Warren Buffetts Erfolgsbilanz bei der Erzielung hoher Renditen ist beispiellos. Seinem Rat zu folgen, könnte daher eine gute Idee sein, um die Aussichten deines Rentenfonds zu verbessern.

Ja, es besteht die Gefahr, dass es in den kommenden Monaten zu einem zweiten Börsencrash kommt. Durch den Kauf hochwertiger Aktien zu niedrigen Preisen und einen langfristigen Horizont könntest du jedoch beeindruckende Renditen erzielen. Und das könnte dein Renteneintrittsdatum vorverlegen.

In den Aktienmarkt investieren

Warren Buffetts Kapital war schon immer auf den Aktienmarkt ausgerichtet. Obwohl er immer beträchtliche Mengen an Bargeld gehalten hat, dient dies eher der Sicherheit und der Liquidität, die für den Kauf weiterer Aktien erforderlich ist, als der Erzielung einer hohen Rendite.

Seinem Beispiel zu folgen und die Börse zum Aufbau eines Pensionsfonds zu nutzen, könnte im Vergleich zum Kauf anderer Vermögenswerte ein vernünftiger Schritt sein.

Andere gängige Vermögenswerte, wie Anleihen und Immobilien, könnten derzeit aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Risiken einen gewissen Reiz haben. Aber die vergangene Entwicklung des Aktienmarktes zeigt, dass eine Erholung sehr wahrscheinlich ist.

Daher könnten Aktien deutlich höhere Renditen als andere Anlageklassen abwerfen. Und sie könnte einen größeren positiven Einfluss auf deine Rentenpläne haben.

Warren Buffett’s Fokus auf Qualität zu einem niedrigen Preis

Warren Buffett hat immer versucht, qualitativ hochwertige Unternehmen zu kaufen, wenn sie zu niedrigen Preisen handeln. Zum Beispiel hat er Unternehmen gekauft, die große Wettbewerbsvorteile haben. Das bedeutet im Wesentlichen, dass sie einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Konkurrenten haben, der es ihnen ermöglicht, eine höhere Rendite zu erzielen.

Wenn solche Unternehmen zu einem attraktiven Preis gekauft werden, bieten sie den Investoren eine relativ günstige Chance auf Risiko und Ertrag.

Gegenwärtig werden viele Aktien zu niedrigen Preisen gehandelt. In einigen Fällen sind ihre niedrigen Bewertungen aufgrund der schwierigen Aussichten gerechtfertigt.

Aber in vielen Fällen kann eine schwache Stimmung der Investoren gegenüber bestimmten Branchen und Sektoren Kaufgelegenheiten für langfristige Investoren bieten. Unterbewertete Aktien können in dem Maße, in dem sich die wirtschaftlichen Aussichten verbessern, zu besseren Ergebnissen und beeindruckenden Kapitalerträgen führen.

Kurzfristige Sorgen

Die Aussicht auf einen zweiten Börsencrash wird langfristige Investoren wie Warren Buffett wohl kaum beunruhigen. Er hatte schon immer die Ruhe weg bei kurzfristiger Volatilität am Aktienmarkt. Das liegt daran, dass er eine langfristige Sicht auf seine Investitionen hat. Das hat es ihm ermöglicht, zu kaufen, wenn die Aussichten an der Börse sehr unsicher sind und die Aktienkurse relativ niedrig sind.

Da viele Investoren, die sich einen Pensionsfonds aufbauen wollen, wahrscheinlich einen langen Zeithorizont haben, sollten kurzfristige Abschwünge keine große Sorge bereiten. In diesem Zusammenhang könnten sich sogar weitere Kaufgelegenheiten bieten.

So kannst du dein Portfolio aufstocken und in den kommenden Jahren weiter vom Wachstumspotenzial des Aktienmarktes profitieren.

The post Geld, um es heute zu investieren? Ich würde diese 3 Tipps von Warren Buffett befolgen, um vorzeitig in Rente zu gehen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 13.09.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Schreiben Sie einen Kommentar