Die Deutsche Börse Photography Foundation präsentiert vom 23. Oktober 2020 bis 22. Januar 2021 die Ausstellung „Open for Business – Magnum photographers on commission“ in The Cube, Eschborn/Frankfurt. Sie zeigt Auftragsarbeiten aus sechs Jahrzehnten von über 50 Fotografen der legendären Fotoagentur Magnum Photos und gibt damit einen Einblick in einen faszinierenden und weniger bekannten Teil ihrer Portfolios.

Seit über 70 Jahren dokumentieren Magnum-Fotografen weltweit historische Ereignisse ebenso wie Geschichten, die sich im Verborgenen abspielen. Gleichzeitig sind viele von ihnen im Auftrag von Modemarken, Regierungen, NGOs und der Industrie tätig. Wenngleich diese Aufnahmen der breiten Öffentlichkeit vielleicht nicht als „Magnum“-Arbeiten bekannt sind, spielen sie doch eine wichtige Rolle in der Geschichte der Agentur. Sie verdeutlichen einmal mehr die komplexe Position der Fotografie an der Schnittstelle zwischen Kunst, Dokumentation und Kommerz.

„Open for Business“ wirft einen kritischen Blick auf Auftragsarbeiten aus den 1950er Jahren bis zu den jüngsten Aufträgen aus dem Jahr 2019 und offenbart die spannenden Wechselwirkungen zwischen kommerzieller und unabhängiger Produktion. Sie zeigt, wie Fotografen die Bildsprache von Unternehmen geprägt oder verändert haben und wie sie durch ihre eigenen, freien Interpretationen auf kreative Art Ergebnisse geschaffen haben, die oftmals überraschend, ironisch und humorvoll sind.

Die Ausstellung ist in Kooperation mit Magnum Photos Paris, Foam Amsterdam und den „Rencontres de la photographie Arles“ entstanden. Sie wurde von Anne-Marie Beckmann, Deutsche Börse Photography Foundation, und Mirjam Kooiman, Foam Fotografie Museum Amsterdam, gemeinsam kuratiert.

Die Deutsche Börse Photography Foundation und das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum setzen außerdem ergänzend ihre Reihe „Viewfinder – Fotografie und Film im Dialog“ fort, die letztes Jahr begann. Zum Start am 3. November 2020 zeigt das DFF in seinen Räumlichkeiten eine Filmreihe, die sich mit dem Fotografen im Film beschäftigt sowie eine Ausstellung mit Werken einiger Magnum Fotografen aus der Art Collection Deutsche Börse.

Künstler und Künstlerinnen (Auswahl)

Antoine d’Agata, Eve Arnold, Olivia Arthur, Jonas Bendiksen, Werner Bischof, Miguel Rio Branco, René Burri, Enri Canaj, Cornell Capa, Henri Cartier-Bresson, Chien-Chi Chang, Bruce Davidson, Bieke Depoorter, Thomas Dworzak, Nikos Economopoulos, Elliott Erwitt, Jean Gaumy, Bruce Gilden, Maya Goded, Jim Goldberg, Burt Glinn, Harry Gruyaert, Erich Hartmann, David Alan Harvey, Richard Kalvar, Carl De Keyzer, Josef Koudelka, Hiroji Kubota, Erich Lessing, Alex Majoli, Constantine Manos, Peter Marlow, Steve McCurry, Lorenzo Meloni, Cristina de Middel, Rafal Milach, Inge Morath, Emin Ozmen, Trent Parke, Martin Parr, Paolo Pellegrin, Gueorgui Pinkhassov, Mark Power, Marc Riboud, Moises Saman, Alessandra Sanguinetti, Lise Sarfati, Ferdinando Scianna, Jérôme Sessini, Alec Soth, Newsha Tavakolian, Alex Webb und Patrick Zachmann.

Anmerkung für Redaktionen
Eine Pressevorbesichtigung von „Open for Business – Magnum photographers on commission“ findet am Donnerstag, 22. Oktober 2020, um 11 Uhr in The Cube, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn, statt. Anne-Marie Beckmann, Direktorin der Deutsche Börse Photography Foundation und Kuratorin der Ausstellung, wird Sie durch die Ausstellung führen. Bitte melden Sie sich bei stefanie.luther@deutsche-boerse.com an.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage Pressebilder in druckfähiger Qualität.

Informationen für Besucher 
Die Ausstellung kann im Rahmen von Führungen kostenlos besucht werden. Bitte reservieren Sie im Voraus. Die Termine der öffentlichen Führungen finden Sie hier. Darüber hinaus ist die Ausstellung an zwei „Open Saturdays“ (7. November und 5. Dezember 2020) von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Für diese Tage ist keine Anmeldung erforderlich.

Ansprechpartner für die Medien:

Deutsche Börse Photography Foundation

Leticia Adam
Telefon +49-(0) 69-2 11- 1 27 66
E-Mail leticia.adam@deutsche-boerse.com

Stefanie Luther
Telefon +49-(0) 69-2 11- 3 64 30
E-Mail stefanie.luther@deutsche-boerse.com

Über die Deutsche Börse Photography Foundation

Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Schwerpunkte ihrer Aktivitäten sind das Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie. Die 1999 ins Leben gerufene Art Collection Deutsche Börse umfasst mittlerweile über 2.000 Arbeiten von rund 130 Künstlern aus 27 Nationen und ist öffentlich zugänglich. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt die Foundation jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Die Förderung von jungen Künstlern ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert sie auf vielfältige Weise, wie Auszeichnungen, Stipendien oder ihre Beteiligung am Foam Talent-Programm. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. Mehr Informationen finden Sie unter www.deutscheboersephotographyfoundation.org. 

Schreiben Sie einen Kommentar