Kursraketen im Jahr 2020 gab es so einige. Den Unterschied zu einer normalen Aktie könnte man mit einer außerordentlich guten Jahresperformance definieren. 

Ab einem Kurszuwachs im laufenden Jahr von 50 oder 100 % könnte man schon von einer Kursrakete sprechen. Da das Jahr bereits über neun Monate hinter sich hat, haben sich entsprechend viele Aktien durch eine solch gute Kursentwicklung ausgezeichnet. 

Zwei Kursraketen aus dem aktuellen Jahr 2020 mit einer Marktkapitalisierung von über zehn Milliarden US-Dollar möchte ich heute mit Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2) sowie Livongo (WKN: A2PNLV) vorstellen. 

Die besten Kursraketen aus dem Jahr 2020

Kursrakete #1: Zoom Video Communications Aktie

Die erste Kursrakete mit Potenzial, die im Jahr 2020 mehr als positiv überrascht hat, ist mit Zoom Video Communications ein amerikanisches Softwareunternehmen mit Spezialisierung auf Videokonferenzlösungen aus der Cloud.

Einen besonderen Schub bekam das Geschäft von Zoom durch die Corona-Pandemie, denn ein überwiegender Teil des Geschäftslebens wurde ins Homeoffice verlegt. 

Um nicht gänzlich von der Außenwelt abgeschnitten zu sein und weiterhin Kontakt zu seinen Mitarbeitern und Kunden zu haben, sind im gleichen Atemzug Softwarelösungen für Videokonferenzen unerlässlich geworden. Genau hier bietet Zoom mit flexiblen Software-as-a-Service Lösungen einen deutlichen Mehrwert.

Die starke Nachfrage nach Zoom-Produkten sorgte schließlich im zweiten Quartal 2020 für einen sprunghaften Anstieg der Umsätze. Sie stiegen um 355 % gegenüber dem Vorjahr auf 664 Mio. US-Dollar.

Positiv war auch, dass die Profitabilität deutlich gesteigert werden konnte. So wurde allein im zweiten Quartal ein GAAP-Ergebnis nach Steuern von 186 Mio. US-Dollar ausgewiesen. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 5,5 Mio. US-Dollar.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch der Aktienkurs von Zoom seit Jahresanfang, an dem die Aktie mit 68,80 US-Dollar in das Handelsjahr startete, auf zuletzt 478,25 US-Dollar (Stand: 06.10.2020) stieg. Der Wertzuwachs beläuft sich damit auf unglaubliche 595 %.

Weiteres Potenzial vorhanden?

Ob die Zoom-Aktie noch weiteres Potenzial haben könnte, ist am Ende eine Frage an das Geschäftsmodell sowie der Marktentwicklung. Sollte der Trend zum Homeoffice weiter anhalten und auch nach der Corona-Pandemie der Bedarf hoch bleiben, so könnte für das Unternehmen auch weiterhin ein attraktiver Markt bestehen.

Zu beachten ist aber die ohnehin schon hohe Bewertung von aktuell 136 Mrd. US-Dollar (Stand: 06.10.2020). Diese nimmt selbst bei erwarteten Umsätzen für das Jahr 2021 von rund 2,38 Mrd. US-Dollar schon sehr viel vorweg.

Um sie zu rechtfertigen, müsste Zoom sich noch deutlich breiter aufstellen und über einen langen Zeitraum stark wachsen. Ob das im hart umkämpften Technologiesektor realistisch ist, bleibt am Ende aber eine subjektive Einschätzung. Einen Vorteil hat Zoom jedenfalls: einen hohen Kundenstamm.

Kursrakete mit Potenzial #2: Livongo Health Aktie

Die zweite Kursrakete mit Potenzial ist mit Livongo Health ein US-amerikanischer Anbieter von E-Health-Lösungen. Das Unternehmen bietet auf seiner Plattform einen digitalen Gesundheitsservice für Menschen mit chronischen Krankheiten – ein Markt mit Zukunftspotenzial. 

Das haben auch Investoren erkannt und die Aktie seit Jahresanfang, an dem ein Preis von 25,30 US-Dollar je Anteilsschein gezahlt wurde, auf einen Kurs von zuletzt 139,64 US-Dollar (Stand: 06.10.2020) hochgejubelt. Der Wertzuwachs beläuft sich damit für das laufende Jahr auf 452 %.

Mit einer Marktkapitalisierung von zuletzt 14,2 Mrd. US-Dollar (Stand: 06.10.2020) ist das Unternehmen zwar noch nicht ganz so hoch bewertet wie Zoom, gemessen an den bereits erzielten Umsätzen ist die Aktie aber dennoch teuer. So wurden im ersten Halbjahr 2020 gerade einmal 161 Mio. US-Dollar eingenommen. Dafür war das Wachstum mit 125 % im ersten Halbjahr deutlich dreistellig.

Eine besondere Aufmerksamkeit bekam Livongo Health zuletzt durch Fusionsgespräche mit dem Telemedizin-Anbieter Teladoc Health. Demnach sieht es so aus, als ob Teladoc Livongo Health übernehmen und so ein neues 37 Milliarden US-Dollar Schwergewicht im Gesundheitsmarkt schaffen wird. Der Drops scheint damit gelutscht zu sein. 

Für Investoren stellt sich daher zukünftig die Frage, ob man mit Aktien von Teladoc Health zukünftig sein Glück versuchen sollte, um vom stark wachsenden E-Health-Markt zu profitieren. 

Auch hier scheinen sich viele Experten einig zu sein: Potenzial ist da, aber der Preis scheint extrem hoch zu sein. Am Ende könnte aber wieder eine subjektive Einschätzung bezüglich der Entwicklung des Gesamtmarktes sowie der Konkurrenzsituation maßgeblich sein.

The post Zwei Kursraketen mit Potenzial. Nein, Tesla ist nicht dabei! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Livongo Health und Zoom Video Communications.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar