07.10.2020 – 23:55

GeicoTaikisha

Mailand (ots)

GeicoTaikisha, italienisch-japanische Gruppe mit Hauptsitz in Cinisello Balsamo (Nord-Mailand) und Weltmarktführer in der Produktion von automatisierten Lackieranlagen für Autokarosserien festigt sein technologisches Know-how und seine Marktposition weltweit durch die Übernahme von drei Ingenieurunternehmen. Die Transaktion, die wegen der Pandemie – einer Situation, die aufgrund der Unsicherheit und globalen Wirtschaftskrise mit der Krise von 2009 vergleichbar ist – in einem der düstersten Momente der Automobilindustrie erfolgte, fand in diesen Tagen ihren erfolgreichen Abschluss. Heute wie damals entschied das Unternehmen diese schwierige Zeit zu nutzen, um über den Horizont hinauszublicken und sich auf die Erholung der Märkte vorzubereiten. Im Jahr 2009 war es die Einweihung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums – dem Pardis Innovation Centre – heute ist es die Akquisition von drei Unternehmen. Die Leitstrategie dieser Transaktion ist das Bewusstsein um die Bedeutung, die der deutsche Markt, der vermutlich auch die Konjunkturerholung anführen wird, in Europa in der Automobilbranche hat. „Wir sind uns bewusst, dass die aktuelle Lage voller Unsicherheiten ist, doch in schwierigen Zeiten noch stärker zu investieren, ist Teil unserer DNA, denn wir empfinden dies als unsere Pflicht gegenüber unseren Stakeholdern und ihrer Zukunft.“ Daryush Arabnia, Präsident und CEO der Gruppe GeicoTaikisha.

Die Akquisition betrifft das Unternehmen J-PM mit Sitz in Stuttgart, Deutschland, das im Bereich der Dienstleistungen in Sachen Technologien und des Projektmanagements tätig ist; das Unternehmen PSP – mit der russischen Niederlassung – das elektrische Steuerungen entwickelt und das kroatische Unternehmen SAC, das auf die Entwicklung von Software- und IT-Lösungen spezialisiert ist, um mit Blick auf die Industrie 4.0 noch „intelligentere“ Anlagen zu erhalten. Mit dieser neuen Unternehmensstruktur geben diese drei Unternehmen den Ausschlag zur Gründung von GeicoTaikisha Germany (J-PM) und GeicoTaikisha Controls (PSP und SAC).

Diese Transaktion ermöglicht es der Gruppe GeicoTaikisha die Marktführerschaft weiter zu stärken, dies insbesondere durch ein Ad-hoc-Angebot für deutsche Kunden, mit denen sie bereits seit Jahren zusammenarbeitet. Durch die Präsenz in Deutschland sollen die Kontakte zu deutschen OEMs weiter ausgebaut werden, um im Laufe der Zeit eine zunehmend stabile und nachhaltige Beziehung führen zu können und eine Interessenkonvergenz für die Entwicklung wettbewerbsfähiger technologischer Lösungen mit hochtechnisiertem Gehalt zu bilden. Darüber hinaus wird der Konzern von der unmittelbaren Erweiterung seines Know-hows profitieren und dank der technologischen Vertikalisierung zu einem Unikat in der Automobilbranche avancieren. Gleichzeitig wird GeicoTaikisha nicht nur interne Kompetenzen erwerben, sondern auch Netzwerkkapazitäten mit den Partnern und Lieferanten ausbauen, mit denen die drei Unternehmen bereits heute weltweit zusammenarbeiten.

Die Anfänge dieser Transkation gehen auf das Jahr 2014 zurück, als das Ingenieurunternehmen J-PM mit dem Ziel gegründet wurde, die Präsenz von GeicoTaikisha auf dem deutschen Markt auszubauen. Dank der Unternehmen PSP und SAC, die sich auf elektrische Steuerungssysteme und die Softwareentwicklung für ein immer „intelligenteres“ und flexibleres Management der Lackieranlagen spezialisiert haben, konnte J-PM in nur 5 Jahren sein Business ausbauen.

„Ich bin wirklich sehr glücklich darüber, Teil von GeicoTaikisha zu werden. Wir arbeiten seit 5 Jahren zusammen und kennen uns gut, daher sind wir überzeugt, dass wir in Zukunft noch stärker werden, da wir uns auf technologischer und kommerzieller Ebene vollkommen ergänzen.“ Reiner Koch, MD von JPM.

„Wir freuen uns sehr, Teil einer so bedeutenden Gruppe wie GeicoTaikisha zu werden, mit Werten, die den unseren so nahe sind, auch wenn es sich um unterschiedliche Länder handelt.“ Damir Kovacevic, MD von PSP & SAC.

In diesem Zusammenhang wird die Gruppe GeicoTaikisha die Zahl ihrer Mitarbeiter um mehr als 100 Spezialisten in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung aufstocken und ihr Know-how rund um das Industrie 4.0 weiter ausbauen – all das mit dem Ziel, den ersten Smart Paintshop weltweit zu präsentieren.

„Die Akquisition von J-PM, PSP und SAC ist Teil der strategischen Vision von GeicoTaikisha. Unser Unternehmen hat bereits 2014, dem Gründungsjahr von JPM, die Rolle Deutschlands als Leitmarkt für Wachstum und Aufschwung in der Automobilindustrie erkannt“, erklärt Daryush Arabnia, neuer Chairman, Präsident und CEO von GeicoTaikisha. „Es handelt sich in der Tat um eine Investition, die es uns ermöglicht, das Angebot der drei Unternehmen mit unserem Angebot zu integrieren und so die Wettbewerbsfähigkeit von GeicoTaikisha in Deutschland sowie weltweit dank eines „360 Grad-Service“ zu steigern. GeicoTaikisha unternimmt heute wie damals, nach der Krise von 2008, als das Pardis Innovation Centre umgesetzt wurde, in Forschung und Entwicklung zu investieren, die gleichen Schritte. In den schwierigsten Momenten hat sich unsere Gruppe immer durch Resilienz und Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die Schulung ausgezeichnet und diese Transaktion bestätigt diese Strategie“, kommentiert Daryush Arabnia abschließend.

Die Gruppe GeicoTaikisha ist weltweiter Lieferant von schlüsselfertigen Anlagen für die Oberflächenbehandlung und Lackierung für die wichtigsten Automobilhersteller weltweit. Sie erwirtschaftet einen durchschnittlichen Umsatz von 3,1 Mrd. Dollar (einschließlich 1 Milliarde Dollar aus nicht konsolidierten Unternehmen) und zählt 5.000 Mitarbeiter, die in 20 Ländern, 43 Niederlassungen und 6 Produktionseinheiten tätig sind.

Pressekontakt:

Gerne vermitteln wir ein Interview mit Daryush Arabnia, Vorstandsvorsitzender der Gruppe GeicoTaikisha.
Fotos zur freien Verwendung senden wir gern auf Nachfrage.

SECNewgate spa
Marcella Ruggiero +39 02/624.999.1 – Mobiltel. +39 335/214241 – ruggiero@secrp.comMario Cedone +39 02/624.999.1 – Mobiltel. +39 339/3702047 – cedone@secrp.com

Kohl PR & Partner
Tanja Schüle +49 30 2266 79 24 – t.schuele@kohl-pr.de

GeicoTaikisha

Schreiben Sie einen Kommentar