An den Märkten herrscht momentan Chaos. Der DAX ist weit von seinem am Anfang des Jahres erreichten Allzeithoch entfernt. Betrachtet man die Performance über die letzten zwölf Monate, gibt es in den großen Aktienindizes aktuell viele Verlierer und nur sehr wenige Gewinner.

Unter dieser seltenen Spezies der Gewinner gibt es aber eine Aktie, die aus der Masse heraussticht und sich im Wert vervierfacht hat! Die Rede ist von der HelloFresh (WKN: A16140)-Aktie. Deren Kurs ist von weniger als 10 Euro auf aktuell 37,38 Euro (Stand 08.05.2020) in die Höhe geschnellt und hat damit alle anderen Mitglieder von DAX und MDAX locker hinter sich gelassen.

Mit Vollgas durch die Krise

Ein Blick in den Geschäftsbericht verrät auch, warum das so ist. Das Unternehmen ist schon vor Ausbruch der Coronakrise stark gewachsen. Im letzten Geschäftsjahr konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 41 % gesteigert werden. Doch was noch wichtiger ist: Die Gewinnzone ist in greifbare Nähe gerückt.

Nach Steuern blieb ein Verlust von 7,4 Mio. Euro übrig, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 90,6 Mio. Euro ausgewiesen wurde. Ein riesiger Schritt in die richtige Richtung also.

Angesichts der momentanen Situation ist es nicht weit hergeholt, davon auszugehen, dass sich viele Leute dafür entscheiden, sich die HelloFresh-Boxen liefern zu lassen, statt in den Supermarkt zu gehen.

Der Bericht über das erste Quartal des Jahres scheint das auch voll und ganz zu bestätigen. Praktisch alle relevanten Kennzahlen sind gestiegen. Beispielsweise konnte die Zahl der aktiven Kunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 68 % gesteigert werden. Und auch der Umsatz ist um 66 % in die Höhe geschnellt, was sich positiv auf den Gewinn ausgewirkt hat.

Denn aus dem Verlust von 36 Mio. Euro im Vorjahresquartal konnte in diesem Jahr ein Gewinn von 35 Mio. Euro gemacht werden. Angesichts der phänomenalen Zahlen wurde auch gleich der Ausblick für das Gesamtjahr massiv nach oben geschraubt.

Bisher ist man von einem Umsatzwachstum in der Größenordnung von 22 bis 27 % ausgegangen. Da das erste Quartal aber bereits so viel besser gelaufen ist als erwartet, wird das erwartete Wachstum nun auf einen Wert zwischen 40 und 55 % angehoben.

Wachstum, Wachstum, Wachstum

Das scheint zu bestätigen, dass man davon ausgeht, dass der Rest des Jahres nahezu genauso gut verlaufen wird wie der Jahresstart.

Doch es kommt noch besser. Denn auch die Bilanz sieht inzwischen hervorragend aus. Dank des boomenden Geschäfts ist der Free Cashflow, der angibt, wie viel Geld letztendlich auf die Unternehmenskonten geflossen ist, auf 111 Mio. Euro gestiegen. Im Vorjahr gab es hier noch leichte Mittelabflüsse in Höhe von 3,6 Mio. Euro.

Momentan ist das Unternehmen an der Börse mehr als 5 Mrd. Euro wert. Die Frage ist nur, ist das Unternehmen so viel Geld wert?! Das hängt aus meiner Sicht ganz davon ab, wie sich das Geschäft weiterentwickelt. Wichtig ist die Frage, ob es momentan eine Sonderkonjunktur gibt oder ob das Momentum gehalten werden kann.

Denn sollten über die nächsten Monate Tausende Kunden ihr Abo kündigen, dann kann das Unternehmen sehr schnell wieder in die Verlustzone fallen. Doch der extrem starke Ausblick für das restliche Jahr weckt Hoffnungen, dass es sich um einen längerfristigen Aufschwung des Liefergeschäfts handeln könnte.

The post Diese Aktie trotzt dem Crash und steigt und steigt und steigt … appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details. Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.