Foretellix kündigt Foretify-Technologie mit bewährtem Ansatz für die messbare Sicherheit autonomer Fahrzeuge an

13.05.2019 – 13:00

Foretellix

Tel Aviv, Israel

Ermöglicht der Branche den Übergang von „Kilometeranzahl“ zu „Abdeckungsqualität“

Foretellix, ein in Israel ansässiges Startup-Unternehmen mit dem Ziel, eine messbare Sicherheit für autonome Fahrzeuge (AF) zu ermöglichen, kündigte heute die Foretify-Technologie an. Mit Foretify bringt Foretellix einen bewährten, abdeckungsorientierten Ansatz in die AF-Branche, der in der Halbleiterbranche bereits umfangreiche Verwendung findet. Mit der Foretify-Technologie kann die AF-Branche ihren Fokus von der Kilometeranzahl auf die Abdeckungsqualität verschieben. Dies wird Kunden, Entwicklern, Versicherungsgesellschaften und Aufsichtsbehörden in wesentlichem Maße helfen, zusammen das quantifizierbare Sicherheitsvertrauen zu erlangen, das für einen breitgefächerten Einsatz von autonomen Fahrzeugen notwendig ist.

Foretellix wurde von einem Team von Pionieren im Bereich der messbaren Verifizierung und Validierung gegründet und verwendet einen hochautomatisierten und bewährten abdeckungsorientierten Ansatz, der weitläufig in der Haltleiterbranche übernommen wurde. Das Unternehmen hat seinen Ansatz angepasst und zugeschnitten auf die Sicherheitsverfizierung und -validierung von autonomen Fahrzeugen.

Mit der Einführung der Foretify-Technologie erzielen Entwickler mithilfe abdeckungsgesteuerter Verifizierung Abdeckungsqualität; sie gehen damit erfolgreich die für AF-Sicherheit entscheidenden Szenarien durch und extrahieren die erforderlichen Metriken, um dies zu belegen. Dies beinhaltet Metriken für die Szenarioabdeckung, die erforderlich sind, um Verbrauchern, Zulieferern, Versicherungsgesellschaften und Aufsichtsbehörden ein überzeugendes Sicherheitsargument zu liefern.

Dies steht im Kontrast zu heutigen Testmethoden und Metriken, die auf der Kilometeranzahl basieren; dabei werden gefahrene Kilometer sowie die damit verbundene Anzahl von Abschaltungen und/oder Versagensquoten physisch oder virtuell protokolliert. Leider sind gefahrene Kilometer und Abschaltungen nicht direkt mit den relevanten zentralen und peripheren Fahrszenarien korreliert.

Unser Video hierzu finden Sie hier.

Foretify beinhaltet eine offene High-Level-Sprache zur Szenariobeschreibung (SDL), intelligente und skalierbare Automatisierung, Analytics und Metriken. Die Technologie ermöglicht zwei bahnbrechende Elemente für das Komplexitätsmanagement: Zum einen bietet „One to Many“ die Möglichkeit, über „eine“ Szenariospezifizierung „viele“ Szenariovarianten zu repräsentieren. Zum anderen können dank „Many to One“ Ergebnisse „vieler“ auf zahlreichen Plattformen durchgeführter Tests im Rahmen von „einem“ Dashboard bzw. „einer“ Metrik für Abdeckung aggregiert werden.

„Wir sind der Meinung, dass der Übergang der Branche von der Kilometeranzahl zur Abdeckungsqualität dazu beitragen wird, das wahre Versprechen und den breitgefächerten Einsatz autonomer Fahrzeugen zu realisieren“, so Ziv Binyamini, CEO von Foretellix. „Unsere bahnbrechenden technologischen Neuerungen „One to Many“ und „Many to One“ werden unsere Kunden in die Lage versetzen, diese enorme Komplexität zu bewältigen, und die messbare Sicherheit liefern, die von Kunden, Entwicklern, Versicherungsgesellschaften und Aufsichtsbehörden hoch geschätzt wird.“

Über Foretellix

Die Mission von Foretellix besteht darin, eine „messbare Sicherheit“ für autonome Fahrzeugen zu ermöglichen. Dies wird durch einen Übergang von „Kilometeranzahl“ zu „Abdeckungsqualität“ erreicht.

Foretellix wurde von einem Team von Pionieren im Bereich der messbaren Verifizierung und Validierung gegründet und verwendet einen hochautomatisierten und bewährten abdeckungsorientierten Ansatz, der weitläufig in der Haltleiterbranche übernommen wurde. Das Unternehmen hat seinen Ansatz angepasst und zugeschnitten auf die Sicherheitsverfizierung und -validierung von autonomen Fahrzeugen.

Die Foretify-Technologie von Foretellix beinhaltet eine offene High-Level-Sprache zur Szenariobeschreibung (SDL), intelligente und skalierbare Automatisierung, Analytics und Metriken. Dies beinhaltet Metriken für die Szenarioabdeckung, die erforderlich sind, um Verbrauchern, Entwicklern, Versicherungsgesellschaften und Aufsichtsbehörden ein überzeugendes Sicherheitsargument zu liefern.

© Copyright 2019 Foretellix

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/772600/Foretellix_Logo.jpg

Video – https://www.youtube.com/watch?v=v1VBfaapLp0&t

Pressekontakt:

e:
Israel
Moshe Mendelson
+972-377-5633
moshe@gopositive.co.il
Nordamerika
Scott Fosgard
+1-734-272-7440
scott@fosgardpr.com
Europa
Mike Stainton
+44-7739-891040
mike.stainton@pfpr.com

Foretellix