Vestors Capital
News für Finanzchefs

2018: 9 % mehr kommunaler Klärschlamm verbrannt als 2017 / 74 % des Klärschlamms verbrannt, 16 % in Landwirtschaft genutzt

12.12.2019 – 08:00

Statistisches Bundesamt

Wiesbaden (ots)

Die Menge des verbrannten Klärschlamms aus kommunalen Kläranlagen in Deutschland ist im Jahr 2018 um rund 100 000 Tonnen auf 1,3 Millionen Tonnen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht dies einem Anstieg von rund 9 % gegenüber dem Vorjahr. Damit wurden 74 % des entsorgten Klärschlamms verbrannt.

Die stoffliche Verwertung von kommunalem Klärschlamm in der Landwirtschaft oder beim Landschaftsbau hat sich 2018 gegenüber 2017 um rund 80 000 Tonnen verringert. Dabei sank der Anteil der in der Landwirtschaft als organischer Dünger ausgebrachten Menge auf 16 % des Klärschlamms (2017: 18 %). Für landschaftsbauliche Maßnahmen wurden noch 7 % des Klärschlamms verwendet (2017: 10 %). In die sonstige stoffliche Verwertung gingen 2018 wie im Vorjahr 2 % des Klärschlamms.

Sonstige direkte Entsorgungswege wurden selten genutzt. Im Jahr 2018 wurden darüber 1 % der Klärschlammmenge entsorgt.

Ausführliche Daten finden sich in der Tabelle 32214-0001 in der Datenbank GENESIS-Online. Weitere Informationen zur Klärschlammentsorgung stehen im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de > Themen > Gesellschaft und Umwelt > Umwelt > Wasserwirtschaft zur Verfügung.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de zu finden.

Weitere Auskünfte:
Wasserstatistiken, 
Telefon: +49 (0) 611 / 75 81 91
www.destatis.de/kontakt
 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Statistisches Bundesamt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More