Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Zum Nikolaustag: Trading Charity an der Börse Frankfurt

Die Deutsche Börse und die auf dem Frankfurter Börsenparkett als Spezialisten tätigen Wertpapierhandelsbanken werden die Transaktions- und Handelsentgelte, die am Nikolaustag (6. Dezember) über den Handelsplatz Börse Frankfurt eingenommen werden, an gemeinnützige Organisationen spenden. Die Spendenerlöse werden am 12. Dezember um 9.00 Uhr im Frankfurter Börsensaal an die vier Vereine übergeben.

Mit der Aktion „Trading Charity – Handeln und Helfen“ unterstützen der Börsenbetreiber und die zehn Handelshäuser insgesamt vier gemeinnützige Einrichtungen: Die Spezialisten werden ihre Handelsentgelte an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar e.V. und das FeM Mädchenhaus Frankfurt spenden. Die Deutsche Börse wird ihre Erlöse an die Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige und die Teestube Jona – Projektgruppe Bahnhofsviertel e.V. übergeben.

Anleger, die an diesem Tag Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, ETCs oder ETNs am Börsenplatz Frankfurt handeln, helfen allen Einrichtungen gleichzeitig.

Im vergangenen Jahr hatten die Spezialisten 41.085,69 Euro an den Frankfurter Verein zur Unterstützung psychisch kranker Kinder & Jugendlicher e.V. und an MainLichtblick e.V. gespendet. Die Deutsche Börse spendete 59.003,28 Euro an das KinderPalliativTeam Südhessen und den Verein Leben mit Demenz e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter www.boerse-frankfurt.de/charity.

Über die Deutsche Börse

Die Deutsche Börse ist Betreiber der öffentlich-rechtlichen Frankfurter Wertpapierbörse. Über das Frankfurter Parkett, den Handelsplatz Börse Frankfurt, können Anleger über 1,6 Millionen Wertpapiere handeln – darunter Aktien, Anleihen, Fonds, Exchange-Traded-Products sowie strukturierte Produkte. Diese Auswahl zählt zu den größten weltweit.

Über die Spezialisten

Die Spezialisten am Handelsplatz Börse Frankfurt unterstützen den Wertpapierhandel, in dem sie die Orderbücher der einzelnen Papiere betreuen. Sie informieren den Markt über das aktuelle Preisniveau, indem sie fortlaufend Handelsspannen veröffentlichen. Weiterhin sorgen Spezialisten dafür, dass alle Wertpapiere jederzeit handelbar sind, indem sie zusätzliche Liquidität bereitstellen – was zu einer hohen Handelsqualität führt. Folgende Unternehmen sind als Spezialisten an der Frankfurter Börse tätig: Baader Bank AG, Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG, Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH, ICF BANK AG, mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, ODDO SEYDLER BANK AG, Steubing AG, Tradegate AG Wertpapierhandelsbank und Walter Ludwig Wertpapierhandels GmbH.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More