Ist die Aktie von Daimler (WKN: 710000) nun ein Kauf oder nicht? Eine Frage, die viele Investoren in diesen Tagen mit Sicherheit ein wenig beschäftigt. Immerhin: Der Aktienkurs ist historisch gesehen weiterhin preiswert. Doch auch die Probleme sind noch immer aktuell und das Unternehmen seit ein, zwei Jahren in einem Abwärtsstrudel. Ein brisanter Mix.

Nun gibt es jedenfalls Neuigkeiten zu dem DAX-Autobauer, die einige Investoren interessieren dürften. Einerseits betrifft das beinahe triviale Dinge wie die Hauptversammlung und die Dividende. Doch auch das operative Geschäft und eine mögliche Erholung ist ein Thema, das für einen Rebound sorgen könnte.

Lass uns daher im Folgenden einmal einen Blick auf diese News riskieren. Und versuchen, sie in den neuesten Kontext einzuordnen.

8. Juli: Wichtiger Termin für Dividendenjäger

Doch lass uns zunächst einmal über das vermeintlich Triviale sprechen: Wie Daimler verkündet hat, werde die diesjährige Hauptversammlung im Sommer dieses Jahres nachgeholt. Am 8. Juli soll es für die Investoren so weit sein. Jedoch mit gewissen Einschränkungen. Denn auch beim DAX-Autobauer wird das Meeting in Anbetracht des noch immer aktuellen Coronavirus in einer digitalen Variante stattfinden.

Allerdings ist und bleibt dieses Event ein wichtiger Meilenstein für Einkommensinvestoren. Auf der Hauptversammlung dürfte schließlich der diesjährige Vorschlag für die Dividend beschlossen werden. Daimler möchte für die letzten zwölf Monate 0,90 Euro auszahlen, die bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 29,19 Euro (27.04.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) einer Dividendenrendite von 3,09 % entsprechen.

Dabei sollten Investoren jedoch nicht vergessen, dass diese bereits auf massive Kürzungen zurückgeht. Im letzten Jahr hat Daimler schließlich noch 3,25 Euro ausgezahlt. In Anbetracht der weiterhin sehr durchwachsenen Ergebnisse sollten Dividendenjäger vorsichtig sein, was die künftigen Dividendenpläne angeht. Ein konstanter Zahler ist Daimler schließlich nicht mehr.

China: Zurück zum Alltag?

Positivere Neuigkeiten gibt es allerdings aus dem Reich der Mitte. Wie das Management des DAX-Autobauers die Investoren wissen ließ, nähere man sich hier mit großen Schritten wieder der Normalität. Na ja, zumindest einigermaßen.

Immerhin sieht man hier inzwischen erste Anzeichen der Normalität. So hat Daimler im Monat März rund 50.000 Automobile im hiesigen Markt absetzen können. Nach einer Phase der Schließungen der Verkaufsflächen und des Produktionsstopps ein erster Schritt in eine vielleicht bessere zweite Jahreshälfte.

Allerdings gibt es auch hier weiterhin gewisse Einschränkungen. China ist für Daimler und den Rest der Autoindustrie zwar ein wichtiger Markt, die USA sind jedoch in etwa gleichrangig und noch immer von der Corona-Krise betroffen. Genauso wie der europäische Markt. Weiterhin gibt es außerdem Einschränkungen in der Produktion.

Dass es in China eine teilweise Rückkehr zur Normalität gibt, ist zwar ein gutes Zeichen. Dürfte alleine jedoch nicht ausreichen, damit die Aktie auch einen operativen Turnaround vollführt.

Es bleibt kritisch in Coronazeiten

Das Coronavirus dürfte die Automobilindustrie daher weiterhin im Würgegriff halten. Eine nachhaltige Besserung wird es erst geben, wenn das Problem auf globaler Ebene gelöst wird. Davon scheinen wir allerdings noch immer weit entfernt.

Dass sich der chinesische Markt erholt und es zumindest eine kleine Dividende gibt, kann ein Trostpflaster sein. Die Unsicherheit hält jedoch weiter an.

The post Daimler-Aktie: Neues zu Dividende und China-Rebound! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Börsencrash 2020: Deine Chance, Millionen zu verdienen?

Diese Aktien sind unserer Meinung nach perfekt im jetzigen Markt positioniert. Mit starken Bilanzen, stabilen Geschäftsmodellen und der Chance auf Kursverdopplung.

Wenn du jemals bereut hast, im letzten Marktabschwung nicht investiert zu haben, dann ist dies jetzt deine Chance! Unser Analysten-Team hält diese 6 Aktien jetzt für großartige Einstiegs-Chancen.

Dazu bieten wir Stock Advisor Deutschland jetzt für kurze Zeit für 50 % vom regulären Preis. Und das bei voller Geld-zurück-Garantie in den ersten 30 Tagen.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.