Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Michael Zollweg verlässt Handelsüberwachungsstelle nach 20 Jahren

Michael Zollweg, Leiter der Handelsüberwachungsstelle (HÜSt) der Frankfurter Wertpapierbörse und der Eurex Deutschland, scheidet Ende 2019 auf eigenen Wunsch aus diesem öffentlich-rechtlichen Amt aus. Zollweg hatte die Position 20 Jahre inne und verlässt die Deutsche Börse AG im besten Einvernehmen. Der Jurist wird dem Unternehmen als Berater im Bereich Handelsüberwachung bis Ende 2020 weiterhin zur Verfügung stehen. Anschließend wird er sich neuen Aufgaben widmen.

„Wir danken Herrn Zollweg für seine langjährige Tätigkeit für die Gruppe Deutsche Börse. Als Leiter der HÜSt war er für den kontinuierlichen Auf- und Ausbau der digitalen Überwachung elektronischer Handelssysteme verantwortlich und leistete für die integrierte Überwachung des Kassa- und Derivatemarktes Pionierarbeit“, sagte Martin Reck, Geschäftsführer der Frankfurter Wertpapierbörse.  

Zollweg war in seiner Rolle in nationalen und internationalen Gremien und Arbeitsgruppen tätig. So war er u.a. Vertreter in der Intermarket Surveillance Group (ISG), einem Zusammenschluss von rund 60 internationalen Handelsaufsehern. Dort leitete er mehrere Arbeitsgruppen zu aufsichtsrechtlichen Themen, wie beispielweise zur Aufdeckung von Marktmissbrauch im elektronischen Börsenhandel.

Die HÜSt ist gemäß Börsengesetz ein eigenständiges Börsenorgan und Teil der Marktaufsicht. Sie überwacht den gesamten Börsenhandel an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie am Terminmarkt der Eurex Deutschland. Die börsenübergreifende Überwachung unter einem Dach ermöglicht, dass Wechselwirkungen zwischen Kassa- und Terminmarkt bei der regulatorischen Analyse berücksichtigt werden. Marktteilnehmer können sich insbesondere bei einem Verdacht auf Unregelmäßigkeiten direkt an die HÜSt wenden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More