Der Eintritt in den Ruhestand wird immer teurer, und es ist kein unrealistisches Ziel, mit mindestens 1 Million US-Dollar auf der Bank in den Ruhestand zu gehen. In diesem Zusammenhang erwartet der Durchschnittsamerikaner laut einer Umfrage von Charles Schwab, dass der Ruhestand satte 1,9 Millionen US-Dollar kosten wird.

Dennoch ist es leichter gesagt als getan, 1 Million US-Dollar zu sparen, insbesondere wenn du bis zum Alter von 50 Jahren in den Ruhestand gehen willst. Es ist jedoch nicht unmöglich, solange du früh anfängst und konsequent sparst.

Was braucht man, um als Millionär in Rente zu gehen?

Der Schlüssel, um sich mit mindestens 1 Million US-Dollar zur Ruhe zu setzen, ist, so früh wie möglich mit dem Sparen zu beginnen. Der Zinseszinseffekt trägt dazu bei, dass deine Ersparnisse umso schneller wachsen, je mehr Zeit sie unangetastet in deinem Pensionsfonds verbleiben, so dass du durch den Zinsvorsprung nicht jeden Monat so viel sparen musst, um dein Ziel zu erreichen.

Wie viel du jeden Monat sparen musst, hängt davon ab, in welchem Alter du mit dem Sparen beginnst. Angenommen, du verdienst eine jährliche Rendite von 7 % auf deine Investitionen, dann kannst du hier sehen, wie viel du jeden Monat sparen müsstest, um bis zum Alter von 50 Jahren die Marke von 1 Million US-Dollar zu erreichen:

Alter, in dem du mit dem Sparen beginnst Sparbetrag pro Monat Gesamtersparnisse im Alter von 50
20  900 USD  1,02 Mio. USD
25  1.350 USD  1,02 Mio. USD
30  2.100 USD  1,03 Mio. USD
35  3.350 USD  1,01 Mio. USD
40  6.100 USD  1,01 Mio. USD
45  15.000 USD  1,04 Mio. USD

QUELLE: BERECHNUNGEN DES AUTORS

Wenn diese Zahlen überwältigend erscheinen, mach dir keine Sorgen. Auch wenn der Durchschnittsamerikaner es sich vielleicht nicht leisten kann, jeden Monat Tausende von Dollar zu sparen, um bis zum Alter von 50 Jahren als Millionär in Rente zu gehen, bedeutet das nicht, dass du nicht trotzdem einen komfortablen Ruhestand genießen kannst.

Realistische Ziele für den Ruhestand setzen

Wenn du es dir nicht leisten kannst, mehrere Tausend US-Dollar pro Monat für den Ruhestand zu verpulvern, ist das in Ordnung. Aber es ist trotzdem wichtig, früh mit dem Sparen zu beginnen, denn was auch immer dein Sparziel ist, ein früher Beginn erleichtert den Aufbau eines soliden Rentenfonds.

Um herauszufinden, wie viel du sparen solltest, lass deine Zahlen durch einen Rentenrechner laufen. Eine Million US-Dollar mag wie ein kluges Ziel erscheinen, aber es wird nicht für jeden das richtige Ziel sein. Wenn du einen Rechner benutzt, um abzuschätzen, wie viel du brauchst, um aufgrund deiner einzigartigen Situation bequem in Rente gehen zu können, hast du eine viel genauere Vorstellung davon, was du sparen solltest.

Wenn du eine Vorstellung davon hast, wie viel du bis zum Rentenalter sparen willst und was du jeden Monat sparen musst, um dieses Ziel zu erreichen, überlege dir, ob diese Zahlen auf der Grundlage deines Budgets realistisch sind. Wenn du mit deinen Ersparnissen im Rückstand bist und du weißt, dass du dein monatliches Sparziel nicht erreichen kannst, ist es an der Zeit, deine anderen Optionen in Betracht zu ziehen.

Vorbereitung auf den Ruhestand mit einem Haushaltsbuch

Der erste Schritt besteht darin, zu prüfen, ob du dein Haushaltsbuch so anpassen kannst, dass du mehr Geld für deine Pensionsziele auftreiben kannst.

Wenn du das noch nicht getan hast, fang an, deine Ausgaben zu verfolgen, um zu sehen, wo jeder US-Dollar im Monat hingeht – vielleicht stellst du fest, dass du mehr Geld hast, als du denkst. In diesem Zusammenhang gibt zwar fast 60 % der Amerikaner an,  von der Hand in den Mund zu leben, doch der durchschnittliche US-Amerikaner gibt monatlich fast 500 US-Dollar für nicht lebensnotwendige Kosten aus, wie eine Umfrage von Charles Schwab ergab. Wenn du diese unnötigen Ausgaben reduzierst, kannst du mehr Geld für den Ruhestand sparen.

Manchmal reichen Ausgabenkürzungen allein jedoch nicht aus. In diesem Fall musst du drastischere Optionen in Betracht ziehen. Wenn du ernsthaft mehr Geld sparen willst, entscheidest du dich vielleicht für eine Verkleinerung auf ein kleineres Haus oder einen Umzug in eine erschwinglichere Nachbarschaft. Mit diesen Optionen könntest du möglicherweise Hunderte von Dollar pro Monat sparen, was die Sache viel leichter machen kann.

Du könntest auch länger arbeiten, um mehr Zeit zum Sparen zu haben. Oder du könntest in Erwägung ziehen, eine Nebenbeschäftigung aufzunehmen und dieses Einkommen in deinen Rentenfonds zu investieren. Denk daran, dass du, wenn du jetzt keine Opfer bringst, um mehr zu sparen, im Ruhestand möglicherweise deutlich kürzer treten musst, um von weniger zu leben.

Mit einer Million in Rente zu gehen, ist ein hohes Ziel, und für viele könnte es in Reichweite sein, wenn sie nur früh genug anfangen zu sparen. Aber selbst wenn dieses Ziel nicht realistisch ist, ist es dennoch wichtig, so viel wie möglich für den Ruhestand zu sparen. Jede Kleinigkeit zählt, und wenn man jetzt Schritte unternimmt, um mehr zu sparen, zahlt sich das später aus.

The post Wie viel man sparen muss, um als Millionär mit 50 in Rente zu gehen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 21.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Schreiben Sie einen Kommentar