Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Fraport-Verkehrszahlen im August 2019: Wachstum in Frankfurt setzt sich fort

13.09.2019 – 07:00

Fraport AG

2 Dokumente

  • 2019_09_13_PM_41_Fraport-VerkehrszahlenimAugust2019_newsaktuell.pdf
    PDF – 118 kB
  • 2019_09_13_PM_41_Fraport-VerkehrszahlenimAugust2019_Tabelle.pdf
    PDF – 44 kB

Frankfurt (ots)

Überwiegend positive Entwicklung an den internationalen Konzern-Flughäfen

Der Flughafen Frankfurt zählte im August 2019 gut 6,9 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,7 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit 46.395 Starts und Landungen auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Summe der Höchststartgewichte legte leicht um 0,5 Prozent auf knapp 2,9 Millionen Tonnen zu. Das Cargo-Aufkommen hingegen war angesichts einer sinkenden Nachfrage im Welthandel mit 173.122 Tonnen um 5,2 Prozent rückläufig.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios entwickelten sich mehrheitlich positiv. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien wuchs um 4,5 Prozent auf 211.431 Fluggäste. Die brasilianischen Airports in Fortaleza und Porto Alegre zählten insgesamt knapp 1,3 Millionen Passagiere, ein Minus von 3,8 Prozent. Gründe sind weiterhin die Insolvenz der brasilianischen Airline Avianca Brasil und zudem die langsamere Konjunkturentwicklung.

Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete rund 2,2 Millionen Passagiere, ein Plus von 6,6 Prozent. Die 14 griechischen Regionalflughäfen steigerten ihr Fluggast-Aufkommen leicht um 1,1 Prozent auf insgesamt circa 5,5 Millionen Passagiere. Das Passagier-Aufkommen an den bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas ging aufgrund der derzeitigen Angebotskonsolidierung um 9,0 Prozent auf knapp 1,3 Millionen Passagiere zurück.

Der Flughafen Antalya in der Türkei dagegen setzte seinen Wachstumskurs mit einem Plus von 13,7 Prozent auf fast 5,6 Millionen Passagiere fort. Auch der Airport im russischen St. Petersburg wuchs um 5,8 Prozent auf gut 2,2 Millionen Fluggäste. Mit etwa 4,4 Millionen Passagieren verbuchte der Flughafen Xi’an in China ein Plus von 5,9 Prozent.

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier: http://ots.de/Q5nhc

Pressekontakt:

Fraport AG
Dana Selin Kröll
Unternehmenskommunikation
Media Relations
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-31403
d.kroell@fraport.de
www.fraport.de

Fraport AG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More