Das Coronavirus führt bei vielen Aktien zu unterschiedlichen operativen Entwicklungen. Einige Geschäftsmodelle spüren die Folgen des Virus und der Restriktionen stärker. Andere hingegen eher weniger.

Die Aktien von Walt Disney (WKN: 855686) und Netflix (WKN: 552484) schienen sich dabei operativ zuletzt immer weiter anzunähern. Das Streaming ist der bedeutendste Wachstumsfaktor beider langfristiger Chancen gewesen. Das hat nicht bloß zu Wettbewerb, sondern auch zu einigen Vergleichen dieser beiden Wachstumsaktien geführt.

Doch jetzt zeigt sich: Ganz so vergleichbar sind die Geschäftsmodelle nicht. Und das wiederum führt zu unterschiedlichen Chance-und-Risiko-Verhältnissen dieser Streaming-Aktien. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, welches Modell aus einem langfristigen Blickwinkel heraus attraktiver erscheint.

Kurzfristig: Der Fokus zahlt sich aus!

Wer jetzt in den aktuellen Zeiten des Coronavirus investiert, der wird schnell zu einem logischen Rückschluss kommen: Fokus zählt sich aus. Netflix ist und bleibt ein Pure-Play im Bereich des Streamings und kann dieses Wachstum konsequent ausreizen.

Tatsächlich profitiert der Streaming-Platzhirsch in diesen Tagen sogar bedeutend: Dadurch, dass mehr Verbraucher mehr Zeit haben und die Unterhaltungsmöglichkeiten wie Kino, Theater und dergleichen begrenzt sind, führt das zu einem logischen Schritt: Es wird konsequent mehr gestreamt. Das führt nicht bloß zu mehr Zeit, die vor der Flimmerkiste verbracht wird. Nein, sondern auch zu einem starken Nutzerwachstum beim Platzhirsch.

Walt Disney hingegen profitiert in seinem Streaming-Segment kurzfristig ebenfalls von starkem Wachstum. Mit 50 Mio. Abonnenten konnte bei Disney+ ein signifikanter Schritt hin zum Mehrjahresziel von einer Spanne zwischen 60 und 90 Mio. Abonnenten erreicht werden. Allerdings ist das bloß ein Teil der aktuellen Verfassung.

Der Medien- und Unterhaltungskonzern hat schließlich insbesondere im Geschäft mit den Freizeitparks und den Filmstudios sowie kleineren Bereichen wie den Kreuzfahrten ordentlich zu kämpfen. Die stärkeren Umsätze durch das Streaming können die gigantischen Erlöse in den faktisch zum Erliegen gekommenen, starken Bereichen nicht ersetzen. Dadurch steht Walt Disney jetzt vor einer schwierigen Zeit.

Die Diversifikation zahlt sich kurzfristig daher nicht aus. Aber ist das alles, worauf man sich als Foolisher und langfristig orientierter Investor konzentrieren sollte?

Der Blick über das Coronavirus hinaus

Nein, in meinen Augen nicht: Denn Walt Disney besitzt noch immer einige starke Vorteile gegenüber Netflix. Ein solcher ist eben das diversifizierte Geschäftsmodell mit vielen starken Umsatzbringern, das in anderen Krisen vor Schwächeperioden schützen kann. Der boomende Streaming-Bereich und die Aussicht auf eine Rückkehr zum normalen Alltag dürften grundsätzlich dazu führen, dass Walt Disney langfristig noch stärker wird.

Des Weiteren wird der Micky-Maus-Konzern nicht so viel Geld für Content ausgeben müssen wie der Platzhirsch. Aufgrund seiner langen Historie verfügt der Konzern über tonnenweise Inhalte, die jetzt ein weiteres Mal monetarisiert werden können. Das führt wiederum zu weniger Investitionen und einen Preissetzungsvorteil, den Walt Disney langfristig im Streaming-Markt ausreizen kann.

Darüber hinaus, und auch das sollte nicht vergessen werden, stimmt die Qualität. Walt Disney verfügt über starke Franchises wie Star Wars, seine Zeichentrickklassiker, Toy Story, Die Simpsons und viele, viele weitere. Marken, die Netflix erst langfristig aufbauen muss.

Die Erfahrung und die Historie sollten daher im Streaming-Markt nicht unterschätzt werden. Außerdem gibt es hier ein breites, operatives Fundament, das zwar mehr Angriffsfläche besitzen kann. Jedoch in normalen Zeiten für stabilere Umsätze sorgt.

Wenn ich wählen müsste …

Wenn ich daher wählen müsste, würde ich weiterhin eher auf Walt Disney setzen. Die Aktie verfügt über ein starkes, diversifiziertes Geschäftsmodell, reichlich Erfahrung und über ein breites Content-Fundament, das monetarisiert werden kann. Das könnte für eine starke Erfolgsgeschichte sprechen.

Netflix ist und bleibt ein ebenfalls starkes Pure-Play im Bereich des Streamings, was jetzt kurzfristig profitiert. Jedoch langfristig noch immer seine Marktmacht ausbauen muss. Das kann teuer werden.

The post Netflix oder Walt Disney: Auf diese Aktie setzen Foolishe Investoren langfristig! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Klein aber oho – diese Multibagger-Chance ist jetzt günstig zu haben

Ein junges, aufstrebendes Unternehmen schlägt schon heute Microsoft und Oracle in diesem Internet-Boomsektor.

Analysten schätzen, dass der globale Markt dafür bis 2022 jährlich mehr als 20 Milliarden US-Dollar betragen wird… und wird zusätzlich befeuert von der aktuellen Coronavirus-Pandemie.

Diese Aktie ist bereits der unangefochtene Marktführer – und hat noch massives Wachstumspotenzial. Für die Analysten bei The Motley Fool aktuell eine ganz klare Kauf-Empfehlung…

Die Analyse des potenziellen Kurs-Vervielfachers kannst du hier kostenlos abrufen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.