Einkommensinvestoren, aufgepasst! Ich weiß, dass eine Dividendenrendite von 5 % durchaus attraktiv sein kann. In sehr vielen Fällen bildet eine solche Ausschüttungsrendite einen idealen Kompromiss aus günstiger Bewertung und einem hohen Maß an Zuverlässigkeit ab. Ein Mix, auf den man sich als Foolisher Dividendenjäger durchaus versteifen kann.

Trotzdem sollten Foolishe Investoren bedenken, dass Dividendenwachstum ein wichtiger Renditetreiber und Schlüssel zum Erfolg sein kann. Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf ein Rechenbeispiel mit einer Dividendenrendite von 3 % sowie einem Ausschüttungswachstum von 10 % und vergleichen diese beiden Ansätze.

3 % Dividendenrendite & Wachstum langfristig gedacht

Häufig sind eher moderate Ausschütter für ein höheres Dividendenwachstum bekannt. Wenn wir in unserem heutigen Beispiel davon ausgehen, dass eine Aktie die eigene Dividende um jeweils 10 % pro Jahr steigern kann, so spricht das einerseits mittel- bis langfristig für ebenfalls höhere Aktienkurse. Allerdings wollen wir uns für heute auf die Dividende konzentrieren, die ebenfalls langfristig ein bedeutend höheres Niveau erreichen kann.

Geben wir diese Voraussetzungen beispielsweise in einen Sparplanrechner ein, so finden wir ziemlich zügig heraus, dass aus der 3%igen Dividendenrendite schnell bedeutend höhere Ausschüttungsrenditen werden. Ein solches rasanteres Wachstum führt beispielsweise zu mehr als 4 % Dividendenrendite nach fünf Jahren. Beziehungsweise zu mehr als 5 % Dividendenrendite nach sieben Jahren. Augenscheinlich zieht der niedrigere Wert nach nicht einmal einem Jahrzehnt mit dem konstanten Ausschütter mit 5 % Dividendenrendite gleich.

Natürlich sollten Foolishe Einkommensinvestoren bedenken, dass das bloß ein Teil des Dividendenwachstums sein kann. Mithilfe von Reinvestitionen kann man als Dividendenjäger schließlich künstlich ein Ausschüttungswachstum erzielen. Allerdings wollen wir auch das im Folgenden etwas berücksichtigen.

Wenn wir einfach mal recht stumpf davon ausgehen, dass man als Investor die 5 % Dividendenrendite voll und ganz reinvestieren kann, so erhält man nach einem Zeitraum von acht Jahren eine Dividendenrendite von 7,04 %, zumindest gemessen am ursprünglich investierten Einsatz, was zeigt: Auch ein künstliches Dividendenwachstum kann sich definitiv lohnen.

Wenn wir allerdings die 3 % Dividendenrendite ebenfalls auf das Dividendenwachstum von 10 % pro Jahr addieren, so erhalten wir bei diesem Rechenbeispiel nach acht Jahren eine Dividendenrendite von 7,06 %. Auch hier basierend auf der initialen Investition, was zeigt: Das Dividendenwachstum hätte sich auch hier ausgezahlt.

Dividendenwachstum als Form des Zinseszinseffekts

Ein solches Rechenbeispiel kann in der Theorie verdeutlichen, dass starke, hohe Ausschütter zwar eine attraktive Option sein können. Vor allem wenn sie zuverlässig sind, bieten sie ein gewaltiges Potenzial für passive Einkünfte. Gemessen an der Gesamtrendite und auch an der Dividendenrendite kann ein starkes Dividendenwachstum jedoch ein größerer Hebel für das erfolgreiche Investieren sein.

Tatsächlich handelt es sich beim Dividendenwachstum ebenfalls um eine Variante des Zinseszinseffektes, bei dem sich die initiale Dividende konsequent erhöht und für herausragende Renditen sorgt. Die Zeit ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg, der nicht unterschätzt werden darf.

Zumal der Unterschied über viele Jahre oder Jahrzehnte bedeutend größer werden kann: Wenn wir unsere Rechenbeispiele unter Berücksichtigung der Reinvestitionen weiterdenken, so kommt die lediglich konstante Dividendenrendite von anfangs 5 % nach 15 Jahren auf eine Ausschüttungsrendite von rund 10,4 %. Wie gesagt: Auch hier erneut auf Basis der initialen Investition.

Das Dividendenwachstum und die Reinvestitionen würden rein rechnerisch hingegen auf eine Ausschüttungsrendite von 18,7 % kommen. Das zeigt: Das wäre die lukrativere Alternative gewesen.

Überdenke deinen Ansatz!

Foolishe Dividendenjäger sind daher gut beraten, ihren Dividendenansatz grundlegend zu überdenken. Es gibt zwar Situationen wie beispielsweise eine Last-Minute-Ruhestandsrettung, in denen hohe Dividendenrenditen gefragt sind. Wer jedoch viel Zeit mitbringt, der sollte besser auf Dividendenwachstumsaktien setzen.

The post Hohe 5 % Dividendenrendite? Darum können 3 % mit einem Wachstum von 10 % attraktiver sein! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar