Wer als Investor auf Gold setzt, der sucht in der Regel nach einem sicheren Hafen. Das Edelmetall gilt seit Jahrzehnten, ja, sogar seit Jahrhunderten als stabiles Wertaufbewahrungsmittel. Auch in diesem turbulenten Börsenjahr 2020 hat Gold gezeigt, dass es in schwierigen Zeiten zu einer soliden Performance neigt.

Trotzdem sollten sich gerade Foolishe Investoren gut überlegen, ob sie in Gold investieren wollen. Gold selbst produziert schließlich nichts. Nein, sondern Angebot und Nachfrage definieren den Markt auch mittel- bis langfristig. Oder, wie Warren Buffett es sinngemäß mal gesagt hat: Das Edelmetall ist eine Wette darauf, dass in vielen Jahren ein Investor bereits ist, dir mehr für den gleichen Klumpen Gold zu bezahlen.

Möglicherweise könnten ETFs daher eine bessere Option sein. Auch hier können Foolishe Investoren auf defensive Klasse und sogar defensive Dividenden setzen. Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf zwei spannende Passivfonds, die aus diesem Blickwinkel heraus interessant sind.

1. iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF

Ein erster ETF, der in diesem Kontext interessant sein könnte, ist der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF. Der Passivfonds investiert, wie der Name bereits vermuten lässt, in viele hochqualitative Dividendenaktien rund um den Globus. Mit 304 Aktien ist hier grundsätzlich eine breite Diversifikation vorhanden. Auch das können wir entsprechend als defensiv beschreiben.

Aber auch die Fondsmerkmale sind attraktiv: So achtet der ETF nicht bloß auf die Höhe der Dividende. Nein, sondern zugleich auch auf Qualität und Nachhaltigkeit der jeweiligen Ausschüttungen. Dabei schafft es die globale Auswahl des MSCI World mit Fokus auf Dividendenqualität momentan auf eine Dividendenrendite von sogar über 3 %, was ein ziemlich attraktiver Kompromiss ist.

Auch inhaltlich spiegelt sich diese Qualität wider: Zwar entstammt ein Großteil von rund 60 % der Aktien aus den USA, was eine gewisse regionale Konzentration bedeutet. Dafür sind die jeweiligen Segmente jedoch vergleichsweise defensiv: Rund 19 % der Aktien kommen aus dem Gesundheitswesen, weitere 17,6 % sind nichtzyklische Konsumgüteraktien. Finanzaktien sind mit 12 % hingegen der größte, eher zyklische Schwerpunkt.

Unter der Top-10-Beteiligungen befinden sich dabei schon heute sechs Dividendenaristokraten, was zeigt: Ja, defensive Qualität spielt hier gewiss eine größere Rolle. Insgesamt könnte der iShares MCSI WOrld Quality Dividend UCITS ETF somit eine spannende Gold-Alternative sein, die defensive Klasse besitzt.

2. Xtrackers MSCI World High Dividend Yield ETF

Ein zweiter, spannender Passivfonds könnte außerdem der Xtrackers MSCI World High Dividend Yield ETF 1D sein. Auch hinter diesem Namen steckt eine spannende und eigentlich so weit defensive Gold-Alternative. Die wiederum viel defensive Dividendenqualität auf sich vereint.

So investiert auch dieser ETF in eine globale Auswahl verschiedener Dividendenaktie, wobei ein US-amerikanischer Schwerpunkt mit über 60 % auch hier vorhanden ist. Trotzdem scheint die innere Zusammensetzung im Vergleich zum iShares-ETF noch etwas anders zu sein, was sich vor allem an der Dividendenrendite zeigt: Der Xtrackers MSCI World High Dividend Yield ETF 1D schafft es nämlich momentan auf eine Dividendenrendite von ca. 3,37 %, was deutlich geringer ist.

Dafür sind auch hier jedoch viele nichtzyklische Aktien vorhanden: Rund 19 % entstammen aus dem Bereich des Gesundheitswesens, weitere 8 % sind Telekommunikationsaktien und rund 7,5 % nichtzyklische Aktien aus dem Bereich des Gesundheitswesens sowie weitere rund 7 % Versorgeraktien. Es scheint daher, als hätte die Xtrackers-MSCI-World-Variante den zyklischen Anteil noch etwas ausgeklammert.

Trotzdem ist auch hier viel Qualität vorhanden: Unter den Top-10-Beteiligungen befinden sich ebenfalls viele Dividendenaristokraten, was zeigt: Auch dieser ETF könnte eine spannende, produktivere und defensive Gold-Alternative sein, über den Foolishe Investoren nachdenken können.

Besser als das Edelmetall?

Gold mag eine defensive Klasse besitzen. Keine Frage, auch in turbulenten Zeiten konnte das Edelmetall eine Renaissance feiern. Ob man über die nächsten Jahre damit glücklich wird? Diese Frage sollten sich Foolishe Investoren jetzt womöglich stellen.

Fest steht jedenfalls: Aktien sind produktiver und ETFs können dir einen breiten und defensiven Querschnitt ermöglichen. Unsere heutige Auswahl könntest du daher ebenfalls etwas näher in den Fokus rücken.

The post Vergiss Gold! Diese ETFs können defensive Alternativen sein! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar