BaFin aktualisiert Hinweise für Versicherer und Versicherungsgruppen

Neu ist, dass die Unternehmen im Berichtsformular S.14.01 zu ihren Lebensversicherungsverpflichtungen bestimmte objektive Produktkennzeichnungen verwenden müssen. Das wird es der BaFin ermöglichen, quantitative Informationen zu den Produkten im deutschen Lebensversicherungsmarkt in Zukunft deutlich effizienter zu erheben. Die Änderungen im narrativen Berichtswesen betreffen überwiegend den Solvabilitäts- und Finanzbericht (Solvency and Financial Condition Report – SFCR). Die 2019 eingegangenen Berichte waren aus Sicht der BaFin nicht adressatengerecht genug. Mit neuen Vorgaben will sie branchenweit sicherstellen, dass der SFCR seinen Zweck als für die Öffentlichkeit bestimmter Bericht erfüllt. Die Unternehmen müssen die neuen Anforderungen erstmals für den SFCR über das Jahr 2019 beachten, den sie 2020 veröffentlichen.

Ihre Hinweise hatte die BaFin letztmalig am 4. Februar 2019 aktualisiert und veröffentlicht. Als Hilfe für die Unternehmen hat sie eine Version erstellt, aus der die jüngsten Änderungen farblich hervorgehen.