Es steht fest: Die erste Aktie, die ich im Monat Oktober kaufen werde, ist die von General Mills (WKN: 853862). Wobei: Genauer muss ich sagen, die erste Aktie, die ich erneut kaufen werde. In die Anteilsscheine des US-amerikanischen Lebensmittelkonzerns bin ich nämlich bereits seit fast zwei Jahren investiert.

Viel wichtiger dürfte jetzt allerdings sein, weshalb ich in die Aktie von General Mills investiere. Anhand dieser Gründe wird sich zeigen, ob die Aktie auch für dich interessant sein könnte. Oder aber, ob du eher nach anderen Alternativen Ausschau hältst. Werfen wir im Folgenden daher einen kurzen Blick auf die drei ausschlaggebenden Punkte, die jetzt für mich für General Mills gesprochen haben.

1) General Mills: Die günstige Bewertung

Dreh- und Angelpunkt meiner Investitionsthese ist die günstige fundamentale Ausgangslage, die die Aktie von General Mills derzeit bietet. Das Geschäftsmodell als Lebensmittelkonzern ist schließlich ein eher gemächliches und defensives. Das heißt, dass Foolishe Investoren für derartige defensive Aktien definitiv nicht zu viel bezahlen sollten.

Wie auch immer: Viele Zahlen, die ich derzeit anschaue, sind weit entfernt davon, teuer zu sein. Gemessen an dem aktuellen Aktienkurs von 62,52 US-Dollar (02.10.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie von 3,59 US-Dollar beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von 17,4. Selbst dieser Wert ist im Peer-Vergleich alles andere als zu teuer. Aber es kommt noch besser:

General Mills konnte im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2021 ein Ergebnis je Aktie von 1,03 US-Dollar vorweisen. Sprich: Wenn wir diesen Wert auf das Gesamtjahr hochrechnen, erhalten wir 4,12 US-Dollar. Das entspricht bei dem aktuellen Aktienkurs einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 15,2.

Wie ich es auch drehe und wende: Die Aktie von General Mills erscheint mir zumindest moderat bewertet. Auch die aktuelle Dividendenrendite von 3,26 % erscheint immer noch attraktiv. Wobei das bloß ein kleiner Vorgeschmack sein könnte.

2) Aussicht auf Dividendenwachstum

Das Management von General Mills hat nämlich erst kürzlich einen Schritt getan, den viele Einkommensinvestoren lange erwartet haben: die eigene Dividende erhöht. Nach drei Jahren mit Dividendenzahlungen von 0,49 US-Dollar ist jetzt die Ausschüttungssumme je Aktie und Vierteljahr auf 0,51 US-Dollar erhöht worden. Ein starker, aber möglicherweise überfälliger Schritt.

Selbst nach der Dividendenerhöhung beläuft sich das Ausschüttungsverhältnis schließlich auf moderate ca. 50 %, was zeigt: Weiterer Spielraum wäre vorhanden. Zudem können Dividendenjäger davon ausgehen, dass diese Dividende jetzt in Stein gemeißelt ist. General Mills ist schließlich ein jahre- und jahrzehntelang stabiler Zahler.

Was jedoch ebenfalls wichtig ist, möglicherweise sogar das Wichtigste: General Mills besitzt in Anbetracht dieser Zahlen die Voraussetzung, dass das Dividendenwachstum künftig eine Konstante werden könnte. Sprich: Die momentan fast 3,3 % Dividendenrendite könnten bloß der Anfang sein. Über kurz oder lang werden hier höhere Dividendenrenditen locken.

3) Defensive Aktie in schwierigen Zeiten

Zu guter Letzt werde ich außerdem jetzt in die Aktie von General Mills investieren, um etwas mehr defensive Klasse meinem Portfolio hinzuzufügen. Als US-amerikanischer Lebensmittelkonzern mit über 100 verschiedenen, teils starken Marken verfügt das Unternehmen über eine spannende Ausgangslage. Aber das ist nicht alles.

Gerade in Zeiten von COVID-19 hat General Mills seine defensive Klasse bewiesen. Die Aktie hat solide performt und operativ sogar zugelegt. Einfach, weil mehr Verbraucher mehr Vorräte angelegt haben. Beziehungsweise schnelle und einfach zuzubereitende Kost zu Hause verzehrt haben. Ein Trend, der jetzt möglicherweise noch anhalten wird.

COVID-19 ist nicht vorbei und könnte im Herbst in eine weitere heiße Phase übergehen. Das heißt: General Mills besitzt nicht nur ein starkes, zeitloses Geschäftsmodell. Nein, sondern sogar die Chance, jetzt stark von dieser schwierigen Zeit zu profitieren. Und das mit den vorhandenen defensiven Ansätzen.

General Mills: Mein erster Kauf im Oktober!

Aus diesen drei Gründen steht daher fest, dass die erste Investition im Oktober die Aktie von General Mills sein wird. Wobei ich die bestehende Position eigentlich bloß aufstocke. Trotzdem glaube ich, dass der Gesamtmix einer sein könnte, über den auch du nachdenken solltest. Zumindest, wenn du auf der Suche nach einer attraktiv bewerteten, defensiven und zeitlosen Dividendenaktie bist.

The post Kauf steht fest! 3 Gründe, warum ich bei General Mills erneut zukaufe! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar