagten Edelmetall-Rohstoffdepot, einem Sparplan „Zukunft“ für Kinder und gezielten Einzelanlagen an Groß- oder Kleinanleger. Für das gemanagte Edelmetall-Rohstoffdepot Strategic Eternal Value, kurz SEV, kaufen die Experten der SWM AG je nach Marktlage für ihre Kunden gezielt Gold, Silber, Platin und Palladium, wobei selbstverständlich die individuellen Kundenwünsche mit einbezogen werden. Das Management der Edelmetalle ist für die Investoren sicher, transparent und flexibel gestaltet. Die SWM Experten sind Profis auf ihrem Gebiet, die den Markt seit langen Jahren kennen und beobachten. Ihr Rohstoffprogramm ist verständlich und nachvollziehbar. Für die Anleger der SWM AG kommt hinzu, dass sie von allen Vorteilen eines institutionellen Anlegers profitieren. Das bedeutet, sie profitieren auch von dem vorteilhaften Ankauf zu Kilopreisen, der an sie weitergegeben wird. Diese Art der Geldanlage ist in der Regel steuerfrei, es wird also keine Abgeltungssteuer und keine Mehrwertsteuer fällig.

Die Edelmetallkontingente der Anleger werden in einem Hochsicherheitstrakt eines Zollfreilagers bei Zürich von der SWM AG sicher eingelagert. Sie sind dort geschützt vor staatlichen Eingriffen, wie Geldentwertung, Währungsreformen, Enteignungsprogrammen der Euro-Staaten sowie einer Niedrigzinspolitik.

Pressekontakt:

SWM AG
service@sev.li
www.sev.li/
Altenbach 1
FL 9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

SWM AG, übermittelt durch news aktuell