Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

KGV 9,7, Dividendenrendite 7,30 %: Ist diese Aktie jetzt wirklich günstig?!

Günstige und zugleich dividendenstarke Aktien sind und bleiben in diesen Tagen wohl eine Seltenheit. Mit einem DAX auf Rekordkurs und weiteren internationalen Indizes, die ebenfalls zumindest in der Nähe ihrer jeweiligen Hochs sind, müssen Investoren schon genauer hinsehen, um echte Schnapper zu machen.

In vielen Fällen müssen gerade Einkommensinvestoren dabei einen Kompromiss eingehen. Viele defensive Aktien werden schließlich in diesen Tagen höher bewertet als noch vor einiger Zeit. Eine konservative Dividendenaktie mit einer hohen Rendite zu finden ist daher wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.

Zumindest die Aktie der Société Générale (WKN: 873403) könnte dabei jedoch ein interessanter Kompromiss sein. Schauen wir im Folgenden einmal, was diese Aktie bewertungs- und dividendentechnisch so zu bieten hat.

Der Blick auf die fundamentale Bewertung

Grundsätzlich scheint die Aktie der Société Générale vergleichsweise preiswert zu sein. Selbst nachdem die Aktie seit Sommer des letzten Jahres über 40 % an Wert gewonnen hat, wird die Aktie bei einem derzeitigen Kursniveau von 30,12 Euro (11.02.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,09 Euro noch immer mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 10 bewertet. Genauer gesagt beläuft sich dieser Wert sogar auf 9,7, was vergleichsweise preiswert ist in Anbetracht der aktuellen Hochs vieler Indizes.

Bei einem Umsatz je Aktie in Höhe von 51,48 Euro wird die Aktie der Société Générale außerdem mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 0,6 bewertet, was hier ebenfalls ein preiswertes Bewertungsmaß sein könnte. Der Buchwert je Aktie beläuft sich hingegen auf 76,16 Euro, wodurch sich hier rein rechnerisch ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von ca. 0,4 ergibt. Zugegeben, auch das sieht in Anbetracht der Profitabilität dieses Geldhauses noch ziemlich günstig aus. Möglicherweise könnte die Aktie der Société Générale daher für Value-Investoren durchaus einen Blick wert sein.

Bedenken sollten die Investoren dabei allerdings, dass das Zahlenwerk der Société Générale im letzten Geschäftsjahr 2019 eher einen stagnierenden Eindruck hinterlassen hat. Jedoch könnte eine weitere Stagnation hier eine günstige Aktie formen, die weiterhin solide und profitabel performt. Zumindest ein erfrischender Gegenpol zu den heimischen Aktien, die solche Ergebnisse derzeit nicht erzielen können.

Eine starke und weiterhin zuverlässige Dividende

Neben der günstigen Bewertung lockt bei der Aktie der Société Générale allerdings noch ein zweites starkes Attraktivitätsmerkmal: Nämlich eine beständige und durchaus hohe Dividende. Im Kontext der Zahlen für das vierte Quartal hat das Management des Geldhauses nämlich verkündet, für das letzte Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 2,20 Euro an die Investoren auszuzahlen. Bei dem derzeitigen Aktienkursniveau von 30,12 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von 7,30 %.

Der 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,09 Euro zeigt dabei mit einem Ausschüttungsverhältnis von ca. 71 %, dass diese Dividende relativ nachhaltig ist, in Anbetracht der Höhe bemerkenswert. Außerdem zahlt die Société Générale mit dieser Ausschüttung voraussichtlich das vierte Jahr in Folge eine zumindest konstante Dividende an die Investoren aus. Hier könnten daher potenziell weiterhin zuverlässige und zugleich hohe Ausschüttungen an die Investoren warten.

Seit dem Jahre 2012 zahlt die Société Générale dabei übrigens eine stets konstante und sogar von ursprünglich 0,45 Euro auf das aktuelle Niveau angehobene Dividende an die Investoren aus, wobei wir auch erwähnen sollten, dass für das Geschäftsjahr 2011 keinerlei Ausschüttung an die Investoren gezahlt worden ist. Vielleicht ist der bisherige Lauf mit sieben konstanten Zahlungen jedoch der Beginn einer zuverlässigeren Historie. In Anbetracht der über 7%igen Dividendenrendite könnte sich hier ein näherer Blick durchaus lohnen.

Eine günstige, dividendenstarke Bankaktie

Natürlich hat die Aktie der Société Générale dabei das derzeitige Niedrigzinsumfeld innerhalb Europas zu verkraften und ist möglicherweise operativ nicht in Top-Form. Die Bewertung dieser Bankaktie scheint fundamental jedenfalls preiswert zu sein, zumal das Geldhaus weiterhin profitabel ist. Die Dividende ist außerdem hoch und war zumindest in den letzten Jahren zuverlässig und nachhaltig.

Ob dieser Bankenmix einen näheren Foolishen Blick von dir wert ist, ist abschließend deine Entscheidung. Aber, wie gesagt: In Zeiten der hohen Bewertungen vieler Indizes müssen Investoren auf der Suche nach günstigen, dividendenstarken Aktien vielleicht zu einigen Kompromissen bereit sein. Oder auf günstigere Gelegenheiten warten.

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Passend zum Thema
1 6.002

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More