14.10.2020 – 09:17

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Berlin (ots)

Anlässlich des Bund-Länder-Treffens zu weiteren Corona-Maßnahmen sagt BDI-Präsident Dieter Kempf: „Bund und Länder müssen mehr Zusammenhalt demonstrieren“

„Bund und Länder müssen mehr Zusammenhalt demonstrieren. Es ist zwingend notwendig, die Corona-Maßnahmen zu Inlands-Reisen angesichts der steigenden Infektionszahlen besser abzustimmen, etwa das Beherbergungsverbot. Das Hin und Her einzelner Bundesländer kostet Zeit und verunsichert Wirtschaft wie Beschäftigte zunehmend. Ein zügig eingeleitetes und koordiniertes Vorgehen ist Grundlage für gesellschaftliche Akzeptanz und wirtschaftliche Aktivität.

Wo sich Infektionsketten hauptsächlich ausbreiten, müssen zeitlich begrenzte Einschränkungen konsequent durchgesetzt werden. Wirtschaftliche Erholung ist nur möglich, wenn die Pandemie unter Kontrolle bleibt und geplante Gegenmaßnahmen kalkulierbar sind.

Die Bundesregierung muss ihre angekündigte Teststrategie zügig ausrollen und die neuen Schnelltests rasch zur Anwendung bringen. Ziel muss sein, weitere Belastungen unserer Unternehmen durch unnötige Quarantänezeiten von Beschäftigten und Geschäftsreisenden zu vermeiden.“

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: bdi-presseteam@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Schreiben Sie einen Kommentar