Wasserstoffaktien wie Nel (WKN: A0B733) oder PowerCell Sweden (WKN: A14TK6) sind derzeit in aller Munde und werden entsprechend stark im Kurs getrieben. Dennoch sind sie auch weiterhin sehr anfällig, weil die Unternehmen noch keine Gewinne erzielen und deshalb Kapitalerhöhungen nicht ausgeschlossen sind. Zudem besteht weiterhin eine hohe Abhängigkeit von Kapitalgebern.

Wer dennoch in den Sektor investieren möchte, könnte unter den schon länger etablierten und breiter aufgestellten Firmen Ausschau halten, die dennoch vom Wasserstoffboom profitieren. Dazu gehört auch die Hexagon Composites (WKN: 904953)-Aktie. Welches Geschäft das Unternehmen betreibt und was es alles auszeichnet, erfährst du hier.

Hier ist Hexagon Composites zu Hause

Hexagon Composites findet 1999 seine Ursprünge und ist heute ein weltweit führender Anbieter von Technologien für saubere Energien in den Bereichen Gasspeicherung, -verteilung, Kraftstoffsysteme und Antriebsstränge. Die Gruppe ist in die vier Geschäftsbereiche Agility Fuel Solutions, Hexagon Purus, Hexagon Mobile Pipeline und Hexagon Ragasco unterteilt.

Dabei steht Agility Fuel Solutions für saubere Kraftstofflösungen für mittlere und schwere Nutzfahrzeuge. Zu den Produkten gehören Energiespeicher- und -abgabesysteme, Antriebsstranglösungen und Verbundzylinder.

Hexagon Purus ist der weltweit führende Anbieter von leichten Hochdrucktanks und Systemen zur Speicherung und Verteilung von Wasserstoff, Erdgas und Biogas. Die Produkte decken ein breites Spektrum an Mobilitäts- und Speicheranwendungen ab und ermöglichen es dem Kunden, seinen CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Hexagons mobile Pipelinelösungen ermöglichen eine sichere Verteilung von komprimiertem Erdgas (CNG), Biogas und Industriegasen und werden zunehmend zur Gasversorgung eingesetzt, wenn keine Pipeline vorhanden ist.

Hexagon Ragasco ist spezialisiert auf die Herstellung von Niederdruck-Verbundflaschen für Flüssiggas (LPG), die hauptsächlich im Freizeitbereich, in Haushalt und Industrie Verwendung finden.

Die Produktion findet in automatisierten Werken in Norwegen, Deutschland und den USA statt, während Hexagon seinen Sitz in Alesund (Norwegen) hält.

Vorteilhafte Aktionärsstruktur

Wer einmal die Anteilseignerstruktur verschiedener Unternehmen mit deren Aktienkurs-Performance vergleicht, wird Verblüffendes feststellen, denn häufig führt eine höhere Managementbeteiligung langfristig auch zu einer guten Kursentwicklung.

Bei Hexagon Composites hält der Aufsichtsratsvorsitzende Knut Trygve Flakk etwa 16,4 % aller Anteile, die heute einen Wert von circa 86,3 Euro besitzen (18.10.2019). Doch hat sich die Beteiligung bisher für ihn ausgezahlt? Eindeutig ja, denn der Kurs ist seit 2001 um etwa 700 % gestiegen und damit sogar deutlich stärker als der DAX, der bei etwas über 100 % Zuwachs steht (18.10.2019).

Bisherige Geschäftsentwicklung

Einer guten Kurs- liegt meist eine solide Geschäftsentwicklung zugrunde. So ist Hexagons Umsatz im Zeitraum 2009 bis 2018 von 868 auf 1.485 Mio. Norwegische Kronen gestiegen. Das Ergebnis unterlag zwar stärkeren Schwankungen, fiel jedoch immer positiv aus. Es verbesserte sich von 61 auf 141 Mio. Norwegische Kronen. Zudem ist das Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von circa 45 % nicht zu hoch verschuldet.

Auch im ersten Halbjahr 2019 konnte der Umsatz weiter von 783 auf 1.703,9 Mio. Norwegische Kronen verbessert werden. Getrieben wurde dieser Zuwachs aber auch durch die Komplettübernahme der Agility Fuel Solutions im November 2018. Operativ lag der Gewinn mit 95,2 Mio. Norwegischen Kronen 6,3 % unter dem Vorjahr. Agility entwickelt unter anderem auch Batterien und Elektroantriebsstränge, sodass Hexagon zukünftig von sehr vielen verschiedenen Antriebstechniken profitieren wird.

Jetzt neu: kostenlose Studie „Cannabis — Der grüne Rausch“

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne … doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum The Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat — du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Die neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom… es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Motley Fool Deutschland 2019

The Motley Fool
Author: Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst