Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Vergiss Bitcoin! So würde ich heute 10.000 Euro investieren, um reich zu werden und früh in Rente zu gehen

Nach dem Anstieg von über 90 % im Jahr 2019 verzeichnet Bitcoin seit Jahresbeginn ein Wachstum von 25 %. Das ist beeindruckend in einer Zeit, in der der Aktienmarkt aufgrund der Risiken, die das Coronavirus mit sich bringt, eine schwierige Zeit durchlebt hat.

Mit Blick auf die Zukunft wäre ein weiteres Wachstum der virtuellen Währung auf kurze Sicht keine große Überraschung. Langfristig könnte der Aktienmarkt jedoch mehr Potenzial bieten, um frühzeitig in den Ruhestand zu gehen. Daher könnte die Investition von 10.000 Euro oder einem anderen Betrag in Aktien ein logischerer Schritt sein als der Kauf von Bitcoin.

Risiken bei Bitcoin

Der Preisanstieg von Bitcoin liefert keinen Hinweis darauf, ob die virtuelle Währung ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet oder nicht. Das Fehlen von Fundamentaldaten bedeutet, dass wir Investoren keine Daten haben, anhand derer wir eine Entscheidung über den potenziellen Wert der Kryptowährung treffen können und ob es sich lohnt, Bitcoin auf dem aktuellen Preisniveau zu kaufen.

Daher ist der Kauf von Bitcoin ein riskanter Schritt. Darüber hinaus könnten andere virtuelle Währungen in den kommenden Jahren an Popularität gewinnen. Dies könnte die Nachfrage nach Bitcoin verringern und den Kurs unter Druck setzen. Da regulatorische Risiken allgegenwärtig sind, könnte es auch schnell wieder abwärts gehen.

Risiken am Aktienmarkt

Natürlich steht auch der Aktienmarkt vor einer ungewissen Zukunft. Wie bereits erwähnt, ist die Bedrohung, die das Coronavirus für die Weltwirtschaft darstellt, derzeit schwer zu quantifizieren. Dies kann dazu führen, dass die Anleger eine vorsichtige Haltung einnehmen.

Darüber hinaus haben der FTSE 100 und der FTSE 250 zehn Jahre lang steigende Märkte erlebt. Die Geschichte zeigt, dass kein Bullenmarkt auf Dauer Bestand hat. Daher wird wahrscheinlich eine Baisse bevorstehen, die durch Risiken wie politische Unsicherheiten in den USA und Europa sowie geopolitische Risiken im Nahen Osten ausgelöst werden könnte.

Kaufgelegenheiten

Die derzeitigen Risiken, denen der Aktienmarkt ausgesetzt ist, könnten jedoch eine Kaufgelegenheit für langfristige Investoren darstellen. Der FTSE 100 und der FTSE 250 beispielsweise werden derzeit mit sehr attraktiven Bewertungen gehandelt, wobei viele der Aktien ein Rating haben, das deutlich unter ihrem langfristigen Durchschnitt liegt.

Da sich die Indizes von Abschwüngen immer wieder erholt und Rekordhochs erreicht haben, waren Käufe in Zeiten erhöhter Risiken in der Vergangenheit eine erfolgreiche Anlagestrategie.

Da für viele Unternehmen in den kommenden Jahren eine Verbesserung der Rendite erwartet wird, scheinen ihre aktuellen Bewertungen attraktiv zu sein. Die Kurse könnten sich zwar kurzfristig nach unten bewegen, aber der Aufbau eines Portfolios unterbewerteter Aktien zum jetzigen Zeitpunkt könnte deine Chancen auf einen vorzeitigen Ruhestand erhöhen.

Aktien bieten vielleicht nicht das gleiche Maß an Spannung wie Bitcoin, aber sie scheinen ein günstigeres Risiko/Rendite-Verhältnis zu bieten, das die Chance auf eine starke Gesamtrendite für deine Erstinvestition in den kommenden Jahren erhöht.

Aber das kapitalschonende, hoch skalierbare Geschäftsmodell von Aktien hat ihnen geholfen, konstant hohe Umsätze, erstaunliche Margen von fast 70 % und steigende Aktionärsrenditen zu erzielen … allein im Jahr 2019 haben sie den britischen Aktionären satte 151,1 Mio. Pfund in Form von Dividenden und Rückkäufen eingebracht!

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet: „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend … und wir werden ihn vermutlich verlieren …!“ Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von der wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird … und die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Topempfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 01.02.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Passend zum Thema
1 5.799

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More