Vestors Capital
News für Finanzchefs

Das Management von Tesla spricht über Nachfrage, Barbestand und Wettbewerbsvorteile

Die Investoren beobachteten Tesla (WKN:A1CX3T) letzte Woche aufmerksam. Das Unternehmen gab seine Ergebnisse zum zweiten Quartal bekannt, nachdem sein Aktienkurs in den letzten 12 Monaten um 500 % gestiegen war. Der Quartalsbericht hatte also hohe Erwartungen zu erfüllen.

Während die Ergebnisse des Elektroautoherstellers anfänglich die Anleger beeindruckten und die Aktie am Mittwoch im nachbörslichen Handel stieg, brachen die Aktien zum Ende der Woche ein. Eine Verschnaufpause war für die Wachstumsaktie überfällig.

Während die Investoren den Quartalsbericht verdauen, der das vierte Quartal in Folge mit schwarzen Zahlen markiert, hier ein Blick auf einige der wichtigsten Erkenntnisse aus Teslas Telefonkonferenz zum zweiten Quartal.

1. Die Liquiditätslage von Tesla verbessert sich

Tesla-Finanzchef Zachary Kirkhorn wies darauf hin, dass sich die Cash-Position verbessere, wodurch sich Tesla weiter von der risikoreichen Bilanz entferne, die es früher hatte.

“Was den Cashflow betrifft, so stieg unsere Cash-Bilanz auf den bisher höchsten Stand von 8,6 Milliarden US-Dollar, einschließlich freier Cashflows von über 400 Millionen US-Dollar”, erklärte Kirkhorn. Der CFO fuhr fort, dass dies auch dann geschah, als das Unternehmen seine Kapitalausgaben erhöhte, um in seine neuen Werken in Shanghai und Berlin zu investieren.

2. Autonomes Fahren ist Teslas größte Chance

Ein großer Teil von Teslas Telefonkonferenz wurde damit verbracht, die Bemühungen zu besprechen, die volle Fähigkeit zum Selbstfahren (FSD) zu erreichen. “FSD bleibt bei weitem und bei weitem die größte Chance auf kurze Sicht”, sagte Kirkhorn. “Je nachdem, wie man rechnet, ist [die Gelegenheit] wahrscheinlich mindestens 100.000 US-Dollar pro Auto wert”, fügte Musk später hinzu.

Die Fahrzeugsoftware von Tesla hat sich im Laufe der Zeit verbessert. Kürzlich veröffentlichte Tesla ein Update für seine Fahrzeuge, um Ampeln und Stoppschilder zu sehen und entsprechend reagieren zu können. Schließlich ist Tesla davon überzeugt, dass es autonomes Fahren ermöglichen kann, das sicherer ist als das menschliche Fahren – und es plant, dies mit einem Over-the-Air-Software-Update zu tun. Natürlich sagt Tesla, dass, selbst wenn dies gelingen sollte, die Einführung durch eine behördliche Genehmigung begrenzt sein wird und von Land zu Land variieren kann.

3. Der Wettbewerbsvorteil von Tesla

Es gab eine Zeit, in der die Fertigung Teslas Schwäche zu sein schien. Fertigungsprobleme plagten die anfänglichen Produktionsanläufe des Model S, Model X und Model 3. Aber der Produktionsstart des Model 3 von Tesla im neuen Werk in China und des neuen Model Y im kalifornischen Werk verliefen nicht nur reibungslos, sondern auch mit einem schnelleren Tempo als bei früheren Einführungen.

“Es ist ein besseres Werk für weniger Geld in kürzerer Zeit”, sagte Musk über die verbesserte Effizienz beim Bau von Autowerken und neuen Produktionslinien.

Der CEO ging sogar so weit zu sagen, dass er glaubt, dass die Fertigung zum Wettbewerbsvorteil wird. “Der langfristige und nachhaltige Vorteil von Tesla wird also meiner Meinung nach die Fertigung sein.

4. Große Hoffnungen für Tesla Energy

Es ist leicht zu übersehen, da Teslas Geschäftsbereich Energieerzeugung und -speicherung (genannt Tesla Energy) im zweiten Quartal nur 6 % des Gesamtumsatzes ausmachte. Aber Musk setzt große Hoffnungen in dieses Geschäft. “Ich denke, langfristig wird Tesla Energy ungefähr die gleiche Größe haben wie Tesla Automotive”, sagte er.

5. Die Nachfrage ist solide

Schließlich wies Tesla erneut Bedenken zurück, dass die Nachfrage zu einem begrenzenden Faktor für die Fahrzeugumsätze wird. Musk betonte jedoch, dass es nicht die Nachfrage sei, die die Auslieferungen auf das Ziel von 500.000 Einheiten in diesem Jahr (gegenüber 368.000 im Jahr 2019) begrenzen könne, sondern die Produktion. “Die Nachfrage ist kein Problem, definitiv nicht”, sagte er.

Seit der Einführung von Teslas Model S im Jahr 2012 haben Kritiker oft gesagt, dass Tesla die Nachfrage nach seinen Produkten überschätzt. Dennoch haben sich die jährlichen Lieferungen in den letzten fünf Jahren etwa verzehnfacht.

The post Das Management von Tesla spricht über Nachfrage, Barbestand und Wettbewerbsvorteile appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 25.07.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Hinterlassen Sie eine Antwort

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More